WellPaper: App aus dem Hause OnePlus visualisiert Smartphone-Nutzung auf dem Wallpaper

Nach der App „Clipt“ für die geteilte, plattformübergreifende Zwischenablage folgt aus dem OneLab von OnePlus mit „WellPaper“ nun eine weitere, experimentelle Android-App. Bei OneLab handelt es sich um ein In-House-Startup bei OnePlus, welches sich experimentellen Ideen verschreibt. „WellPaper“ widmet sich im Gegensatz zu „Clipt“ nicht der Produktivität, sondern eher dem Themenbereich „Digital Wellbeing“.

OnePlus hat sich in diesem Bereich mit dem Zen Mode bereits seit längerem über die Grundfunktionalitäten von Android hinaus stark gemacht. Mit dem neusten Coup, „WellPaper“, versucht man die Bildschirm- bzw. App-Nutzungszeiten in Form von Wallpapern auf den Smartphone-Hintergrund zu bannen. So verstecken sich die Nutzungsdaten nicht in einem Menü in den Einstellungen, sondern man kann sich seine Smartphone-Nutzung direkt vor Augen führen.

Hierzu setzt OnePlus auf dynamische Live-Hintergrundbilder als Basis. Jene aktualisieren sich stetig im Hintergrund – je nach Nutzungsverhalten. Dazu werden sechs verschiedene App-Kategorien (Soziales, Lebensstil und Kommunikation, Unterhaltung, Spiele, Information und Business, Werkzeuge) gemäß ihrem Nutzungsanteil visualisiert. Die Berechnung hierzu erfolgt lokal und ohne Internet-Verbindung. Zum Start hat man drei verschiedene Wallpaper-Designs parat. Jene seht ihr auch im Artikelbild:

Links ist das datenlastige Design Composition mit sich verschiebenden Kacheln, inspiriert von Piet Mondrians Composition II & III. In der Mitte ist Glow, inspiriert von den Neonlichtern von Future-Punk-Titeln wie Cyberpunk 2077 und Blade Runner. Und schließlich Radial (rechts), bei dem die verschiedenen Kategorien in einem atemberaubenden, sanft getönten Bild verschmelzen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Live-Wallpapern wird bei „WellPaper“ nicht sonderlich viel Strom verbraucht, da das Hintergrundbild zumeist statisch ist. Lediglich beim Entsperren des Smartphones wird mithilfe der aktuellen Datenlage neu visualisiert. Auch jene „Heavy-User“, die ihr Smartphone häufig sperren und entsperren, berücksichtigt man durch eine kleine Verzögerung. Der Stromverbrauch dürfte damit nicht allzu viel höher als bei einem herkömmlichen, statischen Wallpaper sein.

Herunterladen lässt sich die neue App – nicht nur für OnePlus-Geräte – über den Google Play Store.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Nice

  2. Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe es installiert und probiere mal wie sich das so anfühlt wenn man die Statistik auf dem homescreen hat.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.