Wiko Y62: Neues Einstiegs-Smartphone für 89,99 Euro

Wiko bringt ein neues Einstiegs-Smartphone auf den Markt: das Wiko Y62. Das mobile Endgerät kostet gerade einmal 89,99 Euro. Dabei solltet ihr natürlich auch eure technischen Ansprüche etwas zurücknehmen. So ist lediglich Android 11 Go vorinstalliert. Das LC-Display mit 6,1 Zoll Diagonale löst mit HD+ (1.560 x 720 Pixel) auf. Außerdem erwähnt Wiko einen Akku mit 3.000 mAh.

Als Prozessor hält der MediaTek Helio A20 her. Dem Vierkerner stehen 1 GByte RAM zur Seite. Haupt- und Frontkamera lösen jeweils mit 5 Megapixeln auf. Videoaufnahmen sind maximal in 1080p mit 30 fps möglich. Ihr könnt eure Videos und Schnappschüsse auf dem internen Speicherplatz von 16 GByte absichern. Letzterer ist via microSD um bis zu 256 GByte erweiterbar. Als Maße sind 157 x 75,8 Millimeter bei einer Dicke von 9,1 Millimetern genannt. Das Gewicht beträgt 171,5 Gramm. Leider verfügt das Smartphone nicht über NFC.

Farblich habt ihr die Wahl zwischen Dark Blue, Light Blue und Mint. Wer Interesse an diesem Einstiegs-Smartphone haben sollte, kann ab dem 9. Juli 2021 zuschlagen.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Sebastian says:

    Mit 5,5″ und nfc wäre es ein Traum.

  2. Für den Preis nur 1GB Ram? WTF?

  3. 1 GB RAM in 16 GB Flash bzw was übrig bleibt macht weder Spass noch Sinn

  4. Das ist neu produzierter Elektroschrott und es sollte verboten werden, so etwas auf den Markt zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.