Windows 10: Das sind die einzelnen Aktivierungmethoden

windows 10Als Windows 10 veröffentlicht wurde, war das Thema „Aktivierung“ ein recht heißes Eisen, speziell in Bezug auf Aktivierung beim bzw. nach dem Update von einer Vorgängerversion. Wollte man es spöttisch darstellen, so war die Geschichte der Aktivierung von Windows 10 eine Geschichte voller Missverständnisse. Mittlerweile sollten diese wohl größtenteils ausgeräumt sein, allerdings hat uns Microsoft dann doch einmal eine gepflegte Übersichtsseite ins Netz gestellt, die noch einmal alle Aktivierungsmodalitäten von Windows 10 samt der einzelnen möglichen Stolperfallen auflistet.

Der Verbreitungsweg von Windows 10 war ja aufgrund der Möglichkeit, direkt ein Upgrade von Windows 7 oder 8.X durchzuführen, überwiegend digital: Man hat das Update reserviert und bei Bedarf die Updateprozedur durchgeführt – somit ist die „digitale Berechtigung“, wie Microsoft sie nennt, die eine große Aktivierungsmethode: Wer von einer berechtigten Vorgängerversion aktualisiert, Windows 10 bzw. das Upgrade auf Windows 10 Professional über den Store gekauft oder als Windows Insider seine Preview-Version genutzt hat, brauchte sich eigentlich um nichts mehr zu kümmern – die Aktivierung geschah online.

Windows 10

Käufer, die die Box-Varianten von Windows 10 erwarben, eine digitale Kopie von einem autorisierten Händler oder ein komplett neues Gerät mit 25-stelliger Seriennummer gekauft hatten, mussten diese ebenso über Eingabe selbiger aktivieren wie auch die Firmenanwender mit Volumenlizenzschlüssel bzw. MSDN-Abonnenten mit einem gültigen Vertrag.

Unter dem Strich stehen also vier Varianten für die direkte Onlineaktivierung sowie vier Varianten für die Aktivierung von Windows 10 via Produktschlüssel parat. Eigentlich ganz einfach und überschaubar und auch, wenn ich mich persönlich über diese Übersichtsseite freue, wäre es doch vielleicht ratsamer gewesen, diese vorab im Rahmen des Windows 10-Rollouts ins Netz zu stellen – das hätte dem ein oder anderen sicherlich ein paar graue Haare erspart.

(danke Andreas!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

20 Kommentare

  1. Und wie kann ich nun Windows 10 bei einem Clean-Install aktivieren wenn ich vorher ein Upgrade von Windows 7 gemacht habe?

  2. Das sollte dann bereits geschehen sein, spätestens nach Anmeldung mit Deinem Store-Konto?!

  3. Einfach installieren, Codeeingabe überspringen dann ist es automatisch aktiviert.
    Wichtig ist, dass W10 nach dem Upgrade auf aktiviert stand, dann kann man eine Clean Installiert machen.

    Was mich vom Upgrade aktuell noch abhält sind Kleinigkeiten, z.B. der Lockscreen. Hier sehe ich es wirklich nicht ein, dass ich mit der Maus auf den Benutzernamen muss, um mich anzumelden. Früher konnte man 2x Enter drücken, und man war wieder angemeldet. Jetzt muss man mit der Maus drauf, oder Tab und dann Enter.

    Und der Desktop. Wer kam auf die Idee, den Abstand gefühlt zu verdoppeln, einfach nicht zu verstehen.

  4. Nachtrag: das mit dem Store/MS Konto ist Nonsens. Das geht ohne! Die Hardware ist das „Konto“.

  5. Die Windows 10 Aktivierung ist der größte Mist den M$ je verzapft hat.
    Habe ne VM in der ich von 8.1 auf 10 upgedatet habe. Zu Sicherung hatte ich nen Export gemacht und nach einem Rechner Crash wollte ich diese neu aufsetzen und nur importieren.
    Online-Aktivierung fehlgeschlagen, Telefonische Aktivierung fehlgeschlagen, durchgestellt zum M$-Telefonisten …. und der traf die Aussage ich solle mir einen neuen Key kaufen, da beim Import die virtuellen Hardware-ID´s neu generiert werden (oder so)!

    Geht´s noch??? Da wirst du von M$ ja regelrecht gezwungen unsaubere Mittel zur Aktivierung anzuwenden.

  6. @Patrick – Danke für die Info, kann aber bei Leuten, die hinter einem recht restriktiven Proxy teilweise wirklich erst durch die Store-Anmeldung erfolgen (habe das selbst bei einigen Rechnern gehabt), weiß der Henker wieso?!

  7. „sitzen“ fehlte hinter dem Proxy 😉 !

  8. @Patrick
    Ja genau. Ich finde es verwunderlich, dass sich das Gerücht mit dem MS-Konto noch immer hält, obwohl es schon vor dem Windows 10 Release widerlegt wurde!

  9. @Patrick:

    das mit dem Lockscreen kann ich so nicht nachvollziehen. Einmal Enter und der zuletzt angemeldete User wird angezeigt. Dann ist in meinem Fall die PIN einzugeben und ich bin drin.

    Die Abstände kann man ganz einfach in der Registry anpassen:

    mit regedit HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Desktop\WindowMetrics aufrufen
    und dann IconSpacing & IconVerticalSpacing auf -1125 setzen. Neustart und fertig.

  10. @Oliver kann ich auch nicht sagen. Vielleicht macht Windows bei der Konto-Anmeldung das, was es bzgl. Der Aktivierung automatisch machen soll(te), dort zusätzlich/schneller.

    Ein anderer Punkt könnte sein, dass die Server in den ersten Stunden schlicht überlastet waren, und die Lizenz nicht korrekt gespeichert wurde – und wenn man W10 dann neu installiert, heißt es halt nicht aktiviert.

    Ich will den Mist nicht schönreden, ich hasse die Hardwareseitige Aktivierung. In meinem Fall hat es allerdings an drei PC ohne Probleme geklappt.

  11. Hi,

    also klar ist das für mich auch noch nicht. Hätte da auf jeden Fall noch nen paar Fragen.

    Also vetstanden habe ich, dass ich bei einem kostenlosen Update von Win 7 oder 8 die Installation auf dem besagten Rechner durchführen muss. Dann ist Win 10 aktiviert und ich kann auf selbigen Rechner ein clean Install durchführen. Dies auch ohne Windows Konto weil der key hardware gebunden ist. Okay jetzt zu meinen Fragen:

    Kann ich dann auch Windows 10 irgendwann nach 1 Jahr auf neuer Hardware installieren ohne Windows Konto und clean install.

    Was passiert mit meinem alten Win 7, 8 Key. Kann ich wenn ich keine Lust mehr auf Win 10 hab oder wenn eine neu Installation wegen neuer Hardware nicht möglich ist (s.o.) einfach wieder Win 7 installieren?

    Das was Ms da macht ist wirklich völlig undurchsichtig und dient nur dazu die Leute zu einem Ms Account zu zwingen.

  12. @tr4uma das ist das Problem – ohne PIN/Passwort geht das nämlich nicht, dort muss man entweder mit der Maus sich anmelden, oder Tab und dann Enter.

    Das mit dem Desktop ist mir bekannt, allerdings hoffe ich darauf, dass MS diese nicht-verschönerung einfach wieder rückgängig macht.

  13. @Patrick – Am Anfang war es ein Grauen, da die Server definitiv schlecht drauf / überlastet waren. Habe es in freien Umgebungen auch problemlos ohne den Store aktiviert bekommen, aber speziell im Firmenumfeld, wo der ein oder andere Proxy rumwerkelt, den Effekt aber auch wie von mir beschrieben nachvollziehen können. Muss auch nix heißen, war aber bisher schon alles verwirrend genug und hätte im Vorfeld entschärft werden müssen.

  14. @junior
    1) Tja das ist die einzige Frage, die Microsoft bisher nicht konkret beantwortet hat. Klar muss das irgendwie gehen, vermutlich dann über die Hotline.
    2) Ja funktioniert.

    Nicht direkt, weil wie du schon selbst sagtest, hat die Aktivierung rein gar nichts mit einem MS-Account zu tun 😉

  15. @junior zur Hardware heißt es immer noch alles mögliche. Einmal heißt es, geht nicht, dann heißt es, es soll wieder eine telefonische Aktivierung kommen,…

    Die Win 7/8 Lizenz nimmt dir jedenfalls keiner weg. Nur darf die Win7/8 Lizenz nicht auf einem anderen PC zusätzlich zu W10 genutzt werden. Aber ob das geprüft wird, keine Ahnung.

  16. Angenommen ich habe eine Windows 7 Retail-Version noch im Regal stehen, die derzeit auf keinem Computer aktiviert ist und ich auch derzeit keine Verwendung dafür habe. Aber ich möchte gerne innerhalb des kostenlosen Upgrade-Jahres die Windows 7-Lizenz zu einer Windows 10-Lizenz machen. Wie macht man das jetzt am besten (ohne Installation bzw. Hardware-Bindung)?

  17. @andreasg201: gar nicht

  18. @andreasg201
    Du musst W7 installieren und aktivieren. Dann kannst du auf Win10 updaten.

    Ich schätze wenn du innerhalb dieser 12 Monate nach dem Veröffentlichen von W10 noch nicht upgedatet hast, kannst du es auch danach tun. Aber nur als kostenpflichtiges Update.

    Oder du verklaufst die Lizenz bei Ebay. Rumliegen lassen länger als bis Juni 2016 macht wohl keinen Sinn.

  19. Ich habe damals Windows 8 als Downloadversion für 30€ gekauft und auf meinen Rechner ein Update auf Windows 10 gemacht. Da das nicht gut lief, hab ich danach einen Clean Install gemacht und die Eingabe der Seriennummer übersprungen und alles war aktiviert. So weit, so gut.
    Die Frage ist jetzt nur, was passiert wenn ich mir demnächst einen neuen PC zusammenstelle. Wie bekommt man die Lizenz auf die neue Hardware übertragen, wenn man keine Seriennummer hat?

  20. Bei der Hotline anrufen, notfalls mehrmals 😉