WhatsApp: Gruppenanrufe bekommen ein neues Personenlimit

Es zeichnete sich neulich schon ab: WhatsApp wird die Möglichkeit bekommen, Gruppenanrufe mit mehr Teilnehmern zu bekommen. Aktuell liegt die Grenze da bei vier Personen. Vermutlich auch im Hinblick auf die Corona-Krise soll die Anzahl der Teilnehmer jedoch erhöht werden. Konkret wurde die Anzahl der Teilnehmer auf 8 angehoben.

Das konnte ich bei mir nachvollziehen, allerdings sei erwähnt, dass es sich hierbei um die Betaversion von WhatsApp für iOS und Android handelt. Möchte man Nutzer hinzufügen, die noch eine nicht unterstützte Version einsetzen – und das werden momentan die meisten sein – dann bekommt man eine Nachricht, dass alle Nutzer auch die „letzte Version“ von WhatsApp nutzen müssen. Ich gehe stark davon aus, dass die Funktion zeitnah eingeführt wird – WhatsApp wird sich nicht so viel Zeit lassen wie bei der Einführung des Dark Mode. Wir geben euch Bescheid, wenn es losgeht. Wie schaut es da überhaupt aus – seid ihr schon oft an das bisherige Limit gestoßen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Da habe ich ja richtig getippt mit der nächsten Zweierpotenz 😉

  2. Nett, aber kommt es mir nur so vor oder kann die Whatsapp-Videotelefonie qualitativ (Bild und Latenz) nicht so richtig mit Duo oder Skype mithalten ?

    • Kommt mir auch so vor.
      Ich nutze WA eigentlich nur wenn es gar nicht anders geht weil Nutzer dabei sind die nicht in der Lage sind besseres zu nutzen.

      Jitsi oder Zoom sind sowas von Welten besser… Sogar Teams schlägt WA um Längen.

      WA ist ein messenger, kein Videoconf-tool.

      • WA ist bei mir allerdings besser als Facebook Messenger Video Calls. (…und dramatisch schlechter als Duo.)

      • @JS:
        Dann aber lieber Jitsi, da Zoom eine reine Kastastrophe ist wenn es um das Thema „Privacy & Security“ geht.

          • @RGVEDA:
            Ich kenne den Blog und weiß von dem kleinen Streit zwischen dem „Datenschutz-Guru“ und Mike Kuketz. Ich habe auf der Grundlage aller Informationen meine eigene Meinung gebildet, und bin da eher im Team Kuketz, Mobilsicher und Digitalcourage. Die Informationen vom Datenschutz-Guru sind vielleicht interessant für Jura-Studenten, aber nicht für mich als Nicht-Jurist. Mich interessiert es „erstmal“ nicht, in wie weit das „Sammeln & Weiterleiten“ im Einklang mit den Gesetzen steht, da für mich wichtig ist, dass es dazu erst gar nicht kommt oder optimalerweise auf das absolute Minimum beschränkt wird – was vielleicht unrealistisch oder sich ein wenig naiv anhört.

            Genau aus diesem Grund ist mir da Jitsi lieber. Hat mehrere Gründe. Erstmal ist die Jitsi-Variante aus dem F-Droid komplett Tracker-frei, und ich muss für die Nutzung keinen Account anlegen – somit entfällt der Account-Zwang.

            Bei welchem Punkt ich aber den Datenschutz-Guru absolut Recht gebe: Geht es um wirklich viele Videokonferenz-Teilnehmer, ist Zoom deutlich performanter – geschenkt!

            Nicht böse auffassen, aber ist halt meine persönliche Meinung. Ich bin in der Hinsicht kein Profi wie die oben genannten Leute, aber aus meiner Sicht macht Jitsi da den eindeutig Privacy-freundlicheren Eindruck.

            • Bei Jitsi braucht man aber einen Chrome Browser, oder? Hab das nur mal überflogen. Meine Eltern haben einen älteren Mac Book (2011). Da ruckelt die Kamera schon, wenn Skype läuft. Daher wird halt nur noch per Whatsapp Video Kontakt gehalten. Ich vermute mal, über Apple funzt das nicht?

              • @RGVEDA:
                Ui, gute Frage, da bin ich überfragt. Ich nutze Jitsi mit Freunden nur im App-to-App-Modus.

                Wenn ich das halbwegs richtig verstanden habe, dann läuft Jitsi im Browser problemlos, sofern man die ganze WebRTC-Geschichte nicht blockiert/deaktiviert. Aber ganz genau kann ich es dir nicht sagen.

    • Duo ist ja vorrangig ein Videochat, während das bei WA nur eine Zugabe ist und der Schwerpunkt auf Textnachrichten liegt. Außerdem wurde Duo extra so konzipiert, dass es auch bei schlechtem Internet funktioniert, während WA ein gutes Netz vorraus setzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.