WhatsApp Status in Deutschland freigeschaltet

Ab sofort werden alle, die nicht regelmäßig die Techmedien verfolgen, große Augen machen. Ab jetzt ist die neue Funktion WhatsApp Status innerhalb des Messengers, den weltweit über 1 Milliarde Menschen nutzen, in Deutschland freigeschaltet. Die Nutzer, die WhatsApp echt nur zur Kommunikation nutzen, werden sich schön umschauen – bekommen diese doch eine Funktion, die sie nicht wollen – so zumindest das erste Feedback zu WhatsApp Status, welches ich bei uns vernahm. WhatsApp Status deaktivieren? Nicht möglich derzeit. WhatsApp Status selber ist eine Art Snapchat-Klon. Hier kann man seinen Status mit anderen Nutzern teilen – aber nur, sofern diese euren Status auch sehen wollen.

Der Status anderer Nutzer ist im Reiter Status einsehbar. Wer euren Status – der 24 Stunden maximal haltbar ist – sehen darf, lässt sich ebenfalls einstellen. Mir persönlich gefällt WhatsApp Status nicht – aber man muss es ja nicht unbedingt nutzen. Wie schaut es bei euch aus? Super-Feature, welches eifrig genutzt wird – oder eher nicht so?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Android grad getestet: oben rechts 3 Punkte -> Status Datenschutz -> Nur teilen mit …. -> keinen auswählen und auf den Haken, wird akzeptiert =D

  2. Scheinbar hab ich jetzt keine Möglichkeit mehr den „alten“ Statustext von anderen zu sehen. Gar nicht mal so geil dieses scheiß Feature >:(

  3. iOS auch: Datenschutz -> Account -> Status -> Teilen nur mit … antaggen. gut is.

  4. Caschy: bitte meinen letzten Kommentar löschen :-), ich hatte zuerst die Kommentare gelesen…

  5. Bin zu alt für den Scheiß

  6. Meiner Meinung nach ebenfalls ziemlich unnötig.

  7. Eher nicht so…

  8. Wolfgang Denda says:

    Können wir nicht einfach alle weltweit WeChat installieren und damit glücklich sein? Ne, nur Spaß.

  9. Wenn es denn neben de´m bisherigen Status existieren würde. Aber so ist das dämlich; vor allem, da er sich nach 24 Stunden zerstört. Ich habe besseres zu tun als jeden Tag den Status anzupassen, also wird er gar nicht mehr genutzt.

  10. Ich schnall nicht wozu das gut sein soll.

  11. Getestet und für sinnlos befunden. 16 jährige würden es vllt. noch nutzen, aber die etwas älteren gewiss nicht. Ich vermisse auch den alten Status, aber auf der anderen Seite fand ich den auch eher sinnlos, weil den mMn kaum einen interessiert hat.

  12. Wird der in dem Moment wo man den „abschickt/einstellt“ an alle bzw. außer… oder nur an… geschickt? …why the face…

  13. Total dämlich,jetzt kann ich in der Übersicht nicht mehr meine Kontakte sehen,sondern nur noch Kamera Symbol, Chats,anrufe und Status.

  14. Wer braucht so einen Scheiß? Kann man nicht bei einem simplen Messenger bleiben? Den „Status“ hat früher schon keiner genutzt, und wird den „neuen“ garantiert auch nie einer nutzen!

  15. @Jan Jan: in die Kontakte kommt man über den grünen Kreis mit Sprechblase unten rechts.

    Ich finde die Funktion echt bedenklich. Habe viele Leute in Whatsapp mit denen ich nichts privates teilen will. Standard steht Status auf „Meine Kontakte“ also wohl alle. Wenn man das nicht schnallt kann man schnell mal dinge mit Leuten teilen mit denen man so privates nicht teilen will. Wenn der Chef z.b. seine Geschäftliche Nummer auch für Whatsapp nutzt kann der schon mal einfach unter den Whatsapp Kontakten auftauchen.

  16. Oh man… Meiner Meinung nach ist ein Großteil der Instagram und Snapchat Stories eher uninteressant… Bei WhatsApp werden die meisten jetzt auch noch anfangen belanglose dinge ala „Mir ist Langweilig“ hochzuladen.

    Das hätte man ruhig bei Snapchat und Instagram belassen können.

  17. Ich würde es besser finden wenn es wieder so wäre wie früher bei Whatsapp und heute noch bei Threema, das die Kontaktbilder aus dem eigenen Adressbuch kommen. Ich brauche nicht die Kontaktliste voller Kleinkinder die backen oder auf nem Dreirad sitzen.

  18. wenn ich sowas nutzen will dann installiere ich das original

  19. Wie wie Jan nicht gut dass ich meine Kontakte nicht mehr abgleichen kann…ich denke, dass mit der neuen Funktion einfach mehr Daten abgefasst werden sollen…überlege WhatsApp abzuschaffen…..

  20. Also ich finde, die können ja von mir aus dieses neue Feature drinne lassen, aber warum nicht zusätzlich den alten Status, dann kann jeder selber entscheiden was er nutzen möchte. Ich habe zbsp. keine Lust alle 24 Std ein Bild hochzuladen. Vielleicht ist man irgendwo im Urlaub hat null Empfang und vorher in den Status geschrieben bin erstmal nicht erreichbar. Löscht sich das nach 24 Std wieder bekommt das doch auch nicht direkt jeder mit. Fand das mit dem alten Status deutlich schöner.

    Unnötiges Feature finde ich, reicht das nicht bei Instagram und Snapchat?

    Ich bin ja absolut offen für neues, aber wenn es dinge schon mehrfach gibt, muss man diese doch nicht ständig kopieren und nachmachen. Zumal Instagram doch bereits zu Facebook gehört und es dort die Insta-Stories gibt.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.