Winamp 5.9 RC1 veröffentlicht

Unglaublich, aber wahr: Es gibt tatsächlich eine neue Version des wohl bekanntesten Audioplayers bis dato: Winamp. Da haben die Macher Winamp 5.9 RC1 Build 9999 veröffentlicht. Dies ist der Höhepunkt von 4 Jahren Arbeit seit der Veröffentlichung von 5.8, so die Entwickler im Forum. Zwei Entwicklungsteams und eine pandemiebedingte Pause lagen dazwischen. Mit der neuen Version habe man erst die Grundlage geschaffen, nun wolle man noch neue Funktionen hinzufügen und auch defekte entfernen. Wird sicherlich Nutzer geben, die das freut – lokale Musik hat schon so ihre Vorteile.

Changelog von Winamp 5.9 RC1

Known Issues

Earmarked for fixing in 5.9.1

About dialog => Credits
No longer supports unicode chars
Unicode support in Plush was broken during the migration to VS2019

AVS Editor
Main menu no longer localized
Will hopefully be fixed for 5.9.1

Milkdrop
Some presets produce errors (error in per-frame code, etc.)
Another ill-effect of the migration process.
For now, we’ve force-enabled the „suppress all warnings“ setting,
removed the worst affected presets from the package,
and (on upgrades) we’ve renamed the 11 worst affected presets with the .off extension.
We hope to fix it fully for 5.9.1

ReplayGain calculation broken for vorbis files (.ogg)
This is also an issue in 5.8
Discovered too late, will hopefully be fixed for 5.9.1

NSV VP3 decoder = broken/missing

ml_wire Podcasts
omBrowser uses IE(10) engine, which some podcast sites no longer support.
We fixed https subscriptions in general,
but if manual https subscriptions don’t work, try http instead.
For 5.9.1 and beyond, we can look at replacing the internal browser engine with e.g. Mozilla or Chromium.

Bento skin
„Options => Appearance => Show Artist Information Buttons“
is still in the menu, even though we’ve removed them.
Note, we’ve also disabled links in MCV (Artist, Album, etc. no longer clickable)

Winamp 5.9
* Improved: Windows 11 compatibility
* Improved: Playback of https:// streams
* Improved: Updated and tidier generate html playlist code
* Improved: [in_mkv] vp8 support
* Improved: [in_mod] Playback of .itz, .mdz, .s3z & .xmz compressed modules
* Improved: [ml_wire] New working Podcast Directory
* Improved: [out_ds] Display device information correctly in Unicode format
* Fixed: [in_midi/in_mkv/nu/pfc] memory leaks
* Fixed: [in_mp3] id3 empty genre displayed as Blues or Psychobilly
* Fixed: [jnetlib/ml_online/ml_wire] JSAPI2 JavaScript API
* Misc: lame_enc & libsndfile now static links instead of dynamic dll
* Misc: libmpg123, libflac & zlib now static links instead of dynamic dll
* Misc: libalac.dll added to Shared folder as part of alac update
* Misc: Major compiler refactoring work
* Misc: Many more general tweaks, improvements, fixes and optimizations
* Misc: Minimum required OS is now Windows 7 SP1
* Misc: New online Help section and articles
* Misc: SDK now compatible with VS2017 and newer
* Misc: Versioning syntax changed to v5.x.x
* Misc: Winamp\Microsoft.VC142.CRT runtimes now installed on Win7/8
* Removed: Bento Browser tab – So long, and thanks for all the fish!
* Updated: [alac/in_mp4] ALAC 2017-11-03-c38887c5
* Updated: [enc_lame] LAME 3.100.1
* Updated: [freetype.wac] freetype 2.12.1
* Updated: [gif] giflib 5.1.4
* Updated: [in_cdda] libdiscid 0.6.2
* Updated: [in_flac/enc_flac] libFLAC 1.3.4
* Updated: [in_mod] libopenmpt 0.7.0 & Portaudio 19.7.0
* Updated: [in_mp3] libmpg123 1.29.3
* Updated: [in_vorbis] libogg 1.3.5 & libvorbis 1.3.7
* Updated: [in_wave] libsndfile 1.1.0
* Updated: [OpenSSL] OpenSSL 3.0.3
* Updated: [png] libpng 1.6.37
* Updated: [vp8] WebM libvpx 1.11.0
* Updated: [zlib] zlib 1.2.12

Soundcore Motion Boom Bluetooth Lautsprecher von Anker, mit Titan Audiotreibern,...
  • Fantastischer Sound für über 20 Millionen Fans!
  • DER PARTY-PARTNER: Play-Taste drücken und unschlagbaren, intensiven Sound genießen. Verzerrungsfreies Klangprofil, auch draußen bei hoher...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

35 Kommentare

  1. Winamp hat für mich einen riesen Nostalgie-Faktor. Allerdings höre ich Musik mittlerweile ausschließlich im Stream, alleine der Bequemlichkeit wegen. Ist schade aber mein Nutzerverhalten hat sich in den letzten 20 Jahren drastisch verändert, sodass ich einen lokalen Audioplayer einfach nicht mehr brauche. Ich hoffe aber, dass es genug Nachfrage geben wird und sich der Entwicklungsaufwand gelohnt hat!

    • Ich nutze WinAmp auch im Stream, denn Radiostreams sind kein Problem 🙂

    • Michelist says:

      Wie Chris schon schrieb, Winamp kann auch Streaming. Eingebaut ist SHOUTcast und per Plugin kann man noch IceCast nachrüsten, und somit kommt man auf abertausende Streams aus aller Welt.
      Nutzer gibt es auch noch genug, wenn man die Nutzerzahlen der Foren betrachtet und dann hochrechnet, dann kommt man auf gewaltige Nutzerzahlen für eine Software, die nicht mehr beworben wird und nur alle Ewigkeiten etwas Modellpflege erfährt und upgedatet wird.

      Wer noch einen gut gemachten modernen Player für Streams sucht, sollte sich den CherryPlayer ansehen, der kann die Radiostreams SHOUTcast, Radio.net und OnlineRadioBox, weiterhin last.fm, Twitch, BBC, Billboard, YouTube.
      Und außerdem noch Videostreaming, was mich aber nicht interessiert.
      Aber ich bleibe, solange Winamp auf Windows funktioniert bei Winamp, foobar2000 ist von der Funktionalität auch okay und vielseitig, aber viel zu fummelig. Würde man foobar2000 aus der Geek-Ecke holen und benutzerfreundlicher gestalten, dann hätte der sicher die zehnfache Nutzerzahl, zusätzlich schrecken viele davor zurück da foobar nur auf Englisch verfügbar ist.

  2. NanoPolymer says:

    Mal gucken an welcher Stelle die sich das Geld wieder reinholen.

    Bei mir ist der noch immer in Nutzung. Bisher aber kein Grund für ein Update.

  3. Liebe Winamp, großteils wg. nostalgischen Gefühle. Bin vor Jahren zu Foobar2000 umgestiegen. Die Anpassungen der Playlist (Reihenfolge der Felder), ReplayGain und Steuerung per App im lokalen Netzwerk möchte ich ungern vermissen. Werde es mir trotzdem anschauen.

    • Klaus Mehdorn Travolta says:

      Bin auch mit Foobar sehr zufrieden. Hab mir extra zum Radiostream hören noch FLIRC (USB IR Adapter) besorgt. Man hat ja sonst nix zum spielen …

  4. Bislang nur für Windows, oder finde ich den Download für MacOS einfach nur nicht?

  5. Finde ich natürlich super, auch wenn man von den Neuigkeiten unter der Haube nicht viel bemerken wird. Wenn ich am PC sitze, ist der klassische Winamp noch immer mein Player der Wahl für die auf dem NAS gespeicherte, gerippte CD-Sammlung, ansonsten spiele ich die Files per Plexamp.

  6. Also ich mag klassische Player sehr. Apple Music (die App, nicht das Abo) nerven mit massiv. Unübersichtlich einfach. Was ich brauche ist eben so etwas wie Winamp, der klassische Media Player von Microsoft… mehr brauchts doch nicht. Wenn dann noch die Dropbox-Anbindung da ist oder so, streame ich auch meine privatbibliothek problemlos.

  7. Wie hat AOL eigentlich damit Geld verdient?

  8. Ich persönlich und meine Generation hatten den Player genutzt, weil damit alle damaligen Audioformate angespielt wurden. Der Player lief auch auf langsamen PCs flott und startete schnell im Gegensatz zum Windows Media Player.
    Cool jedoch war das Feature, dass man seinen aktuell gehörten Titel auch als Status im MSN Messenger anzeigen lassen konnte. In einer Liste mit mehreren 100 Kontakten wollten dann viele das Lied auch zugeschickt haben. Manchen passierte jedoch auch das sie sich Pornos ansahen und man konnte im Status auch den Titel sehen ^^

  9. Schade eigentlich, dass kein (mir bekannter) Streaming Anbieter die Nutzung von Drittapps zulässt. Die Oberflächen von AppleMusic oder Spotify sind doch einigermaßen fürchterlich. Natürlich wäre heutzutage dann auch eine gute mobile App erforderlich. Ich war damals schon auf Foobar umgestiegen und nutze heute auch nur noch Streaming Dienste. Ich hab zwar noch wunderbare DJ mixes rumliegen aber die lassen sich leider nicht so bequem auf Zuruf abspielen. Wenn ich da alle paar Jahre mal wieder reinhöre, reichen mir die Boardmittel von MacOS aus.

  10. Wenn eine Sache zuverlässig und unkompliziert funktioniert, gibt es keinen Grund diese gegen etwas anderes auszutauschen.

    Ich nutze an einem Einsatzort den selben Messschieber seit 30 Jahren. Einfach weil er tut, was er soll. Genau so benutze ich auf dem Windows-PC weiterhin Winamp. So ganz ohne nostalgische Rückblicke, sondern weil es funktioniert.

  11. Ich bin inzwischen auf AIMP umgestiegen. Glaube nicht das Winamp da noch einmal eine Chance bei mir hat.

  12. C16 Basic-Programmierer says:

    I DONT LIKE IT – I LOVE IT

  13. WillyWonker says:

    Stürzt bei mir direkt ab und haut einen Bugreport an die Entwickler raus. Schade!
    Winamp Error Report [A2775CBE57494A039AD04A65073D6CF]
    Winamp client version:
    winamp caused an Unknown exception type (0xc06d007e)
    in module KERNELBASE.dll at 0023:7586ca42.

    Win10

    Exception handler called in Winamp.

  14. Hört denn jemand noch Musik am PC? Ich meine nicht, wenn der PC ausschließlich für die Musik dediziert ist, wie ein DJ-Pult oder so was, sondern einen normalen PC.

    Am PC drehe ich die Lautstärke komplett auf 0, bzw. schalte den Monitor auf Mute, damit mich die ganzen Benachrichtigungen oder plötzliche Musikwiedergabe im Browser nicht stören.

    • Ja, mit den „Lautsprechern“ am/im Monitor würde ich auch nicht Musik hören wollen
      Selbstverständlich gibt es soooo viele denkbare Szenarien, warum oder wann man am PC Musik hören könnte. Ist Dir das Thema Home Office bekannt? Spricht denn so viel dagegen, nebenher Musik zu hören?

      • Nein, es spricht nichts dagegen. Aber der Rechner selbst dürfte bei vielen heute nicht mehr das bevorzugte Wiedergabegerät sein.

      • Genau weil ich im Home-Office am PC arbeite, höre ich keine Musik am PC. Teams, WhatsApp, Outlook, beim Googeln immer wieder Videos, die automatisch starten etc.

        Bevor ich an PC gearbeitet habe und er nur so da stand, dann klar, habe ich Winamp benutzt.

    • Hallo Alex, einfach ne gute zweite Soundkarte und gute aktivboxen oder solche mit direktem USB-Anschluß und eingebautem DA-Wandler – und schon hast Du guten Klang am PC. Dann einfach über die Mixersteuerung den Winamp – oder VLC-Output speziell an dieses audiodevize routen – fertig.

      • Ich schon guten Klang am PC, sowohl im Monitor, als auch in den Boxen. Mich stören aber all die anderen Geräusche und Töne, die der PC so macht. Mein Handy war früher auch die ganze Zeit lautlos, bis Fokus-Modi kamen.

        Daher höre ich über Sonos-Boxen, die funktionieren am PC vorbei.

        Das mit einer dedizierten Route ist aber ein guter Tipp, danke!

    • Ja, ich höre nur so Musik. Ich kaufe mir meine Alben als Vinyl und da hat man fast immer einen mp3 Download dabei, der dann per Winamp auf dem Rechner läuft. Die Vinyl wandert dann in die Sammlung.

  15. Man wundert sich manchmal, wofür Winamp auch heute noch eingesetzt wird. Ich kenne bspw. einen DJ, der seit ewigen Zeiten bis heute mit Winamp arbeitet.

  16. Ich bin da misstrauisch, bleibe lieber bei WACUP – eine Weiterentwicklung der letzten „echten“ Winamp-Version.

  17. Verwende nur AIMP und eigentlich nur online Radios.

  18. “Winamp 5.9 RC1 has been released, and it may be the worst Winamp release to date”

    Zum Thread: https://twitter.com/0x5066/status/1552694428007112705

    • NanoPolymer says:

      Passt. Gibt ein gutes Bespiel wo man sehen kann was passiert wenn die Verantwortlichen die Codebasis nicht kennen. Adobe mit InDesign, Photoshop und anderen übernommen Produkten.

      Winamp hat so wie es aussieht jetzt die gleichen schlechten Voraussetzungen und wird sich entsprechend entwickeln. Ich bleib vorerst bei der letzten offiziellen Version. Die neue bietet mir keinen Grund zum Upgrade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.