WhatsApp: Android-Beta enthält Google Drive Backup-Funktion

Whatsapp_GoogleDrive

800 Millionen aktive Nutzer hat WhatsApp, diese können bald auch Ihr Backup des Messengers in Google Drive sichern. Diese Option findet sich nämlich in Version 2.12.45 der App. Mit Version 2.12.44 gibt es das Backup noch nicht, das ist aber auch die aktuelle Version, die auf der WhatsApp-Webseite zu finden ist. Ob es eine andere Voraussetzung für die Option gibt, ist nicht ganz klar, Fakt ist jedoch, dass sie unter Android 5.0 in Verbindung mit 2.12.45 vorhanden ist, unter Android 4.4.2 mit Version 2.12.44 jedoch nicht (andere Kombi konnten wir nicht testen). Ihr könnt das Backup zu Google Drive ebenso planen wie die bisherige Backup-Option auch. Version 2.12.45 von WhatsApp für Android findet Ihr bei APKMirror. (Danke Robby!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

*Mitglied der Redaktion 2013 bis 2019* Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

33 Kommentare

  1. Kurze Frage: Ich lade dann alle Schlüssel mit in die Cloud? Ohne Passwort?

  2. Das ganze ist übrigens unter Einstellungen -> Chat Einstellungen -> Chat-Backup zu finden. Dort kann man dann zwischen Aus / Täglich / Wöchentlich / Monatlich auswählen.

  3. Scheint nicht Android-Versionsabhängig zu sein. Gerade auf Android 4.1.2 mit der Version 2.12.45 getestet. Dort gibt es auch die Funktion.

  4. Habe es gerade getestet und kann komischerweise den Account zwar auswählen, es bleibt jedoch „none“ dort stehen. Bei einer synchronisation meldet er dann, dass kein Account ausgewählt wurde (was ja logisch ist.) Hat noch wer die selben Probleme?

  5. Ah… hab die App neu gestartet, jetzt läuft es 😉

  6. Google+ hat mehr user…..

  7. @holledau Google+ hat sicher mehr User, aber lange nicht so viele aktive Nutzer wie WhatsApp…

  8. Habe es ausprobiert und er sichert auch aber wohin?

  9. +simsoo nach google drive.

  10. viel wichtiger ist die frage, wie funktioniert das einspielen des backups aufs neue handy?!

  11. @Peter Wie schon immer. Vor der WA installation das File in den /sdcard/Whatsapp/ Ordenr legen, danach WA installieren. Dann fragt es ob man ein gefundenes Backup einlesen will

  12. Schön wäre noch, wenn man Backups auch unter anderen OS einspielen könnte.

  13. @Sascha: Wann kommt diese Funktion für iOS?

  14. Das hätte ich heute gebraucht – mein Note 4 zeigte auf einmal nichts mehr auf dem Display an, bei einem Reboot war zwar das Note 4- und das Samsung-Logo zu sehen, aber danach nichts weiter. Handy war mit WLAN online, Web-Whatsapp funktionierte, Töne waren zu hören, aber aufgrund Exchange-PIN und keiner Anzeige auf dem Display bin ich nicht mehr an meine WhatsApp-Daten auf der internen SD-Karte rangekommen. Es half leider nur ein Factory-Reset – und danach waren natürlich alle Daten, Konversationen, Bilder, Voice-Messages und Backups weg! Was habe ich im Strahl gek…..

  15. Hm, obwohl Backup via WA erfolgreich, finde ich in Google Drive nix. Habt ihr das mal in Google Drive gecheckt?

  16. Nikon D3200 says:

    Das liegt bei mir unter Backup …

  17. @Mischa: Was ist ein Exchange-PIN?

  18. Backup läuft zwar, aber in Gdrive ist nichts davon zu finden.

  19. Ihr werdet da in Google Drive auch nix finden, das ist ein hidden appdata folder und das machen einige Anwendungen bereits so. Das ist ein Feature was auch in der API zu Google Drive beschrieben wird und kann von jedem Entwickler genutzt werden. Unter Einstellungen/Apps verwalten sieht man welche App wieviel Speicher in einem versteckten Ordner belegt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.