Win32/SupTab!blnk: Windows Defender und weitere AV-Lösungen schlagen Alarm

artikel_windowsSolltet ihr von eurer Antivirus-Lösung derzeit gesagt bekommen, dass ihr einen Virus namens Win32/SupTab!blnk auf eurem System habt, so ist dies unter Umständen ein so genannter False Positive, also etwas fälschlicherweise als schädlich definiertes. Momentan machen wohl Lösungen wie der bekannte Windows Defender aber auch die aktuelle Kaspersky-Version Jagd auf ein Phantom, welches die Vulkan Run Time Libraries von Grafikkartentreibern als schädlich einstuft.

bildschirmfoto-2016-11-07-um-10-18-02

Doch nicht nur die Libraries werden als schädlich eingestuft, viele Nutzer in diversen Foren (u.a. in diesem Reddit-Thread) berichten derzeit davon, dass auch Windows-Verknüpfungen zu Programmen wie Chrome oder dem Internet Explorer als schädlich angesehen werden. Abhilfe? Momentan wohl nur das Entfernen der Verknüpfungen oder das Ausschließen der Überprüfung dieser. Sollte euch das Problem heute also verstärkt begegnen, dann wisst ihr woran es liegen könnte. Dennoch sollte man das Ganze nicht unterschätzen – Win32/SupTab!blnk ist normalerweise ein Schädling, der dafür sorgt, das Browser-Parameter wie Startseite oder Suche umgebogen werden.

(danke Jannis!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Das tolle ist, den Defender kann man nur temporär abschalten und nicht so lange wie das Problem besteht. Danke Microsoft! Ist ja nicht das erste Mal

  2. Das tolle ist, daß MS nicht gründlich geprüft hat, denn sobald es etwas aus dem IE falsch positiv erkennt, sollte MS das erkennen. Bei Drittanbietersoftware kann man es verstehen, das kann MS nicht alles prüfen, aber hauseigenes?

  3. Na der Internet Explorer ist ja auch schädlich. Den zu nutzen verstößt ja gegen die Genfer Konvention 😀

  4. @fabi: Wieso sollte man den Defender nicht dauerhaft abschalten können? Hab den auf allen meiner Systeme deaktiviert.
    Start -> Zahnrad -> Oben Defender eingeben -> alles ausschalten.
    Alternativ kannst du auch noch den Defender Dienst deaktivieren, aber das oben genannte reicht normalerweise.

  5. Der Witz ist diese Meldung habe ich Freitag und Samstag auch von Windows Defender bekommen… Gestern wollte Windows 7 dann gar nicht mehr starten und gab nur noch Bluescreen… Eine Rettung der Daten innerhalb des „C:\Users\*“ war nicht mehr möglich da dieser als „nicht lesbar“ erkannt wurde?!

    Bei Windows 10 gab es keinerlei Warnung oder Probleme in Verbindung mit KIS 2017 und dem hier genannten.

    Sehr ärgerlich aber zum Glück hat man von wichtigen Daten grundsätzlich ein Backup!

  6. Wie kommt es, dass das auch andere AV-Lösungen betrifft? Benutzen die alle die gleichen Signaturen aus der gleichen Quelle?

  7. Kann es sein dass das Problem von MS schon behoben wurde?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.