WhatsApp Messenger gerade kostenlos

Den allseits beliebten WhatsApp-Messenger bekommt ihr gerade für das iPhone kostenlos, ihr spart also grandiose 79 Cent. Wer den Messenger nicht kennt: kostenlose Textnachrichten ohne Ende schicken, quasi wie SMS mit und ohne Gruppenchat. Nicht nur für iOS zu haben, auch Symbian, Blackberry und Android-Versionen gibt es. Für Android kann WhatsApp 1 Jahr kostenlos benutzt werden, danach kostet es 1,99 Euro pro Jahr. Anhand eurer vorhandenen Kontakte wird übrigens geprüft, ob eure Freunde auch WhatsApp einsetzen, das nur zur Info (Upload der Kontakte zu den Whats App-Servern).

SMS ist doch sicherlich bei Smartphone-zu-Smartphone-Besitzer tot, oder? Kann man ja alles via Mail, Twitter oder Facebook machen…. Danke Eike für den Tipp!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

64 Kommentare

  1. Gerne 🙂

  2. Es ersetzt nicht nur SMS, sondern auch MMS 😉

    Und leider sind doch viele Smartphone Besitzer doch nicht in der Lage ihre E-Mails vernünftig im Griff zu haben …

  3. Dank SMS-Flatrate ist es bei mir eher genau das Gegenteil. Statt per e-Mail wird eben ne sms geschrieben, die auch bei den Nicht-Smartphone-Besitzern immer gelesen wird.
    Whatsapp hab ich auf dem Blackberry aber auch am laufen. Ist eine super App und Plattformübergreifend!

  4. Neben PingChat, Kik, KakaoTalk und Co… der wohl erfolgreichste im Bunde. Bin gespannt, wie das aussieht, nach dem das erste kostenlose Jahr rum ist. 😉

    Mir reichen Email, Gtalk, Twitter und Facebook vollkommen aus.

  5. Bin auch mal gespannt, was mit Whatsapp passiert, wenn die ganzen Androiden plötzlich 2 Dollar im Jahr zahlen sollen, wenn es auch kostenlose Software gäbe.
    An dieser Stelle könnte man dann MySMS nochmal ins Spiel bringen. Kostenlose Nachrichten untereinander und sonst 8Cent die SMS an ander User als normale SMS. Also quasi kostenloses Whatsapp mit SMS-Funktion.

  6. Stimmt Jürgen zu, dank SMS Flatrate kann ich einfach jedem Handynutzer eine SMS schicken die dann auch wirklich empfangen wird.

  7. Noch was zur SMS-Flat: Wozu?? Wenn ich eine Internetflat habe, brauche ich keine SMS-Flat mehr. Wenn das alle so machen würden, könnte man sich viel Geld sparen!

  8. bei whatsapp wird oft vergessen, dass es nicht nur die eigene Nummer preisgibt, sondern auch die der Adressbuchkontakte – überwiegend wohl ohne deren Wissen / Einwilligung !
    Sicherlich resultiert aus der Zuordnung durch die Mobilnummer das problemlose Einrichten der App, aber den Grund dafür sollte man sich immer vor Augen halten…

  9. >> „SMS ist doch sicherlich bei Smartphone-zu-Smartphone-Besitzer >> tot, oder?“

    äh nein? wird bei mir sogar öfter als in zeiten vor dem smartphone benutzt. warum? keine ahnung 😀

  10. Stört es eigentlich keinen dass sein Adressbuch einer fremden Firma zur Verfügung gestellt wird?
    Die AGBs von ICQ, AIM etc waren ja schon heftig, aber das finde ich noch ein Stück härter weil ich mich ja nicht wehren kann welcher meiner Bekannter sein Adressbuch mit meiner Nummer mit denen abgleicht.
    Und der Vorteil zu Mail ist mir auch nicht ganz klar, Smartphone mit Datentarif braucht man ja trotzdem…

    Just my 2 cents
    /Cormen

  11. Wenn der sms umsatz eines Tages drastisch einbricht, werden die funknetz betreiber mittel und Wege finden sowas zu blocken oder kostenpflichtig zu machen. Leider. Telekom blockt ja imap per umts schon heute.

  12. Weiß jemand ob diese App die Akkulaufzeit beeinträchtigt?

  13. Könnte mir einer der iPhone/iTunes Nutzer die App „yuilop“ in Form der ipa Datei irgendwo hochladen? Habe keinen DE Acc und wollte das Ding mal testen.

    Zu Whatsapp, nutze ich seit ewigkeiten, hab die App lieb gewonnen.

    Caschy, mach doch mal ein Beitrag, welcher bisschen Apps empfehlungen für iPhone und Androiden bietet in Sachen Nachrichten, mich würde gerade so Dinge wie kostenniedrige, oder kostenlose Angebote in Sachen Sms und co sehr interessieren.

  14. Christoph B. says:

    SMS haben gegenüber einer E-Mail oder gtalk den Nachteil das sie NUR auf dem Phone ankommen. Da ich oft mit Headset Musik höre, höre ich die SMS gar nicht, würde aber die E-Mail am PC sehen.

    Außerdem hat man mit einer Mail viel mehr Möglichkeiten.

    „Telekom blockt ja imap per umts schon heute.“
    Ist das wirklich so? 😮

  15. Riesen Bullshit, als ob alle iPhone Vertragskunden kein IMAP hätten…. manchmal frag ich mich echt was sich manche hier denken vor dem posten … anscheinend nichts

  16. @Cormen Naja in erster Linie dient das Telefonbuch hier als Kontaktliste, und da du es (bestimmt)nicht mit Facebook oder anderen SN verbunden hast bzw. kannst (ausser du gibst deine Nummer auch in Facebook, Twitter, etc. bekannt) ist es eigendlich egal, weil denn Leute von WhatsApp ist die Nummer soweit egal, dass sie nicht weitergereicht wird und nur als eine art Kontaktnamen verwendet wird.

    @Oliver Ja das tut es, ich nutze WhatsApp auf meine Sony Ericsson Vivaz Pro mit Simbian OS, und es verlangt eine permanent offene Internet verbindung (deswegen ist hier eine Flatrate Pflicht wenn man nicht Arm werden will), was auch ziehmlich auf denn Akku geht.

  17. Ich meine kürzlich erst gelesen zu haben, dass im letzten Jahr mehr SMS als je zuvor geschrieben wurden.

    Ansonsten liebe ich WhatsApp. Klar, die haben vllt mein Adressbuch, aber dafür muss ich niemanden mehr hinzufügen und niemand mich. Neuinstalliert? Alle Kontakte und Chats sofort da. Gruppenchats und vorallem das leichte versenden von Bildern finde ich genial.

    Ich wünschte mir nur manchmal, ich könnte auch vom Rechner aus schreiben.

    Was die 2 Euro im Jahr angeht zitiere ich mal den Oatmeal: http://theoatmeal.com/blog/apps

  18. „Noch was zur SMS-Flat: Wozu??“

    Ist doch bei den meisten Verträgen inklusive (ab 500 Frei-SMS würde ich schon als Flat bezeichnen, wenn man nicht am dauertippen ist)
    Bei O2 ist die Flat bei den Studententarifen inklusive, warum also darauf verzichten?

  19. AndroidFan says:

    @Gabe
    Cashy hat hier letztes Jahr ein App (Es ist praktisch ein Market-App) vorgestellt, womit du vortäuschen kannst, aus einem anderen Land zu kommen. War damals im Ausland und es hat supergut funktioniert. Nur leider fällt mir der Name nicht mehr ein und über die Suche habe ich auch nichts finden können.

  20. „“Noch was zur SMS-Flat: Wozu??”
    Ist doch bei den meisten Verträgen inklusive (ab 500 Frei-SMS würde ich schon als Flat bezeichnen, wenn man nicht am dauertippen ist)
    Bei O2 ist die Flat bei den Studententarifen inklusive, warum also darauf verzichten?“

    Weils günstiger ist? Diese Tarife kosten 20 Euro, ne Internetflat mit der ich alles machen kann, kostet 10 Euro! Wenn ich ne SMS von so jemanden bekomme, kommt wenn dann über Whatsapp, Email oder Gtalk zurück. Ich seh gar nicht ein, wieso ich Geld bezahlen soll, wo es die gleiche Möglichkeit gibt auch so kostenlos zu kommunizieren 😉
    Ich werde mir allerdings jetzt mal MySMS anzuschauen und wenn das 1 Jahr für meine Freunde vorbei ist, sie davon zu überzeugen.

    Kostenlose Nachrichten untereinander übers Internet, wer so etwas nicht hat, 8 Cent pro SMS. Und wenn du deine SMS-Flat nutzen willst, kommt diese genauso an wie eine Nachricht über MySMS.
    Zusätzlich kann ich das gleiche auch am PC nutzen…

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.