WhatsApp Beta aktiviert neue Beschränkungen fürs Weiterleiten

WhatsApp hatte schon in einer älteren Android-Beta neue Beschränkungen für das Weiterleiten von bereits zuvor weitergeleiteten Nachrichten angedeutet. Nun sind die Einschränkungen, abermals noch in der Beta-Version, unter Android und Apple iOS, verschärft worden. Betroffen sind die Versionen ab 2.22.7.2 für Android und ab 22.7.0.75 für iOS.

Die exakten Auswirkungen? Eine Message, die an euch weitergeleitet worden ist, könnt ihr zwar ebenfalls erneut weiterleiten – aber nur an einen einzigen Gruppen-Chat. Das erschwert es also, mehrere Gruppen mit Nachrichten zu fluten, die von Kontakten an euch weitergeleitet worden sind.

Der Screenshot von WABetaInfo zeigt euch das Phänomen. Ziel ist es natürlich, auf diese Weise ein wenig das unreflektierte Weiterleiten zweifelhafter Messages einzudämmen. Wann diese Beschränkung in die stabile Version von WhatsApp geschoben wird, ist noch offen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Viel wichtiger wäre die Abschaffung des Status (wer dies möchte könnte es aktiv aktivieren.) und des aktiven blockierens von Einladungen in irgendwelche Gruppenchats. Des Weiteren können blockierte Kontakte immer noch das Profilbild sehen.

    • Wozu sollte der Status abgeschafft werden? Wen es nicht interessiert, der sieht es sich halt nicht an. Für jüngere Zielgruppen ist der sicherlich wichtig und wen etwas erst aktiviert werden muss, wird es kaum noch jemand nutzen. Ich sehe da aber auch wirklich keine Nachteile, solange man nicht von einem Zwangsverhalten geplagt wird, weil da ein blauer Punkt aufleuchtet.

      • Abschaltbar wäre auf jeden Fall ein tolles Feature. … aber das machen sie nicht, würde ja Interaktionen reduzierten.

        Zu den anderen beiden Ideen des vorposters: Wenn man die Nummer der blockierten Person aus den Kontakten nimmt und das Photo nur für Kontakte sichtbar macht ist das Photo für die blockierte Person nicht mehr zu sehen.

        Gruppeneinladungen lassen sich nicht abschalten. Das automatische hinzufügen kann allerdings in den Einstellungen deaktiviert werden.

        Für mich wichtiger wäre die Möglichkeit, den Online Status zu verbergen, die Lesebestätigung in Gruppen deaktivierbar zu machen und das Backup im Default zu verschlüsseln.

  2. Ich bin vielleicht einfach nicht in Gruppen, in die Spam weitergeleitet wird.

    Ist vielleicht eine Bubbles, aber bei mir echt kein Problem das Ganze. 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.