Windows 10: Edge synchronisiert Passwörter

900

Dass man heutzutage Passwörter synchronisieren kann, dies dürfte bekannt sein. Google bietet es an und auch Mozilla hat im Firefox eine Lösung in petto. Auch Microsoft wird mit Windows 10 einen neuen Passwort-Manager in den Browser Edge bringen, der auf Wunsch die Passwörter speichert und diese auf Nutzerbefehl via Cloud mit anderen Geräten teilt. Bislang ist der Passwort-Manager von Microsofts Edge-Browser in der Windows 10 Build 10130 nicht dahingehend funktional, wohl aber in der schon ins Netz geleakten Build 10147. Hier erhält der Nutzer in den erweiterten Einstellungen die Möglichkeit, die Passwörter zu speichern. Ebenfalls ist es dort möglich, die Synchronisation via Cloud zu aktivieren, sodass man von anderen Windows Rechnern oder von Windows Phone auf die Passwörter zugreifen kann, die man so gespeichert hat. (via neowin)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Toll das Microsoft so eine Funktion nun auch hat, aber im Ernst…
    Wer nutzt sowas?
    In Zeiten wo Passwort-Tresore, wie 1Password oder Lastpass, gehackt werden, käme ich doch nie auf die Idee, im Browser sowas zu nutzen.

  2. Ich nutz das für einen Haufen Webseiten bei denen mich der Login schlicht nicht interessiert. Hab aus genau diesem Grund auch Logins mit total schwachen Passwörtern.

  3. @Markus ne ganze Reihe an Leuten die wenn sie im Firefox oder Chrome gefragt werden, ob sie das Passwort speichern wollen einfach auf „Ja, immer“ drücken.

  4. Sysadmin Margarethe says:

    Übrigens ist es seit Win 8.1 bereits möglich PW mit dem Internet Explorer zu synchronisieren – funktioniert dann einheitlich am Desktop/Tablet/WinPhone. Verwalten kann man das dann am Rechner in der Systemsteuerung, bei dem man mit entsprechendem MS-Konto angemeldet ist.

  5. Das klingt nicht wirklich innovativ, um ehrlich zu sein.

  6. @KPKoch,
    der Internet Explorer kann schon seit Windows (Phone) 8 die Lesezeichen, Verlauf und Passwörter über mehrere Geräte synchronisieren.

  7. @Markus
    Wie @Dominik Conrads schon sagte… Der unbedarfte Otto-Normal-Nutzer nutzt das gerne. Wenngleich er das nicht nötig hätte, da seine Logindaten vermutlich eh aus allerhöchstens zwei Emailadressen und drei Passworten bestehen, die in entsprechender Kombination bei 15 Diensten eingesetzt werden.

  8. @Markus
    Nachdem für Dich Browser, Passwort-Tresore o.ä nicht infrage kommen, interessiert mich, welche Hilfsmittel Du benutzt, um Bookmarks, PWs, etc. synchron zu halten.

    Danke für einen Tip.
    Gruss
    Sven

  9. Ein Highlight!, dass Apple schon lange Jahre anbietet 😛

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.