Anzeige

SoundCloud: Beschränkte Zugriffe für Dritt-Apps

Soundcloud

SoundCloud – lange Zeit das Eldorado der Remixer, Künstler und Mashup-Artists. Irgendwann wurde man erwachsener, bot Zusatzfunktionen für Künstler und Hörer an, denn irgendwie muss der Rubel ja rollen. Nun hat man eine weitere Neuerung verlauten lassen, die sich laut den Aussagen von SoundCloud „nur auf einige wenige Entwickler“ auswirken soll. Das API, welches SoundCloud bislang unbegrenzt für Entwickler anbot um auf den Dienst zuzugreifen, wird nun reglementiert.

Beginnend mit dem 1. Juli wird jeder angebotene Track dieses Limit erleben, innerhalb von 24 Stunden ist so der Zugriff per App auf 15.000 Play-Anfragen möglich. Dies betrifft keine eingebundenen Tracks und auch nicht die, die mittels offizieller App gehört werden – lediglich Apps von Dritt-Anbietern sind betroffen. Der Grund ist seitens SoundCloud der folgende: man habe festgestellt, dass einige Apps die Inhalte der Künstler missbräuchlich nutzen. Heißt sicherlich: Es gibt Apps, die Play-Zahlen in die Höhe treiben – und solche, die für die Downloads am laufenden Meter sorgen. Damit soll nun Feierabend sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Habe in der Vergangenheit schon hin und wieder in der Sonos App Tracks in Soundcloud, die nicht über Sonos abgespielt werden können. Nehme allerdings an, dass hier die jeweiligen Künstler/Uploader entsprechende Einstellungen vornehmen können. Es kommt dann nämlich der Hinweis, dass der gewählte Track nicht auf externen Playern (sinngemäße Formulierung) abgespielt werden kann. War allerdings bisher zu faul, dann die jeweiligen Tacks in der Soundcloud-App gegen zu testen. Fände ich allerdings sehr unpraktisch, wenn da ein Zusammenhang bestünde.

  2. Das geht los wie bei twitter. Traurig!

  3. Paul Peter says:

    Für Windows Phone gibt es bei heute keine offizielle App….

  4. Und tshüüss!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.