WhatsApp für iOS: Ab sofort mit Anpassungen für die Darstellung von Medien im Chat und mehr

Die iOS-Version von WhatsApp ist auf Version 2.21.71 aktualisiert worden und hat ein paar Neuerungen verpasst bekommen. So dürfen nun unter anderem sämtliche Gruppenteilnehmer die Einstellung für selbstlöschende Nachrichten ändern. Solltet ihr ein Admin einer solchen Gruppe sein, dürft ihr dennoch festlegen, dass nur ihr dort entsprechende Rechte besitzt. Außerdem gibt es Anpassungen für Medien und wie diese im Chat dargestellt werden. So werden unter anderem Hochkantbilder nun nicht mehr in einer zugeschnittenen Vorschau dargestellt, sondern im korrekten Format, sodass der Empfänger die Bilder nicht einmal mehr öffnen muss, um sie voll betrachten zu können:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Das finde ich gut. Dieser Crop war in der Regel Mist. … und User die mit dem Medium nicht so vertraut sind dachten oft, der quadratische Preview sei das ganze Bild. Wenn man dann nicht drauf war, wussten die nicht so recht weiter.

    A:
    B: Schönes Bild!
    A: Du musst mit dem Finger drauf drücken.
    B: Ach da seid ihr ja drauf! Tolle Aussicht!

    …immer awkward.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.