Windows 8: Abschied von Aero Glass

Was war das 2006 für ein Aufschrei, als Microsoft mit Windows Vista die Aero Glass-Oberfläche vorstellte. Zu bunt, zu laut und überhaupt nicht professionell – so hieß es. In den letzten Jahren ist Aero Glass ein treuer Begleiter geworden, den zumindest ich schick finde – und wer es nicht schick findet, der konnte es ja deaktivieren.

Doch nun ist das Ende gekommen, Windows 8 wird kein Aero Glass, so wie wir es kennen, mehr unterstützen. In einem schier endlosen Beitrag geht man Microsoft auf die Gründe ein, warum man sich zu diesem großen Schritt entschlossen hat. Ästhetischer soll es werden und schlanker – ganz im Sinne der Metro-Oberfläche. Und nun kommst du: Aero Glass – ein schwerer Verlust für Windows 8?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

66 Kommentare

  1. Stuntdriver says:

    Wenn ich den Screenshot schon sehe. Wann schafft es Microsoft endlich die explorerfenster in tabs zu organisieren. Bei einem neuen Betriebssystem eine solche Trendentwicklung zu verschlafen finde ich schon ambitioniert.

  2. Ach Microsoft, warum musst du das so gegen die Wand fahren? Ich bleib bei Windows 7. Gibt ja auch Leute die seit 11 Jahren auf XP sind, ich mach das mit Windows 7.

  3. Ganz klar: JA. Habe mich so an das Durchschimmern des Wallpapers gewöhnt, dass ich es furchtbar fände auf große graue Balken zurückzukehren..

  4. Tja, was soll man machen… Ich finde die Windows-7-Oberfläche jetzt auch nicht berauschend, nur mit Themes wie Blend oder Shine macht das wirklich Spaß. Für mich kommt es dann auf jeden Fall drauf an, wie sich Metro anfühlt – vielleicht ist es ja auch ohne Transparenz ne gute Sache.

  5. Spontanejakulat says:

    Dürfte tatsächlich das neue Vista werden. Ich jedenfalls nutze recht gerne transparente Themes, die ja somit hopps gehen dürften. Dann noch Metro. Da überwiegen allmählich die Abstriche gegenüber den interessanten Neuerungen. Einzig interessant für mich wäre jetzt nur noch ein tatsächlicher Performancegewinn. Aber ob der in der Praxis ins Gewicht fallen wird, muß sich erstmal beweisen. Mit dem Rest könnte ich auch bisher ohne leben. Vor Service Pack 1 adoptiere ich da eh nichts. 😉

    Neugierig macht es mich aber dennoch bezüglich der Tablets. Theoretisch, vorausgesetzt die verschustern nicht noch viele andere APIs wie bei der Diskussion um die freie Browser-Auswahl, dürften ja dann all meine Grafikanwendungen – ausreichende Performance vorausgesetzt – ausnahmslos auf diesen laufen. Da gucken die anderen Hersteller mit ihren Androiden und iOS aber in die Röhre. Photoshop Express is‘ ja nur ’n Witz.. Dürfte also demnach sehr attraktiv für mobile Grafikanwender werden, die kein Monster von Notebook in die Kneipe mitnehmen, aber dennoch ein wenig zwischen den Bieren pixeln können wollen.

  6. René Fischer says:

    Gut so! Habe ich tatsächlich nie Gefallen daran gefunden.

  7. Mittlerweile egal, was die machen, ich bleib bei 7, dem besten OS, das ich kenne… und die scheinen echt Nr. 8 mal wieder vollgegen die Wand zu fahren, aber danach wird’s bestimmt wieder besser 😀

    Vista hab ich auch ausgelassen… man kennt das ja ^^

  8. Das kann ich erst richtig beurteilen, wenn ich „mein“ Windows8 habe. D.h: alles so angepaßt (Farbe, Wallpaper, Fonts, alles mögliche etc.) wie mir das paßt.

    Auch bei Win8 kann man auf dem Desktop noch allerlei machen – und die Wirkung erschließt sich erst, wenn man das fertige insgesamt sieht.

    Auch Win7 im „Urzustand“ finde ich grottig, angepaßt gefällt mir das aber recht gut.

  9. Auch wenn man auf diesem einen Screeshot nicht besonders viel erkennen kann, so sieht es doch sehr schlicht, glatt und einfach aus.
    Fast schon ein wenig Retro. Ich brauche keine Transparenz (auch wenn ich sie nicht unbedingt ablehne), oft stört sie aber, da man (be)Schrift(ung) und Schaltflächen so viel schlechter erkennt.
    Aber es ist ja völlig egal was Microsoft macht, es wird eh an allen Ecken und Enden gemeckert.
    Das was bei Windows XP mit dem „Klicki-bunti“ Luna so, ab WindowsVista mit Aero und jetzt ist Aero mit Windows8 wieder weg, aber das ist nun auch nicht richtig.

  10. @Tom77
    Das selbe höre ich auch schon sein den Win 2000/XP Anfängen. Alles Holes blah blah. Manchmal habe ich das Gefühl das die Leute keine Veränderung wollen. Wenn das aber so wäre würden wir noch immer bei Windows95. Neue Zeiten erfordern auch neuartige Bedienungen.

    Ich frage mich wo sind eigentlich alle die jetzt die bei erscheinen von Win7 groß mundig angekündigt haben beim restlos veralteten XP zu bleiben weil ja neu = scheiße. Ob die Heute immer noch auf XP sind ich wage es zu bezweifeln.

    Leider ist die neu=scheiße Veränderungen=schlecht Mentalität doch verdammt hoch.

  11. Das heißt wohl, dass bei mir Win 7 so lange wie Xp läuft … also noch 7 oder 8 Jahre ^^

  12. Stuntdriver: Durch die Gruppierung in der Taskleiste hat man sozusagen „Tabs“

  13. Zum Screenshot muss man noch sagen, dass es sich hierbei um eine unfertige Version der Metro-Oberfläche handelt. Ich lasse mich diesbezüglich einfach überraschen und warte ab, wie das Ganze in Aktion aussieht und sich anfühlt.

    Zu Aero Glass: Ich mochte die Oberfläche von Anfang an und kann bis heute nicht verstehen, wie man sie zu bunt finden kann, schließlich ist sie größtenteils transparent. Windows XP war da mit seinen Bonbonfarben damals viel schlimmer, aber zum Glück gab es ja den silbernen Substyle.

  14. Ja! Ich mochte die Oberfläche und Ressourcen genug hat mein Rechner dafür. Ich sehs schon kommen, ich werd Windows 8 nicht mögen…

  15. Och, solange man das Zeugs auf den W2K-Style stellen kann, ist mir der Default-Style weitgehend wurscht (ja, ich bin so langweilig). Den XP-Stil fand ich ja ganz und gar augenkrebsverursachend, Win7 fand ich nicht so schlimm, ist mir persönlich aber immer noch zu schrill.

    Wie ich das so schreibe, komme ich mir fast so konservativ wie ein CDU- oder Grünen-Wähler vor 🙂

    Mutig fand ich die Aussage, alte Zöpfe abschneiden zu wollen und ein komplett neues API einzuführen. Da weiter oben Photoshop erwähnt wurde, wird Adobe vermutlich schlicht darauf hinweisen, das nur mit dem neuen CS7 auf Win8 gearbeitet werden kann, Updates für ältere Versionen sind ausgeschlossen…

  16. Paul Peter says:

    endlich. zurück in die Zukunft 🙂

    Auf jedenfall kein Verlust. wobei ich mir vorstellen könnte, dass es in den Einstellungen wieder aktiviert werden kann….

  17. Diesen Schritt kann ich (noch) nicht nachvollziehen. Windows 7 wirkt (für mich) sehr edel, was letztendlich zum großen Teil an Aero liegt, schließlich ist das ja die Oberfläche. Ich mochte den Stil, deswegen finde ich es umso trauriger, dass sich Microsoft nun davon trennen möchte. Die Metro-UI finde ich zu minimalistisch. Für Tablets, okay. Aber für meinen Home-PC ist mir das zu schlank. Ich habe ja gute Hardware verbaut, die auch benutzt werden möchte.

    Aber bevor man urteilt, sollte man erst das Endergebnis abwarten. Ich bin gespannt!

  18. Ach, das ist mir Schnuppe. Hab von Anfang an den Glas-Effekt der Aero-Oberfläche abgeschaltet.

  19. Aus dem MSDN-Artikel: „This style of simulating faux-realistic materials (such as glass or aluminum) on the screen looks dated and cheesy now, but at the time, it was very much en vogue.“ – Das trifft es für mich ziemlich gut.

    Ausserdem sehr lustig: Am Ende der Beschreibung jeder Windows-Iteration steht ein Satz der Art „Natürlich gab es eine Anzahl Benutzer, die das neue nicht mochten und lautstark ankündigten, bei der letzten Version zu bleiben“.

  20. Moin,

    habt ihr mal auf die Taskleiste geachtet ? Ein wenig Glassy oder ?

    Gruß: Matze

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.