WhatsApp Business: Auch deutsche Nutzer können die Lösung nun verwenden

Neulich ist offiziell die Unternehmenslösung WhatsApp Business an den Start gegangen. Allerdings zuerst nicht in Deutschland. Doch nun hat WhatsApp damit begonnen, das Ganze auch in Deutschland zur Verfügung zu stellen und deutsche Rufnummern freizuschalten. So können auch (kleine) Unternehmen via WhatsApp kommunizieren und müssen nicht auf andere Lösungen umsteigen. Viele Kunden haben halt WhatsApp.

Was bietet WhatsApp Business? Man kann ein Unternehmensprofil mit Informationen via Anschrift und Ort auf einer Karte anlegen, es gibt von euch justierbare Schnell-, Abwesenheits- und Begrüßungsantworten und Statistiken. Das Ganze ist mit jeder Nummer nutzbar, ihr braucht also kein separates Smartphone oder eine zusätzliche SIM-Karte. WhatsApp für Business ist erst einmal für Android-Nutzer zu haben.

Falls ihr ein kleines Unternehmen habt, würde es mich interessieren, wie ihr WhatsApp Business für euch einsetzt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Werden es auf jeden Fall ausprobieren. Sind zwar nur im B2B Bereich tätig aber teilweise auch mit Produkten, die beim Endkunden landen. Vor Ort zu kaufen gibt’s nichts, evtl. verwaltet dann Sekretärin die Anfragen. Gut ist, dass man Nutzer direkt anrufen kann…

  2. Moin. Viele in PR und Journalismus sagen ja, Whatsapp ist die Zukunft aller Social Media Kanäle. Bislang war ich skeptisch aufgrund von datenschutzrechlichen Gründen beim „old-school-Whatsapp“.
    Mit Whatsapp Buisness kann ich mir das aber gut vorstellen, dass es funktioniert. Gerade kleinen Vereinen könnten davon profitieren. Ich werds in meinen Vereinen ausprobieren.

  3. Also, bald wird man auch über WA mit Werbekram belästigt… Die Sperrlisten werden lang…

  4. Wie schauts hier mit dem Datenschutz aus, werden auch in der Business Version alle Telefonnummern an FB übertragen?

  5. Ich/wir haben lange drauf gewartet. Betreibe eine Nachrichtenseite in einer mittelgroßen Stadt. Größer als die ein oder andere Tageszeitung. Es geht halt viel um ’schnelle News‘. Da ist der Weg Leser hat Info –> Whatsapp –> Info erreicht uns ein sehr komfortabler.

  6. Ich kann Whatsapp und Whatsapp Business nicht auf einem Gerät betreiben. Ein zweites Gerät möchte ich nicht anschaffen und so ist das leider wertlos.

  7. Du kannst beide Apps, WhatsApp Messenger und WhatsApp Business, benutzen. Jede App muss jedoch an eine separaten Telefonnummer gebunden sein. Es ist nicht möglich, dieselbe Telefonnummer in beiden Apps zu verwenden.

  8. Erster kleiner Kritikpunkt: Die Schnellnachrichten lassen sich nicht in der Web-Version nutzen. Kommt aber vielleicht noch. Ansonsten schönes Ding und Danke für die Info.

  9. @Kharma:

    Funktioniert bei mir einwandfrei. Kommt eine Fehlermeldung o.ä.?

    Funktioniert sogar mit Click2Chat bspw. dm4wa.com in der Business-Variante. Bisher haben ich das normale mit meiner Mobilfunknummer genutzt, jetzt noch in WA Business die Festnetznummer. Funktioniert ganz gut.

  10. Warum das Produkt einer Firma (Facebook) nutzen, die nur daran interessiert ist, den Nutzer auszuspionieren und die Daten zu verkaufen?

  11. Eine gute Möglichkeit mit Kunden geschäftlich zu kommunizieren. Es wirkt einfach besser wenn WhatsApp der Agentur/Firma/Freelancer angepasst ist. Aber eine extra Handynummer dafür einzurichten? Schlecht. Vielleicht gibts in Zukunft eine Lösung, aber so ists für mich nicht nutzbar.

  12. @Moses Genau und das finde ich dann doch recht schade.
    @PaulaPaul Genau, Whatsapp fordert mich auf eine andere Nummer anzugeben.

  13. Ich halte da nicht viel von… Fb ist doch mit der Masche ein Schreitt weiter mit Datensammeln..

  14. Ist es möglich, einfach einen Chat zu starten oder muss, um kommunizieren zu können, vorher eine Nachricht vom Kunden eingetroffen sein?

  15. @baumibonn man kann einfach einen Chat starten (muss aber natürlich die Nummer des Kunden im Telefonbuch eingespeichert haben).

  16. Wow funktioniert sogar mit Festnetznummern. Danke für den Tipp

  17. @Kharma:

    Da Account gleich Rufnummer: Wie soll es auch anders funktionieren? Dann hättest du ja 2 Apps für die selben Chats?!

    Meine Ausgangssituation: Private Handynummer im normalen WhatsApp, geschäftliche Nummer (Festnetz) bis gestern auf Zweithandy auch im normalen WhatsApp.
    Heute dann WhatsApp Business auf Privathandy geladen, Festnetznummer vom Account des Zweithandy in WhatsApp Business eingegeben, auf Anruf gewartet und PIN eingegeben.
    Habe jetzt WhatsApp für die Handynummer und WhatsApp Business für meine Festnetznummer auf einem Gerät.

    Verstehe dein Problem grad nicht?

  18. @Kharma:

    Generell ist es Latte was für eine oder ob du eine SIM-Karte in deinem Smartphone hast. Rufnummer eingeben, Code von der SMS ablesen und eintippen. Egal ob die Nummer (SIM) in dem jetzigen Gerät, dem Gerät der Oma oder im Kühlschrank mit Zusatzfunktion eingebaut ist.

    Gleiches bei der Festnetznummer, kann keine SMS geschickt werden, wählt man Sprachanruf und gibt den Code ein.

  19. WhatsApp Business macht für mich erst Sinn, wenn ich Gruppenchats bzw. Broadcasts über 255 Teilnehmer nutzen kann. Ansonsten ist der Verwaltungsaufwand für mich zu groß.

    Ja ich kenne die anderen WhatsApp-Dienste, aber die kommen für mich nicht in Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.