Waze-App zeigt Ladestationen für Elektrofahrzeuge an

Nutzer der Community-getriebenen Waze-App bekommen weltweit bald Neuerungen ausgespielt, die allerdings nur für Fahrer eines E-Autos nützlich sein dürften.

Die Informationen über Ladestationen sind laut der Entwickler oft uneinheitlich, veraltet oder unzuverlässig. Das ist ein großes Problem für Fahrer von Elektrofahrzeugen, die zu einer Ladestation navigieren und dann feststellen, dass sie diese nicht finden oder nicht nutzen können.

Durch das Hinzufügen aktueller Ladeinformationen zur Waze-Karte sei es bald einfacher, das Auto aufzuladen und Hilfe bei der Suche nach der nächsten Station zu erhalten.

Bald können Anwender in der Waze-App ihr Elektroauto und den Steckertyp eingeben, um relevante Ladestationen entlang ihrer Route zu finden.

Durch lokale Kartenredakteure aus der Waze-Community werden die Ladeinformationen in Echtzeit überprüft und aktualisiert, um die Karte mit den genauesten und umfassendsten Informationen zu versehen, so die Entwickler.

Angebot
Apple 2023 Mac mini Desktopcomputer mit M2 Chip, 8 GB RAM, 256 GB SSD Speicher,...
  • MIT DER POWER DES M2 – Mit dem Chip der nächsten Generation kannst du in weniger Zeit mehr schaffen. Von aufwendigen Präsentationen bis...
  • ANSCHLÜSSE FÜR ALLES, WAS DU WILLST – Der Mac mini mit M2 Chip hat zwei Thunderbolt 4 Anschlüsse, zwei USB-A Anschlüsse, einen HDMI...

CMF Phone 1 im Test: Attraktives Rundum-Paket – mit einem Makel

CMF by Nothing hat in der letzten Woche mit dem Phone 1 sein erstes Smartphone vorgestellt. Das mobile Endgerät ist in der Mittelklasse beheimatet, wird also keine technischen Rekorde aufstellen. Doch das Gesamtpaket wirkt nicht nur preislich attraktiv, sondern hat...

Ein Kommentar

Amazon Echo Spot (2024): Ein erster Blick

Amazon hat neue Hardware vorgestellt und im Vorfeld des „Prime Day“ gleich vergünstigt angeboten. Wie auf den Fotos ersichtlich, integriert das neue Smart-Home-Gerät auch als Matter-Hub ein kompaktes Farbdisplay. Auf diesem Display lassen sich Uhrzeit, Wettervorhersage, Details zur Musikwiedergabe und...

16 comments

Geekom AE7 im Kurztest: Mini-PC macht einen Schritt zur Seite

Geekom hat einen neuen Mini-PC auf den Markt gebracht: den AE7. Dieser ähnelt technisch extrem dem bereits erhältlichen Geekom A7. Dieser hat mir damals im Test, auch aufgrund seiner niedrigen Betriebslautstärke, gut gefallen. Im Wesentlichen ändert der Hersteller für den...

3 comments

CMF Buds Pro 2 im Kurztest: Günstige Kopfhörer wachsen über ihren Preis hinaus

Nothings Marke CMF hat erst in dieser Woche die neuen TWS-Kopfhörer CMS Buds Pro 2 vorgestellt. Auf dem Papier sind die Earbuds sehr beeindruckend. Zum Preis von 59 Euro bieten sie Premium-Funktionen wie den hochwertigen Bluetooth-Codec LDAC, Hi-Res Audio Wireless...

9 comments

Asus Zenbook Duo: Der Laptop mit zwei Bildschirmen im Test

Wer mobil arbeitet, hat sich sicher schon oft gewünscht, etwas mehr Platz auf dem Bildschirm zu haben, um seinen Arbeitsablauf besser bedienen zu können. In den vergangenen Jahren hat es diverse Ansätze gegeben, dieses Problem zu beheben. Da gab es...

7 comments

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei X, Threads, Facebook, LinkedIn und Instagram.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Dasselbe Feature hat Waze auch für die Benzin- und Dieselpreise. Jedes mal, wenn ich die Preise aktualisiere, muss ich feststellen, dass die Preise hoffnungslos veraltet sind. Scheinbar aktualisieren also zu wenig Menschen regelmäßig und das macht die Info dann wertlos. Bin also nicht sicher, ob ich der Angabe zu Elektroladeplätzen vertrauen würde.

    • Macht eben auch keinen Sinn, dass die Preise manuell eingetragen werden, wenn doch alle Daten von der MTS-K kommen.

  2. Das Feature wird in Deutschland erst demnächst ausgerollt, da noch eine Aktualisierung der Daten aussteht.
    Dann soll wohl eine Anbindung an die Livedaten der Säulenbetreiber erfolgen.
    Was die Benzinpreise angeht ist das Feature eigentlich in Deutschland deaktiviert, das erklärt auch stark veraltete Preise.

  3. Nichts Neues, macht die App. schon länger. Leider bisher nicht so umfassend wie Google Maps. Außerdem nicht nach Entfernung sortiert. Wenn man schnell und weniger kompliziert eine Überblick über Ladeplätze im näheren Umfeld sucht – sind Apps. wie bspw. Next Plug besser.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor. In jedes Thema Politik einbringen ist nicht erwünscht.

Du willst nichts verpassen?

Du hast die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.