WhatsApp für Android: Beta bringt einfarbige Wallpaper passend zum Dark Mode

Lange dauerte es, bis WhatsApp den langersehnten Dark Mode in die Beta seiner Android-App integrierte. Auch unter iOS experimentiert man bereits mit einem dunklen Modus für die WhatsApp-App. Bislang war nur das Standard-Wallpaper von WhatsApp in einer dunklen Version verfügbar – ja, genau das mit verschiedenen Symbolen, was sicher kaum jemand verändert. In der aktuellen Beta (App-Version: 2.20.31) fügte WhatsApp nun mehrere einfarbige Wallpaper (siehe Screenshot), passend zum Dark Mode, hinzu. Diese sind auch nur in der Wallpaper-Auswahl im Dark Mode verfügbar. Wechselt ihr zurück in den hellen Modus, so stehen euch wieder zahlreiche knallige, einfarbige Hintergründe zur Verfügung.

Falls die Beta bei euch noch nicht über den Play Store verfügbar ist, so lässt sich diese auch manuell einspielen.

Übrigens: Wer noch mit einem Smartphone mit Android 9 oder darunter unterwegs ist, hatte bislang die Möglichkeit den Dark Mode simultan zum Energiesparmodus zu aktivieren. Hiermit hatte WhatsApp eine Alternative für all diejenigen parat, bei denen es noch keine Systemeinstellung zum Dark Mode gibt, nach der sich WhatsApp richten kann. In der aktuellen Beta hat man dieses Feature wieder entfernt. Solltet ihr euren Gefallen daran gefunden haben, so solltet ihr eine Version vor 2.20.29 einspielen.

Wie steht es um euch: Nutzt ihr eigene Hintergründe in WhatsApp oder habt ihr euch mit dem voreingestellten abgefunden?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Leider kann man noch immer nicht diese dämliche grüne Farbe der Chatboxen ändern. Gerade mit dem Dark Mode sieht das jetzt extra scheiße aus.

  2. Einfarbige Hintergrund-Bilder gibt es schon sehr lange. Nutze diese schon seit mindestens 3-5 Monaten

  3. phrasemongerism says:

    Ja ist denn schon wieder Sommerloch?

  4. so einfach umzusetzen, und dann so ein Wirbel drum herum… und ne beta ? peinlich

    • Sehe ich auch so. Es gibt aber genügend Zeitgenossen, die jeden Quatsch für bare Münze nehmen weil sie selbst kaum bis keine Ahnung haben. In der Beitragsdiskussion zum Dark Mode wollte hier jemand weismachen, dass solche simplen Farbveränderungen – nichts anderes ist der Dark Mode und erst recht ein Hintergrundbild – erst „langsam Gestalt“ annehmen und umfangreich „getestet“ werden müssten und dass das eben so seine Zeit brauche. Nun ja, jeder wie er kann. Oder auch nicht kann…

  5. Cashys Blog bräuchte auch mal einen Nachtmodus 😉

    • Was grundsätzlich ja gar nicht soooo schwer umzusetzen wäre. 😉 Und in Kombination mit Geräten die sowas unterstützen, sogar automatisch passieren könnte. 🙂

  6. Viel wichtiger wäre es wenn man endlich auf 2 Geräten WA nutzen könnte: Ein altes Arbeitshandy und das „Gute“ für zuhause..

    • Ich glaube da werden wir noch bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag warten, bis das Feature kommt. Das hab ich schon komplett aufgegeben. Wenn selbst so ein „Kack-Feature“ wie ein Dark Mode Ewigkeiten braucht bis der kommt. *rolleyes*

    • Eine SIM-Karte mit eindeutiger Telefonnummer gibt es für den Normalbürger nur noch mit Identifikationsnachweis. Bei der Einrichtung von Whatsapp nutzt der Normalbürger eben genau diese personenscharf zuzuordnende Telefonnummer. Die Konsequenz: Die Kommunikation über WA lässt sich eindeutig bestimmten, identifizierten Personen zuordnen. Nun kann man sich ausmalen, wie hoch das Interesse wohl sein mag, diesen Umstand aufzuweichen…

  7. Da sollte man ja meinen, die extra dafür angefertigten dunkleren Hintergründe würden dann auch gut mit der für die App verwendeten Farbpalette harmonieren, aber die meisten davon wollen mMn einfach absolut nicht zu dem verwendeten Grün passen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.