Windows 8: Sprache wechseln

Früher war es nicht möglich, in den normalen Home-Versionen von Windows die Sprache des Betriebssystems einfach zu wechseln. Entweder man musste auf eine höhere Version aktualisieren oder Wege der Grauzone beschreiten. Mit Windows 8 ist das zum Glück vorbei, man kann mittlerweile die Sprache ganz einfach und vor allem kostenlos systemweit ändern.

Die Installation ist reaktiv einfach erledigt, solltet ihr also mal in die Verlegenheit kommen, ein anderes Sprachpaket installieren zu müssen, dann geht wie folgt vor.

Ab in die Systemsteuerung, den Punkt Sprache hinzufügen suchen und aktivieren. Kann man natürlich auch, wie im ersten Screenshot zu sehen, über die Suche der Modern UI machen.

Danach die gesuchte Sprache auswählen und aktivieren. Hier wird allerdings erst einmal standardmäßig das Tastaturlayout anpassbar, die Windows-Oberfläche muss ja auch noch in einer anderen Sprache dargestellt werden, deshalb muss man noch einmal in die Optionen um dieses separat zu laden.

Danach bekommt ihr die Möglichkeit das Paket zu installieren, was ihr logischerweise machen solltet 😉

Nach der Installation seht ihr in eurer Übersicht alle installierten Sprachen. Sofern ihr wechseln wollt, müsst ihr eure präferierte Sprache nach oben schieben.

That’s it!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Gibt´s auch ein plattdeutsches Sprachpaket? Würde mich mal interessieren, wenn es auch elsässisch gibt.

  2. @Owin: Das ist in dem Fall dann nur das Keyboard-Layout – falls ich das jetzt nicht falsch verstehe. Bei mir lässt sich bei einigen Spracheinstellungen eben die „Display language“ installieren, bei einigen gibt es dann z.B. nur das Keyboard-Layout.

    So oder so ist es großartig ENDLICH mal nicht von der Sprache des WIndows-Images abhängig zu sein. Soll bei mir heißen: Nie wieder deutsches Windows auf allen Systemen! 😀

  3. Man kann auch mit der Kombination „Windows-Taste + Leertaste“ zwischen den installierten Sprachen wechseln.

  4. Wenn es so einfach wäre: Habe die englische Enterprise zum Spielen auf dem Firmenrechner, da wird kein Sprachpaket zum Download angeboten.

  5. Wie wirkt sich das auf das Diktierprogramm aus? Wechelt das auch von DE nach EN?

  6. Wenns zukünftig so bequem funzt, geben wir doch unser eigenes Nachdenken auf
    ? Dem Cluod-Computing stehe ich privat, als auch von geschäftsseite sehr skeptisch gegenüber. Bis vor kurzem bemühten sich Heerscharen von Hackern um die Daten auf unseren Rechnern und Servern. Antivrprogrammeunterstützten uns User dabei, Hackern und Viren ihre Arbeit erschweren. Zukünftig geben wir freiwillig die Kontrolle über unsere Daten in die Hände der „Cluod-Betreiber“. Was kommt dann? Gerade im Amerkanischen und Chinesischen sind Datenschutz und Privatsphäre doch Fremdwörter und werden als lästiges Übel empfunden.

  7. Harald Bröckl says:

    Was soll ich machen? Habe die Sprache russisch installiert und jetzt funktioniert das anmeldepasswort nicht mehr.

  8. Ich habe eine dänische Version von Windows 8 wo bei der Installation nicht die deutsche Sprache zur Auswahl steht!!:(( wenn ich Windows 8 installiere kann ich denn später trotzdem auf deutsch umstellen obwohl das bei der Installation nicht zu Verfügung steht??

  9. Alles schön und gut soweit. Aber wenn ich in Russisch, Tastaturlayout mnemonisch, nach schtsch suche oder nach ju, dann ist da nichts. Waren da etwa Stümper am Werk? Man sollte vielleicht mal einen Slawisten ranlassen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.