WhatsApp vermeldet 500 Millionen aktive Nutzer

Über zwei Monate sind seit dem WhatsApp-Verkauf ins Land gezogen. Was hat sich eigentlich geändert? Der Messenger, der vor nicht allzu langer Zeit für die schmale Summe von insgesamt 19 Milliarden Dollar an Facebook verkauft wurde, wächst weiter. Im Februar gab es ein Interview, hier sprach man von einer aktiven Benutzerzahl von 465 Millionen, von denen 330 Millionen sogar täglich aktiv sind, im März waren es dann 480 Millionen.

whatsapp-logo

Heute dann der Blogpost, dass man 500 Millionen Benutzer habe, die aktiv WhatsApp nutzen. Besondere Wachstumsmärkte sind Brasilien, Indien, Mexiko und Russland. Die WhatsApp-Nutzer pusten derzeit täglich 700 Millionen Fotos und 100 Millionen Videos durch die Leitung, wie man weiterhin mitteilt. Kurios: sprach man sonst von täglich oder monatlich aktiven Nutzern, so ist nun lediglich von regelmäßigen, aktiven Nutzern die Rede. Interessant auch der Schlusssatz, der neugierig auf das Kommende macht: „We could go on, but for now, it’s more important that we get back to work – because here at WhatsApp, we’re just getting started.“

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. tja – Facebook will halt ziemlich viele Nutzerdaten – und dass muss programmiertechnisch dann ja auch irgendwann umgesetzt werden…

  2. Bitte um unabhänige Verifikation, von mir aus vom TÜV Rheinland !

  3. 700.000.000 Fotos die Facebook sicherlich niemals speichern und auswerten/verknüpfen würde…

  4. Millionen Fliegen können sich nicht irren. 😉

    Spielzeug für Kinder, die nur auf einem einzigen Gerät kommunizieren.

    Meine Kontakte und ich bevorzugen einen erwachsenen Messenger, der auf allen Geräten (Phone, Tablet, PC) synchron läuft. Also Telegram oder Hangouts.

  5. @Jo: Spielen du und deine ganzen Telegram-Freunde auch mal zusammen Schach? Also ihr beide? 😉 Just kidding.

  6. Kein WhatsApp Nutzer says:

    Das macht wieviele GB pro Tag und Nutzer?
    Für die NSA mit ihren Yottabyte sicher ein klacks.
    „Ich weiß, das du die letzten Jahre getan hast“ 🙂

  7. @keinwhatsappnutzer
    dann lassen wir dich mal in deinem glauben, dass die dienste, die du nutzt, sicherer sind.

  8. @HO

    Immerhin hat die Datenkrake darauf keinen Einblick.
    Was die NSA für Möglichkeiten hat ist wieder eine andere Frage, aber ich hab meine Daten nicht so gerne alle bei einem Anbieter, der die bekanntlich auch noch ordentlich auswertet und zu Geld macht.

  9. @dominik
    dann ist es natürlich gut wenn man hangouts als alternative wählt. wie gut dass google keine datenkrake ist.

  10. @HO
    ich bin auf Threema umgestiegen und glücklich.

  11. @caschy wenn sich deine 7500000 freunde auf whatsapp aufhalten ist das erfreulich für dich wenn du deine daten und bilder facebook übereignen möchtest. andere die ein wenig intelligenter handeln, sind ganz sicher mehr als 2, nutzen eben telegram…in meinem umfeld alle kontakte zu denen ich auch realen kontakt habe, also nicht 2mio follower die nie jemand traf. deine kidding-komentare an jo sind in meinen augen eher peinlich

  12. @Dirk
    Also sind alle die Daten an Facebook weitergeben (=Whattsapp) nicht so intelligent wie die die Telegramm benutzen?!?
    Und nur weil Cachy viele Kontakte hat heißt es gleich dass er keine reale freunde hat?
    Und ich fand seinen Kommentar lustig weil einfach echt nur einer meine Kontakte bei Telegramm ist. 😀
    Also ich kann mich nur wundern…
    Lg

  13. Kommentar am Handy bearbeiten geht übrigens immer noch nicht. 🙁

  14. @mi
    bist du auch einer dieser verschwörungstheoretiker? die liebe ich ja. die meinen dass nur sie exklusiv den durchblick haben und alle andere dumm sind. dass facebook böse ist und telegram gut, ist deine meinung… beweise hast du dafür nicht.
    bisher hat sich facebook noch nichts zu schulden kommen lassen… die verkaufen personalisierte werbung, genau so wie es google tut… nicht mehr und nicht weniger.

    solange ich bei telegram und threema jeweils 10 kontakte habe und bei whatsapp ca. 200 stellt sich für mich auch gar nicht die frage, welche app ich täglich nutzte.

  15. @HO
    „dass facebook böse ist und telegram gut, ist deine meinung“
    Ich hab und würde sowas nie behaupten…
    Ich benutze genau wie du wa und fb und ich sehe aktuell kein Grund zu wechseln.
    Hast dich wo verlesen, wa? 😀

  16. @mi
    meinte dirk

  17. @HO
    Na dann…
    Wenigstens einer der ne gescheite Meinung hat. 🙂

  18. Tja die Masse hat sich wohl für WhatsApp entschieden, so wie es aussieht 😉

  19. Überrascht mich nicht, nach der ersten Welle der „Empörung“ die durchs Netz geschwappt ist und bei der sich einige Threema installiert haben, ist doch alles beim alten geblieben.
    Wirklich wundern tut mich das nicht, zum einen ist es deutlich bequemer alle Kontakte in einer App zu haben und zum anderen ist z.B. Threema beim Komfort deutlich hinter Whatsapp. Alleine der Umstand, dass man bei der iOS Version keine Nachrichtenvorschau in der Benachrichtigungsleiste und im Lockscreen sieht ist ein absolutes KO-Kriterium für einen Messenger. Und ja ich kenne den technischen Hintergrund warum das so ist, ändert aber nichts an der Sache.

    Von daher überrascht mich das kein bisschen.

  20. Naja allgemein gesehen sind die Daten bei Google sicher deutlich unkritischer als bei Facebook, denn FB anonymsiert nichts 🙂

    Aber ka ich nutze weder WA noch FB, letztendlich ist FB total langweilig und WA kann durch Messenger X ersetzt werden.

  21. Als ob jemand eure Daten haben will.

  22. @Dirk: ich kommuniziere nur mit echten Freunden. Sind nicht viele, dafür gute. Nutzen alle WA und keiner was anderes. Und ich behaupte mal, dass die nicht dumm sind, wie du es darstellst. Peinlich? Ein Joke mit Smilie versehen? Richtig!!!!! Wie soll ich Scherze noch kenntlicher machen? Also, dass sie auch bei dir verständlich ankommen? Man man man…… sollte man wissen, wenn man schon seit 2012 mitliest 😉

  23. tja, diese diskussionen, von wegen mein messenger ist der sichere/sicherste… sind ermuedend… und ziemlich sinnlos. das einzige was uns letztendlich doch nur moeglich ist, ist vom jeweilgen anbieter und seiner app selber einen gesamteindruck zu gewinnen. der ergibt sich dann vor allem aus dem kontext, zu dem man zugang hat. am ende bleibts aber bei meinungen. keine fakten!

    ottonormalnutzer wird sich diese muehe der meinungsbildung gar nicht machen. er nimmt das, was alle (seine freunde) nehmen. und das duerfte seit geraumer zeit whatsapp sein. und feur whatsapp wissen wir vor allem und nur, dass es ein amerikanisches unternehmen ist, inzwischen facebook gehoert und bisher keine vorkommnisse in sachen datenschutz ans tageslicht kamen. wie man das dann bewerten will, das muss jeder selber wissen.

    threema (mein favorit) kommt aus der schweiz und macht auf mich auch technisch, z.b. in sachen verschluesselung, einen guten EINDRUCK. deshalb nutze ich den seit es ihn gibt am liebsten. wobei ich natuerlich auch noch whatsapp nutze.

    telegram steht fuer mich schon immer ganz am ende der eindrucksreihenfolge. und das, wie gesagt, vor allem ausm kontext. das ist ein dienst, den die beiden durov brueder gebastelt haben. incl der dafuer verwendeten verschluesselung. geld wollen sie von ihren nutzern nicht. das scheinen echte wohltaeter zu sein ;-). der eine, der bisher noch chef bei vkontakte (das russische facebook) war, wurde just dieser tage von putingetreuen entmachtet. der kontext laesst mich in diesem fall auch fuer den messenger schlechtestes vermuten. deshalb kaeme der fuer mich nie in frage.

    messenger wie hike oder line? noe! nicht wirklich. von line ist nach der wikipedia bekannt, dass die chinesen durchgesetzt haben, dass im messenger ihr zensurwoerterbuch eingearbeitet wurde. und das soll ne alternative sein ;-)? noe!

    tja, und so gehts weiter… mit den persoenlichen bewertungen und meinungen! also bitte, stellt euer halbwissen nicht als der weisheit letzter schluss hin… und vor allem macht kenntlich, dass das nur meinungen sind. dann klappt das auch mit dem austausch besser ;-)!

  24. Wie siehts aus? Habt ihr nicht auch alle das Verlangen WhatsApp den Rücken zu kehren und zur guten alten SMS zurückzukehren? Es hat doch sowieso jeder eine SMS-Flat.

    Wer ist dabei?

  25. @MatKlenk: Dann lass uns doch gleich das Smartphone abschaffen 😉

    Was ich recht erstaunlich finde ist, dass sich richtig viele aus meinem bekannten Kreis nur wegen WhatsApp ein Smartphone zugelegt haben. Das ware meistens Leute, die normalerweise nichts mit Technik am Hut hatten und sich mit Ihren Freunden trotzdem lustige Bildchen schicken wollten.
    Ich stelle mal die These auf, dass man WhatsApp ein paar Prozente des Umsatzes von allen Smartphone Herstellern zuschreiben kann. 🙂

    • @MatKlenk
      Was willst du mit der steinzeitlichen SMS? Es hat schon seine Gründe wieso die SMS immer ner verdrängt wird :).
      SMS Flatrates hat auch bei weitem nicht mehr jeder, und die meisten welche diese noch in ihrem Tarif inkludiert haben würden dafür auch keinen Euro extra pro Monat zahlen weil SMS für die direkte Kommunikation immer weniger Bedeutung haben.

  26. @caschy
    Auch dass du dich zu dem Scherz genötigt sahst sagt etwas über die Einstellung dazu aus. Kann man auch peinlich finden, egal wie sehr es als Scherz gekennzeichnet ist.

    @HO
    Wieviele von deinen 200 WA-Kontakten schreibst du quasi-täglich?
    Mir persönlich reichen 10 Kontakte völlig aus. Manche gute Freunde werden auch noch mit SMS angeschrieben…
    SMS bietet fast alles was ich erwarte, für den Rest gibts zur Not auch eMail. Kontakte die mir täglich lustige Bildchen schicken würde ich glatt blocken..

    Thalon

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.