Wear OS: Für diese Smartwatches stellt Google ein Update in Aussicht


Google hat gestern offiziell bekanntgegeben, dass aus dem Google-System für Smartwatches, Android Wear, künftig Wear OS wird. Wie bei so vielen Geschichten, die sich um Android drehen, stellen sich Nutzer von Android Wear nun natürlich berechtigt die Frage, welche Smartwatches denn das Update auch erhalten werden. Diese Frage beantwortet Google nun, lässt aber auch gleich wissen, dass der exakte Zeitpunkt der Updates von den Herstellern abhängig ist.

Interessante Nebeninformation, die Google teilt: 2017 war einer von drei Android Wear Neu-Nutzern auch mit einem iOS-Gerät unterwegs. Ohne die genauen Zahlen zu kennen, nur eine halbgare Info, die mir zudem doch etwas viel erscheint. Ich habe „im echten Leben“ noch nie gehört, das sich jemand eine Android Wear Smartwatch holt, wenn er ein iPhone hat.

Aber das spielt auch keine Rolle, Ihr wollt schließlich wissen, ob Ihr mit einem Update rechnen könnt. Könnt Ihr, falls ihr eines der folgenden Smartwatch-Modelle mit Android Wear habt:

  • Casio PRO TREK Smart WSD-F20
  • Casio WSD-F10 Smart Outdoor Watch
  • Diesel Full Guard
  • Emporio Armani Connected
  • Fossil Q Control
  • Fossil Q Explorist
  • Fossil Q Founder 2.0
  • Fossil Q Marshal
  • Fossil Q Venture
  • Fossil Q Wander
  • Guess Connect
  • Gc Connect
  • Huawei Watch 2 (both cellular & non-cellular versions)
  • Hugo BOSS BOSS Touch
  • Kate Spade Scallop
  • LG Watch Sport
  • LG Watch Style
  • Louis Vuitton Tambour
  • Misfit Vapor
  • Michael Kors Access Bradshaw
  • Michael Kors Access Dylan
  • Michael Kors Access Grayson
  • Michael Kors Sofie
  • Montblanc Summit
  • Movado Connect
  • Mobvoi Ticwatch S & E
  • Nixon Mission
  • Polar M600
  • Skagen Falster Smartwatch
  • TAG Heuer Connected Modular 41
  • TAG Heuer Connected Modular 45
  • Tommy Hilfiger 24/7 You
  • ZTE Quartz

Ebenso werden natürlich auch die Companion-Apps auf dem Smartphone aktualisiert, heißen dann eben nicht mehr Android Wear, sondern Wear OS. Die Updates sollten – auch ohne festen Termin – in den nächsten Tagen und Wochen bei Euch ankommen, wie Google mitteilt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Polar 600 hat Update auf 2.9 gestern bekommen. Das ausstehende Update auf Android 8.0 bleibt Polar aber schuldig. Koppeln mit Android Wear—App mit Smartphone (Android 8.0) klappt nicht. Mit IOS(11.2.x) schon.

  2. Schade, dass meine LG G Watch Urban 2nd nicht auf der Liste steht 🙁

  3. Ich hab zwar Android, ich ich kenne aber 2 iPhone User mit einer Wear Uhr. Das sind jeweils Fossil Uhren weil die einfach mal ordentlich nach Uhr aussehen.

    • Regenamsonntag says:

      Yep, ich bin auch so einer! Und ich freue mich, dass meine Fossil mit auf der Liste steht. Unfassbar, dass Apple seine Uhren nur im Einheitsdesign ausliefert und Nutzer von iPhones sich zwischen schön und funktional entscheiden müssen.

      • Wolfgang D. says:

        @Regenamsonntag „zwischen schön und funktional entscheiden“
        Ich sag dagegen, man sollte seine altgewohnten Vorstellungen wenigstens ab und an mal auf den Prüfstand stellen, und bei Bedarf aktualisieren. Eine runde Smartuhr ist bedien- und ablestechnisch nervig.
        Außerdem ist eine Smartuhr kein verkleinertes Händie, man muss seine Benachrichtigungseinstellungen bearbeiten. An der Iwatch bemängle ich eigentlich nur die Inkompatibilität mit allen anderen Geräten außer IOS und die schlechte Akkulaufzeit mit AOD.

  4. Solange die Uhren im jetzigen Versionsstand weiterfunktionieren, ist mir das erstmal egal.
    Hab meine Huawei Watch 1 erst 1 Jahr und bin bisher eigentlich zufrieden.
    An vielen Uhren (Fossil vor allem) stört mich der Plattfuß ungemein.

  5. WesleyThurgood says:

    Meine Fossil Q Founder hat gestern Wear OS 2.10.0 bekommen. Kann mich nicht beklagen: Relativ „alte und günstige“ Smartwatch, aber gute Versorgung mit Updates. Stand der Sicherheitspatches ist allerdings Oktober 2017.

  6. meine Fossil Q Control ist noch auf 2.9, aber der Haken zur Prüfung auf neue Versionen ist von weiß auf grünem Grund von Blau auf grauem Grund gewechselt.

  7. Wenn ich 100x auf „Kein Update“ vorhanden klicke tut sich was. Fossil Q Explorist 3rd Gen

  8. Ich melde mich auch mal als echter Nutzer einer Fossil mit reinem iOS-Ökosystem. Hatte mir die Apple Watch intensiv angeschaut (einen Monat ausgeliehen) und entschieden, dass ich
    a) das Design nicht mag
    b) die Uhrzeit immer sehen will (geht Dank OLED auf der Fossil)
    c) ich außer den Notifications praktisch nichts auf der Apple Watch wirklich benutzt haben (nach anfänglichem Spiel mit allen Funktionen)

    Die Fossil habe ich nun seit Dezember und bin bis auf die Batterielaufzeit (Opfer des „ich will immer die Zeiger sehen“ – wenn der Tag sehr früh beginnt (4:00), ist sie am Abend leer).

  9. Meine Huawei Watch 2 hat noch kein Update; aber die Huawei scheint mir da ohnehin ein paar Tage langsamer als Fossil zu sein und auch bei den Sicherheitsupdates tut sich da normalerweise nicht viel. Aber immerhin unterstützt die Uhr seit einiger Zeit endlich die Möglichkeit, den Schlaf zu überwachen (und beim Schlaf automatisch Display und Benachrichtigungen deaktiviert) ohne dafür eine separate App installieren zu müssen. Der Mehrwert sei mal dahingestellt, aber zumindest ist dies nun möglich – scheint bei Android-Uhren keine Selbstverständlichkeit zu sein. Damit muss die Watch 2 halt alle 1,5 Tage anstatt alle 2 Tage aufgeladen werden.

    Zum Update: Schön, dass meine Uhr auch noch eines bekommen wird, aber bringt das Update jetzt nur einen neuen Namen oder auch Funktionen?

    • Wolfgang D. says:

      @SteeBee „nur einen neuen Namen oder auch Funktionen“
      Wie es so schön heisst, „Raider ist jetzt Twix, sonst ändert sich nix“ – vorerst ist Google mit der Umbenennung voll ausgelastet.

      Ich bewundere aber die elegante Methode, wie Google die älteren und gut funktionierenden Geräte von Updates abgehängt hat.

      Langzeitsupport war also auch bei den Uhren eine glatte Lüge, genauso wie man auf eine (mindestens) 72h Akkulaufzeit bei meiner geringen Nutzung *mit* AOD tagsüber, wohl ewig warten darf.

  10. Welche ist von den Uhren hier die preiswerteste?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.