WhatsApp: Nachrichten können länger gelöscht werden

Das Update von WhatsApp unter iOS letzte Woche war ein Bugfix-Update, das eigentlich ohne neue Funktionen kommen sollte, es hat sich dennoch eine Änderung eingeschlichen. Das Löschen von Nachrichten ist seit Ende Oktober letzten Jahres verfügbar, allerdings mit einer kleinen Einschränkung, Nachrichten lassen sich nur bis 7 Minuten nach dem Versand löschen.

Natürlich gibt es da auch Tricks, um diese Zeit zu verlängern, diese dürften aber in vielen Fällen nun überflüssig werden. Denn unter iOS ist das Löschen von Nachrichten nun exakt 1 Stunde, 8 Minuten und 16 Sekunden lang löschen. Das gilt auch für die aktuelle Version der Beta-App von WhatsApp für Android.

Auch gegen oben erwähnte Tricks zur Verlängerung geht WhatsApp nun übrigens vor. So werden zu löschende Nachrichten noch einmal von WhatsApp gegengecheckt und für den Fall, dass eine Nachricht bereits älter als 24 Stunden ist, wird das Löschen verweigert.

Nutzt Ihr die Löschfunktion viel? Als sie veröffentlicht wurde, gab es ja bereits Diskussionen, ob man so eine Funktion überhaupt braucht. Wie so oft gehen die Meinungen da auseinander. Nun, da die Funktion schon eine Weile verfügbar ist, wie oft löscht Ihr denn tatsächlich?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Nutze die Löschfunktion nur, wenn mir im Nachgang peinliche Rechtschreibfehler auffallen. Davon mal ab, können Nachrichten nicht „länger“, sondern wohl eher noch „später“ gelöscht werden. Der Löschvorgang dauert keineswegs länger; auch in der neuesten Version von wa nicht!

    • Niemand mag den Klugscheisser

    • Hackfleisch says:

      Wenn klugscheißen, dann sinnvoll. Die Funktion löscht nämlich nichts, sondern schickt lediglich einen hide flag hinterher. Die Nachricht selbst bleibt aber, was insbesondere alle Versender potentiell peinlicher Fotos wissen sollten, die bleiben nämlich auf dem Gerät des Empfängers, auch wenn sie per hide flag nicht mehr im Chatverlauf in WhatsApp angezeigt werden.

  2. Warum 2hoch12 Sekunden?

  3. Nie genutzt bisher.

    Und über eine Stunde scheint mir dann doch etwas zu großzügig.

  4. Das „“““Löschen““““ von Nachrichten ist seit Ende Oktober letzten Jahres verfügbar, allerdings mit einer kleinen Einschränkung, Nachrichten lassen sich nur bis 7 Minuten nach dem Versand „““löschen“““.

    Falscher Satz. Letztes löschen sollte „möglich“ sein.

  5. Selten genutzt, aber die wenigen Male war es essentiell, z.B. Fotos an den falschen befreundeten Adressenten oder vertauschte Nachrichten im beruflichen Umfeld versendet.

    Der Zeitrahmen spielt für mich allerdings keine Rolle, meinetwegen könnte es auch ein Tag oder auch nur ein paar Minuten sein.

  6. Hm, noch nie genutzt =)

    Entweder schreibe ich genug richtig und an die richtigen Leute oder es ist mir herzlich egal 🙂

    /dev

  7. Die Löschfunktion ist für mich ein Muss. Stimme da Mo’s Aussagen im 1. Absatz zu.
    Die zeitliche Begrenzung finde ich dagegen sinnfrei.
    Guten Tag allen!

  8. Nie genutzt, weil ich vor absenden mir Gedanken mache wem ich was schicke. Aber anscheinend sind viele dazu heute nicht mehr in der Lage, da daß die Funktion nötig zu sein scheint.

    • Ich verstehe nicht, dass manche Leute (ich meine nicht explizit ausschließlich dich), bei egal welchem Thema, in den Kommentarspalten anfangen müssen, andere wegen irgendetwas runter zu machen oder zu diskreditieren.

      Menschen machen Fehler, sind sie deshalb nicht in der Lage sich Gedanken zu machen? Das ist doch völlig abstrus.

      Geht in einen Boxclub, verschafft euch anderweitig Befriedigung, aber das hier nervt einfach und lässt alle Beteiligten mit einem schlechten Gefühl zurück.

      Edit: Fraggle hat seinen Kommentar geändert, dass finde ich toll! Nun macht mein Beitrag natürlich auch keinen Sinn mehr 🙂

  9. Manchmal geht auch was in Sauflaune raus, was spießige Zeitgenossen verwirrend finden.
    Da löscht man es eben am nächsten Morgen – und fertig.
    Technisch können die Meisten doch eh nur „Whatsapp drücken“ (wir sind Mitte 40, Kontakte bis über 70jährige)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.