WhatsOnFlix und WhatsOnPrime werden eingestellt

WhatsOnFlix und WhatsOnPrime waren hier im Blog schon des Öfteren mal Thema. Es handelt sich um Apps, die anzeigen, was so läuft bei Netflix und bei Amazon Prime Video. Wir haben die Entwicklung der App von Anfang an begleitet, im Laufe der vergangenen Jahre hat sich viel getan. Doch nun werden WhatsOnFlix und WhatsOnPrime aus den Stores genommen.

Netflix selbst stellt keine Schnittstelle zum Scrapen der Daten bereit und arbeitet sogar gegen solche Dienste. Aus diesem Grunde erreiche die App WhatsOnFlix nicht mehr die vom Entwickler gewünschte Datenqualität. Bei WhatsOnPrime hatte man wohl auch von Anfang an immer wieder große Probleme mit dem Scraping von Amazon Prime Video. Hier hatten man nie die Datenqualität, die man bei Netflix erreichte. Da möchte der Entwickler nun konsequent sein – Mittelmaß reiche nicht aus.

Aus diesem Grund habe man sich am Wochenende dazu entschieden, beide Apps aus den Stores zu entfernen. Am 31.08.2021 werde man die Server endgültig abstellen. Den fleißigen Entwicklern kann man hier nur die Daumen drücken, dass sie weiterhin den Spirit an den Tag legen, wie man dies in der Vergangenheit tat.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

37 Kommentare

  1. Jim Panse says:

    Wie schade. Habe besonders WhatsOnFlix gerne genutzt um schnell zu sehen, was es neues gibt. Sehr schade.

    greez

  2. Christian says:

    Warum wurde da aktiv dagegen gearbeitet seitens Netflix? Ich sehe da irgendwie kein Grund warum der Dienst Betflix schadet bzw schlimm sein sollte

    • Ein Dienst, der Informationen über einen anderen Anbieter ausliest und öffentlich zugänglich macht und dafür auch noch Geld für ein Premium Paket verlangt…
      Kurz: Die Leute sollen Netflix abschließen, um zu sehen, was drin ist.

      • Wer schließt den ein Netflix-Abo ab, nur um zu sehen ob xy im Programm ist. xD

      • Dann soll Netflix endlich mal lernen mir unter Top picks for Shows keine Filme anzubieten und umgekehrt. Den Service, den sie fürs Entdecken und Verwalten anbieten ist nach wie vor unterirdisch. Eigene Genreordner? Denkste.

    • Richard Rosner says:

      Ich würde Mal tippen, dass ihnen die Auslaufende-Kategorie Missfallen hat. Das kombiniert mit der guten Übersicht, was neu dazu gekommen ist steht halt im Kontrast dazu, dass ein solcher Anbieter eigentlich suggerieren will, das Angebot sterig zu vergrößern. Durch solche Apps fällt dann aber auf, wenn Filme alle paar Monate neu ins Programm aufgenommen werden. Man will natürlich nicht, dass Leute wissen, dass ein Film Mal zur Verfügung stand und wenn sie ihn sehen wollen er dann nicht mehr da ist

      • Die Info gibts aber auch hier bei Caschy..

        • Richard Rosner says:

          Das ist richtig. Aber eben nur den Titel. Das Coverbild kann aber durchaus auch Interesse wecken. Außerdem müsste man dann erst Mal dran denken, dass suchen später was hinzugefügt wird, was einen vielleicht interessiert. Aber einfach zu sehen, was heute dazu gekommen ist, mir direkt die Beschreibung anzeigen lassen kann und es bei Netflix auf die Liste setzen lassen können, finde ich praktischer.

          Außerdem weiß ich nicht, wie vollständig diese Aufzählungen hier und auf anderen Seiten sind. Ich würde Mal behaupten wollen, dass das immer nur ein Bruchteil ist. Bei WhatsOnFlix sieht man ja sehr gut, dass teils mehrfach im Monat teils dutzende neue Filme über Serien dazu kommen. Ich lese die Auflistung hier schon länger nicht mehr, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass die Mal so lang war.

  3. Na geil. Und ich hab erst kürzlich die Premium Version ohne Werbung gekauft…. Oh man

    • Dito. Und zwar für beide Versionen. Was App-Käufe betrifft habe ich schondes öfteren solche Fehlinvestitionen gemacht. Entweder würde die App eingestellt bzw aus dem Store genommen oder einmalige Premium-Käufe auf Abo-Modelle umgestellt. Da braucht man sich nicht wundern dass die Leute, was (In-)App-Käufe betrifft, sehr zurückhaltend sind.

      • Sven Ziegler says:

        Hallo ihr beiden!

        Schreibt gerne eine E-Mail an den Support (findet ihr in der App). Dann können wir Euch das Geld zurück erstatten. Wie möchten niemanden abzocken.

        Beste Grüße
        Sven

        • Hallo ich bin auch bei beiden Apps erst seit einigen Monaten Premium User fand das Angebot für den einmaligen in App Kauf human, das verlangen andere Dienste oft schon pro Monat. Daher finde ich es nur schade das es nicht weiter geht. Neben dem Dienst WerStreantEs hab ich die beiden Apps gerne genutzt. Eine Erstattung zu fordern käme mir persönlich nicht in den Sinn. Schade das die Anbieter es so schwer machen. Interessant wäre wie die anderen Dienste zum Beispiel JustWatch an die Daten kommen. Ich werde nach Einstellung von WhatsOn… künftig versuchen mit JustWatch (ohne Abo) und WerStreamtEs klar zu kommen.

    • Warum kauft man etwas, was andere Dienste viel besser (da plattformübergreifend) bereits umsonst bieten?

      • Weil die eben nicht besser sind. Oder zeigen die an, was wann ausläuft? Auch habe ich das Gefühl, das WhatsOn… mehr anzeigt.

  4. amyristom says:

    Sehr schade, ich fande beide Apps – trotz der beschriebenen systembedingten Mängel – immer sehr nützlich.

  5. Schade, hatte beide käuflich erworben 🙁
    Es bleibt aber „werstreamtes“.

  6. Das ist wirklich extrem bedauerlich. Seit diesen beiden Apps haben beide Streaming-Dienste enorm an Wert für mich gewonnen. 🙁

  7. Nach dem ersten guten Eindruck hier im Blog damals gleich gekauft. um ehrlich zu sein, habe ich es die letzten Monate aber auch gar nicht mehr genutzt. Trotzdem schade.

  8. Schade, vor allem da man nach IMDB-Mindestwert filtern konnte. Auflistungen in Techblogs, ja auch hier, sind unübersichtlich und somit nutzlos für mich. Und man hätte für beide Dienste Premium freischalten können mit dem Kauf bei einer App. Hat sich nun ja erledigt.

  9. Netflix möchte Euch ja durch Euer Nutzungsverhalten selber zu Inhalten steuern. Da sind solche Dienste natürlich ein Problem. Man könnte sich ja aus Versehen selber aussuchen, was man möchte 🙂

  10. Tja, Netflix möchte halt nicht, dass man das Angebot übersichtlich und unverfälscht überprüfen kann. Dann würde ja auffallen, dass alle Filme mindestens drei-4 mal aufgeführt sind. Das nervt beim Suchen in der Netflix App ohne Ende…

  11. Ich fand upflix immer übersichtlicher. Gibt’s auch weiterhin

  12. AndroidFan says:

    Caschy, ist mit „scrapen“ nicht gemeint, dass die Daten so ausgelesen werden, als würde ein Mensch vor dem Computer sitzen? Du schreibst:

    „Netflix selbst stellt keine Schnittstelle zum Scrapen der Daten bereit und arbeitet sogar gegen solche Dienste.“

    Wenn es eine definierte Schnittstelle in Form einer ReST-API gibt, dann werden die Daten nicht „gescrapt“ sondern sie werden dann gelesen.

    • AndroidFan says:

      Muss natürlich REST heißen und nicht ReST.

      • Sven Ziegler says:

        Es gibt keine REST Schnittstelle von Netflix. „Scrapen“ meint bei uns das automatisierte Auslesen von Webseiten.

        • AndroidFan says:

          Ja, deswegen hatte ich Caschy gefragt, ob der Satz passt (okay ich habe ihn nicht direkt gefragt). Für mich passte der Begriff „scrapen“ im Zusammenhang mit Schnittstelle nicht. Sind aber Kleinigkeiten.

          Aber ja, ist richtig was du schreibst, scrapen ist das automatisierte Auslesen von Webseiten.

  13. Finde es auch schade, dass Netflix dagegen was tut. Ist doch auch Werbung für die! Wie siehts mit werstreamt.es und justwatch aus? Hoffe, die haben da keine Probleme. Es gibt übrigens noch unogs.com für Netflix.

  14. Ich nutze JustWatch. Da werden alle Dienste bis jetzt noch angezeigt. Eine App je Anbieter war doch eher umständlich und nur dazu da mehrfach zu kassieren.

    • So sehe ich das auch besonders da erst vor einigen Monate die separate Prime App nachgeschoben wurde.
      Das jetzt Netflix und Prime die bösen sein sollen erschließt sich mir nicht wirklich.

      • Sven Ziegler says:

        Ich als Entwickler der Apps melde mich da gerne zu Wort. Netflix und Amazon verhindern massiv das Scrapen ihrer Seiten. Außerdem stellen Sie keine Schnittstelle für Entwickler bereit um diese Daten auszulesen. Und es wurde mal wieder einer unserer Server komplett geblockt und irgendwann hat man leider alle Hoster durch. Es ist ein ewiges Katz und Maus Spiel, welches wir leider auf Dauer nur verlieren konnten. Beide Konzerne sind groß genug, um mal eben 10 Mitarbeiter abzustellen, die sich nur darauf konzentrieren das Scraping zu verhinden oder zu erschweren. Da kommt man nicht auf Dauer gegen an.

  15. LamaValderrama says:

    Sehr schade, hab beide Apps (mehr noch die Netflix Variante) genutzt. Vor allem um zu schauen, wann etwas AUSläuft, weniger um zu sehen, was dazukommt.

  16. Das ist wirklich schade.
    Die Probleme mit der Datenqualität und dem Blocken müsste dann aber doch die Konkurrenz-Apps genauso betreffen? Oder haben die einen geheimen Deal mit Netflix und Amazon?

    • Die anderen sehen das wohl sportlich und und arbeiten dagegen, mich wundert nur das Prime erst vor kurzem ausgerollt wurde.
      Anscheinend waren aber die zusätzlichen buchbaren Channels ein großes Problem.

    • LamaValderrama says:

      JustWatch hat da keinen „geheimen“ Deal, sie waren – so mein ich – mit die ersten auf dem Markt und haben Kooperationen mit den Anbietern. Die betreiben das auch kommerziell, bzw genauer gesagt als Geschäftsmodell, da man so natürlich auch auf die legalen Streamingplattformen gelenkt wird, wenn man hier nach einer Serie oder Film sucht.
      Gab irgendwann mal ne Reportage über JustWatch in der das mal berichtet wurde.

  17. Mist! Nutze die beiden regelmäßig, um zu sehen was ausläuft. Kann das auch eine der anderen Apps/Webseiten?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.