WhatsApp: Dark Mode unter iOS wird getestet

Seit einigen Tagen testet WhatsApp den Dark Mode auch mit einer größeren Anzahl von Nutzern. Fein raus sind Testwillige, die ein Android-Smartphone ihr Eigen nennen, denn dort steht die Funktion über die aktuelle WhatsApp-Beta ganz einfach für jedermann zur Verfügung (wir berichteten). Anders bei iOS, denn da fehlt bisher nicht nur der Dark Mode, man kommt auch gar nicht so einfach in den Betatest, der bei Apple über Testflight abgewickelt wird.

Und selbst, wenn man in der WhatsApp-Beta ist, heißt dies nicht, dass alle denselben Stand haben. So können wir im Team beispielsweise noch nicht den Dark Mode von WhatsApp nutzen, ein anderer Nutzer wiederum schon. Der Dark Mode von WhatsApp unter iOS orientiert sich dabei an den Systemeinstellungen des iPhones. Zwei Bilder habe ich euch schon einmal angehangen, damit ihr einen ersten Blick auf das Ganze werfen könnt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

32 Kommentare

  1. Es ist schon ein Witz, wie lange das Team um WhatsApp für solche Funktionen und Anpassungen braucht. Wenn ich mich da nur an das Dilemma mit der Anpassung von iPhone 4S auf 5 denke.

    • Vor allem: was soll da bitte großartig „getestet“ werden? Ich bin wirklich kein Programmierer aber das sollte doch ungefähr so funktionieren:

      If PhoneInDarkmode=true, use „dunkle Farben“ else „helle Farben“

      • Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Bei WABetaInfo findest du Informationen, wie über Monate der Dark Theme langsam gestalt annahm. Hätte es schneller gehen können? Ja, natürlich. Facebook hatte aber andere Prioritäten. Wäre das auch in 1-2 Tagen gegangen? Ganz sicher nicht.

        • Ja geil, direkt mal auf WABetaInfo geguckt und was entdecke ich als erstes? Genau, einen Switch um die Seite zwischen hell und dunkel umstellen zu können. Ist ja auch kein Hexenwerk eine Farbe von #FFFFFF auf #333333 umzuändern.

          Dass Facebook andere Prioritäten hat, glaube ich gerne, z.B. in Zusammenarbeit mit „Interessensträgern“ die Nutzerdaten zu analysieren / auszuwerten…

          • WABetaInfo steht in keinem Zusammenhang zu Facebook, das ist eine „Fan-Seite“… ‍♂️

            > Dass Facebook andere Prioritäten hat, glaube ich gerne, z.B. in Zusammenarbeit mit „Interessensträgern“ die Nutzerdaten zu analysieren / auszuwerten…

            Waaaas, ein gewinnorientiertes Unternehmen hat höhere Prioritäten für eine einkommensgenerierende Beschäftigung als für ein Gimmick, das dem Unternehmen exakt keinen Cent bringt?! Wer hätte sowas nur für Möglich gehalten!

            • Ich gehe davon aus, dass Facebook mit Whatsapp sehrwohl ein Einkommen, besser „Zuwendungen“ generiert, nur eben nicht vom Nutzer…

              Zum Dark Mode: Erkläre doch bitte kurz, warum die Umsetzung eines solchen so vergleichsweise aufwändig sein soll.

              • > Ich gehe davon aus, dass Facebook mit Whatsapp sehrwohl ein Einkommen, besser „Zuwendungen“ generiert, nur eben nicht vom Nutzer…

                Du hast meinen Kommentar offensichtlich nicht richtig gelesen oder verstanden.

                > Zum Dark Mode: Erkläre doch bitte kurz, warum die Umsetzung eines solchen so vergleichsweise aufwändig sein soll.

                Guck dir bei WABetaInfo an, wie der Dark Mode langsam Gestalt annahm. Ich habe nicht ohne Grund auf diese Seite verwiesen…
                Dazu guckst du dir die einzelnen Artikel der neuen Beta-Versionen der letzten Monate an und achtest darauf, in welchen etwas zum Dark Mode steht. So schwer ist das wirklich nicht 😉

                • Ich habe nicht nach anderen Informationsquellen gefragt, sondern dich gebeten, kurz und knapp deine eigene Aussage zu begründen, dass sich ein „Dark Mode“ nicht so einfach umsetzen lässt. Ohne eine solche Begründung bleibt deine Aussage nur eine Behauptung ohne Substanz. Du hast behauptet, so einfach wie ich es dargestellt habe, geht es nicht, daher obliegt es nun auch dir, diese von dir aufgestellte Behauptung zu begründen. Ein Verweis „lies dir dies und das mal durch“ ist weder ein guter Stil noch zeigt es, dass du selbst den Sachverhalt einschätzen kannst.

                  Zum finanziellen Stellenwert von Whatsapp: Whatsapp dürfte eben kein „Gimmick, das dem Unternehmen exakt keinen Cent bringt“ sein, sondern es dürften sogar erheblich Gelder fließen. Ja, in Richtung Facebook. Nein, nicht durch die Benutzer.

                  • Moment mal mein Guter, DU hast die Behauptung aufgestellt, dass sich ein Dark Mode trivial umsetzen lässt! Ich habe dir mit Quellenverweis widersprochen, dass dem nicht so ist. Was du mit dieser Information machst, ist mir relativ egal. Ganz offensichtlich stellst du aber gerne eine Behauptung ohne jegliche Substanz auf, und bist auch nicht gewillt dich bezüglich deiner eigenen Aussage zu informieren, wenn jemand dich darauf aufmerksam macht, dass diese falsch ist.

                    > Whatsapp dürfte eben kein „Gimmick, das dem Unternehmen exakt keinen Cent bringt“ sein

                    Womit du bewiesen hast, dass du meine obige Aussage nicht verstanden hast. Ich habe nicht gesagt, dass WhatsApp für Facebook ein Gimmick ist. Ganz offensichtlich war von den Prioritäten des Dark Modes die Rede, nicht von WhatsApp als ganzes. Und ja, Facebook hat ganz natürlich mehr Interesse daran, an einkommensgenerierenden Dingen bezüglich WhatsApp zu arbeiten, als an dem Gimmick „Dark Mode“. Dieser bringt Facebook keinen Cent, keiner wird deswegen zu WhatsApp kommen oder WhatsApp deinstallieren, noch ist es irgendwie relevant aus monetärer Sicht.

                    • Lassen wir das. Du hast kein Benehmen und offensichtlich auch keine weitergehenden Kenntnisse welche hier zur Sache beitragen. Ich bin raus.

  2. Gibts ne Möglichkeit noch die Beta zu joinen ? Oder sich benachrichtigen zu lassen wenn wieder Plätze frei sind ?
    Danke

    • Wenn es so einfach wäre… 😉 Würd das durchaus auch gerne testen, weil ich da auch ein paar Anwendungsfälle hätte für diverse Beta’s. Leider ist die von WA immer voll und da geht auch keiner raus.

      Muss aber sagen, das die Limitierung von Apple für Betas über TestFlight auch echt ein Witz ist. Warum kann man das als Firma nicht selbst festlegen, wie viele ich da haben will? Klar, man kann die 10000 als Standardeinstellung nehmen, aber man könnte es doch einfach auch selbst anpassen. Wenn ich 100000 will, ist das doch meine Sache.

  3. Unwort des Jahres 2019/2020: Darkmode

    • Wenn kein Dark Mode dann schlechte App.

      • Ja… weil Apps nunmal Basisfeatures zu liefern haben. Nutzer ist der König und nicht der Entwickler. Macht der Entwickler das nicht ist es halt ne schlechte App.. so einfach ist das auch wenn Du ne andere Sicht hast.

    • Ja, bei Whatsapp ist das vielleicht das Unwort. Dafür das iOS 13 in der Beta schon so lange den Darkmode präsentiert hat. Und dann kommt „ganz plötzlich“ die Funktion in der Endfassung davon. Wow! Jede kleine Klitsche schafft es innerhalb von maximal 2 Wochen ein Update bereitzustellen. WhatsApp braucht natürlich wieder ewig. Aber bei dem wahrscheinlich rießigen Chaos im Quellcode kein Wunder. 😉

  4. Technisch ist Telegram einfach besser, der Dark Mode kam wohl nahezu zeitgleich mit dem iOS Update im September und die du Funktionen werden ständig erweitert, neulich erst die Umfragen, außerdem auch auf dem iPad nutzbar.

    • Trotzdem ist WhatsApp halt für die meisten einfach immer noch Standard. Und wenn die Hälfte meines Telefonbuchs kein Telegram nutzt, bringt mir das auch nichts. ¯\_(ツ)_/¯

    • Telegram ist jetzt aber echt auch nicht der Heilsbringer. Das ist so, als wenn man Pest mit Cholera vergleicht.

    • Sehe ich ähnlich. Um Welten liberaler und besser gelöst, Chats sind auf allen Betriebssystemen abrufbar. Chats werden automatisch auf dem Server gespeichert. Man hat diverse Datenschutz-Möglichkeiten, jeder kann das einstellen, was er will. Oder es eben lassen. Und generell find ich das Thema Datenschutz bei Teelegram um einiges besser geregelt

  5. Ich will den Darkmode gar nicht.

  6. Das ist einfach nur noch lächerlich. Wie kann man denn so unfähig sein und 2 Jahre für ein Theme benötigen…

  7. Aber schön sieht es aus.

  8. Christian Ott says:

    Jetzt hat WA wieder ein Feature, welches Threema nicht bietet.

  9. Ich hoffe sie orientieren sich da nicht an ein Tiefschwarz sondern eher ein Grauschwarz und bitte mehr Grüne-Tannen-Akzente sowieso Bubbles, denn mit BLAU/Weiß hat Whatsapp ja eigentlich ohnehin nichts zu tun, wenn es im Dunkelmodua nun Grün geben wird, freut es mich 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.