watchOS 7: Das sind die neuen Zifferblätter

Apple hat am Dienstag, dem 15. September zwei neue Apple-Watch-Modelle vorgestellt. Im Vorfeld war durch die WWDC sowieso schon fast alles zum neuen Betriebssystem der Apple-Smartwatches bekannt, doch Apple überraschte etwas mit einem neuen Sensor für die Messung der Sauerstoffsättigung im Blut, einer Memoji-App, Family-Setup und ein paar neuen Zifferblättern, die ich euch in aller Kürze vorstellen möchte.

Insgesamt sieben neue Zifferblätter stehen zur Verfügung, Typograph, Memoji, GMT, Chronograph Pro, Hochzählen, Streifen und Künstler.

Fangen wir bei Typograph an, das den Zahlen-Blättern ziemlich ähnlich ist. Ihr könnt bei der Konfiguration nicht nur die Farbe verändern, sondern auch am Stil oder der Schriftart der Zahlen drehen. Je nachdem für welches Blatt ihr euch entscheidet, könnt ihr auch Komplikationen nutzen. Beim Standard-Blatt sind nun die Zahlen auf dem ausgewählten Hintergrund zu sehen.

Das Memoji-Zifferblatt ist schnell erklärt. Hier könnt ihr eine Hintergrundfarbe auswählen, vor der euer Lieblingsmemoji Platz finden soll. Eure eigenen Kreationen lassen sich natürlich auch auswählen. Es ist außerdem möglich, alle verfügbaren Memojis per Zufall anzeigen zu lassen. Insgesamt zwei Komplikationen könnt ihr hier konfigurieren.

Das GMT-Zifferblatt ist ein klassisches Blatt mit Zeigern, das euch die Möglichkeit gibt, eine zweite Zeitzone einzustellen. Ihr seht also immer die aktuelle Zeit an eurem Standort und die des ausgewählten Ortes. Kann nützlich sein, wenn man global zusammenarbeitet oder Freunde und Familie in einer anderen Zeitzone hat. Neben der Farbkombination könnt ihr wie beim Infograph zusätzlich noch fünf verschiedene Komplikationen einstellen.

Fans von Chronographen haben mit dem Chronograph Pro vielleicht ihren Spaß. Hier könnt ihr die Farbe auswählen und verschiedene Zeitskalen in die Mitte des Blattes bannen, standardmäßig ist das Tachymeter eingestellt, ihr könnt aber auch 60-, 30-, 6- oder 3-Sekunden einstellen. Mit den vier Komplikationen könnt ihr wie üblich eure Lieblingsapps auf das Zifferblatt holen.

Mit dem Zifferblatt Hochzählen könnt ihr einen Timer auf der digitalen Lünette des Blattes festlegen. Um das zu tun, tippt ihr auf den Ring und könnt nun mit der Krone die Länge des Timers einstellen, der dann gezählt wird. Neben der Farbe könnt ihr fünf verschiedene Komplikationen nutzen.

Streifen ist ein neues farbenfrohes Zifferblatt, das entweder im Vollbild oder rund dargestellt werden kann. Nur in der runden Variante habt ihr Komplikationen – vier an der Zahl – zur Auswahl. Ansonsten könnt ihr den Hintergrund auf eure ganz persönliche Vorliebe anpassen. Zwischen zwei und neun Streifen könnt ihr in der Farbe anpassen und dann noch den Winkel einstellen, in dem die Streifen das Zifferblatt kreuzen sollen.

Zu guter Letzt gibt es noch das Künstler-Blatt, das in Zusammenarbeit mit dem Künstler Geoff McFetridge entworfen wurde. Ihr bekommt quasi einen Kopf auf die Uhr gebrannt, bei dem die Augen die Zahlen der Uhrzeit sind. Per Tipp auf das Blatt oder beim Anheben ändert sich das Porträt und damit auch das Gesicht etwas.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Das war mal eine richtig schöne Überraschung von Apple Besonders Stripes ist wahnsinnig vielseitig! Frage mich nur bei welcher Schnapsrunde man sich für diese Kinderzeichnung entschieden hat Aber wenn sogar sowas schon offiziell gepusht wird ist es bis zu Zifferblättern von Dritten hoffentlich nicht mehr weit.

  2. Hoffentlich stehen die neuen Zifferblätter dann auch der Apple Watch 3 zur Verfügung.
    Die bunten Watchfaces machen Sinn, wenn man junge Nutzer ansprechen möchte.
    Was mich jedoch wundert: Bisher spricht niemand über die Akkulaufzeit, ein für mich entscheidendes Kriterium. Mir scheint, dass Apple im Punkt nicht weitergekommen ist?

  3. Sind die nur für die neueren Watches?
    Hab ne Series 3 und bei mir gibt es keine Typograph Dinger…

    • „According to Apple, the Stripes, Typograph, Memoji, GMT, Chronograph Pro, and Count Up watch faces are limited to the Series 4, Series 5, and Series 6 Apple Watch models, along with the Apple Watch SE.“
      Von macrumours.com

    • „According to Apple, the Stripes, Typograph, Memoji, GMT, Chronograph Pro, and Count Up watch faces are limited to the Series 4, Series 5, and Series 6 Apple Watch models, along with the Apple Watch SE.“

  4. Habe bisher keine Apple Watch. Kann man als Zifferblatt auch Ländersymbole, wie z.B. USA Flagge einstellen?

    • Es gibt ein Watchface, in dem Du ein Foto aus Deinem Album hinterlegen kannst. Leider gibt es dazu meines Wissens nur die Uhrzeit und keine Komplikationen, die Du hinterlegen könntest.

      • Bei dem Foto-Zifferblatt kann man eine Komplikation über und unter der Uhrzeit hinzufügen, sind beide dann aber nur Text.

        Z.B. Die Deutsche Flagge und die meisten anderen, die nur aus Streifen bestehen, kann man zudem mit dem neuen Streifen-Zifferblatt simulieren, indem man die richtige Anzahl Streifen, die passenden Farben und den richtigen Winkel auswählt. Das Zifferblatt wird ja hier im Artikel auch vorgestellt. Die US-Flagge z.B. kann man damit aber natürlich nicht nachbilden.

  5. Ich finde “Streifen” sehr gelungen. Zifferblätter können mir gar nicht bunt genug sein. Nachdem der Regenbogen von einer unsympathischen Aktivistengruppe gekapert und missbraucht wurde, gibt es endlich auch etwas für die “Normalos”, ohne dass es auf ein Statement hinausläuft.

    Das Memoji-Einhorn ist auch cool, das behalte ich noch ein paar Tage. 🙂

    • Verstehe ich dich gerade falsch, oder spielst du mit „unsympathischen Aktivistengruppe“ bezüglich Regenbogen wirklich auf die LGBT-Community an? Dann solltest du dir das Einhorn nochmal überlegen, dass ist ebenso ein Symbol dieser Bewegung und hat bei Apple nicht ohne Grund ein Horn in Regenbogenfarben 😉

      • Wenn er erstmal herausfindet, welcher Gruppe Tim angehört, verteufelt er vermutlich alles
        Oder aber er meint die Anti Corona Gruppen die ja die Flagge mit Peace verwendet haben…

  6. Wieder kein schönes Digitales Ziffernblatt. Ich verstehs einfach nicht … für die Pebble gabs soooo geile Ziffernblätter.

  7. Hab eine 5er Nike und da kam noch ein gesondertes Zifferblatt hinzu „Nike Compact“. Kann gern einen Screenshot bereit stellen.

  8. Ist es eigentlich möglich die Zifferblätter abhängig von Ort, Uhrzeit oder Aktivität automatisch zu wechseln?

  9. Bei der Apple Watch Series 3 gibt es Probleme mit dem Update. Die FW lässt sich nicht installieren weil angeblich nicht genügend Speicherplatz vorhanden ist.

  10. Das Künstler Ziffernblatt hat schon was für sich. Das erinnert mich an alte Papercut Hintergründe, schlicht aber witzig.
    Was den Rest angeht, die sind nett, aber ein Grund für mich Meridian schwarz mit Datum aufzugeben. Es schaut einfach nach einer normalen Uhr ohne viel Gedöns aus.

  11. Das neue OS saugt total am Akku. Ich habe nichts verändert. Nur das Update draufgezogen. Hat jemand die gleichen Probleme?

    AppleWatch 5

  12. Bei verschiedenen Zifferblättern lässt sich das Datum nicht mehr anzeigen.
    Die Komplikation lässt sich nicht aktivieren und dabei ist das Datum eine entscheidende Funktion.

  13. Ich besitze eine Series 5 und habe selbstredend auch WatchOS 7 drauf. Dummerweise habe ich weder Stripes, Memoji oder Künstler als Watchface drauf. So ganz verstehe ich es nicht.

    Kann mir da jemand helfen, woran es da hapert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.