Anzeige

Watchever: Serien- und Film-Flatrate in Deutschland

Es wird heftig gejubelt in den Blogs und den Webseiten dieser Republik. Watchever, ein neuer Stern an Web-Himmel ist da. Da ich erst heute wieder in Deutschland aufgeschlagen bin, kann ich erst jetzt einen Blick drauf werfen. Was kann der Dienst? Filme und Serien abspielen – wer hätte das gedacht? Am Rechner, am Samsung- oder Panasonic Smart TV, via Apple TV und mobil via Android und iOS. Ein Stream, der sich auch offline auf mobilen Geräten puffern lässt. Man kann sich drei verschiedene Titel auf drei verschiedenen Geräten gleichzeitig ansehen – ebenfalls ein Unterschied zu vielen Diensten.

16566_321132128005104_1786745585_n

Quasi Spotify für Film und Serien, eine Alternative zu Maxdome,Lovefilm oder Videoload. Videodienste mit Pauschalpreis, ein Angebot, welches sich in der Dienstewüste Deutschland natürlich schnell herumspricht. Hinter Watchever steht Vivendi aus Frankreich. Meines Wissens der größte Medienkonzern dort.

Ebenfalls mischt hierzulande unter dem Claim Bild Movies der Axel Springer-Verlag mit. Für 8.99 Euro im Monat haben Kunden die Möglichkeit, so oft und so viel wie gewünscht Inhalte zu streamen. Fünf Geräte werden unterstützt, 30 Tage kann vorab getestet werden.

Das Abspielen geht einfach und fehlerfrei, hier setzt man im Browser auf Microsoft Silverlight. Gerootete Android-Geräte sollen aus DRM-Gründen Schwierigkeiten haben, wie ich hier und da las. Serien stehen oftmals sogar im Originalton zur Verfügung, vielleicht interessant für Serienfans. Weiterhin gibt es jede Menge Filme aus allen Bereichen in SD und HD. Inhalte bei Watchever können geteilt und bewertet werden.

Watch2

Im Serienangebot findet man unter anderem Die Sopranos oder Breaking Bad, was man normalerweise in Deutschland so nicht sehen kann, ausser, man hat andere Dienste oder die DVD in petto. Dennoch fehlen viele Staffeln und auch die Filme reissen mich persönlich nicht vom Hocker.

Nein, 8.99 Euro ist mehr der Dienst jetzt nicht wert. Zu klein ist der Katalog, zu mau ist mir die Auswahl. Dennoch: das Konzept dahinter könnte klappen. Man kann die Medien fast überall abspielen und da hat man den Mitbewerbern schon einiges voraus. Hier in Deutschland gibt es eben noch kein HULU, sodass man Watchever dennoch im Auge behalten sollte.

Da der Axel Springer Verlag mit der Bild und der Computerbild als Partner gefunden wurde, gibt es ein besseres Startangebot. Wenn man sich über watchever.bild.de registriert, dann sind nicht nur die ersten 30 Tage kostenlos, sondern man bekommt zwei Monate zum Preis von einem. Drei Monate also für 8.99 Euro.

Wie erwähnt: momentan ist eher weniger für mich dabei, aber ich behalte den Dienst mal kritisch im Auge, vielleicht wird das ja noch was. Falls ihr den Dienst getestet habt, dann lasst doch auch einmal eure Meinung da.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

49 Kommentare

  1. Meh, Silverlight bzw. in meinem Falle Mono, nein danke.

    Gibt’s nen Dienst, der mit XBMC zusammenspielt? SmartTV brauch ich nicht und dafür extra iPad oder Android-Phone an den/die TV/s zu hängen ist mir zu aufwendig – erst recht wenn ich dabei auf root verzichten soll.

    Wird Zeit, dass die mal alle in die Pötte kommen, bei Musik gibt’s doch auch überall abspielbare MP3-Files. Das DRM ist eh ruckzuck gebrochen, da kann man auch gleich .mkv verteilen.

  2. Güte Idee aber erst brauchbar wenn wirklich alles was ich sehen will da vertreten ist, ohne Ausnahme, und selbstverständlich in HD.

  3. Bild mit im Boot? Es kann einem nichts besseres passieren. Man sieht es auch wieder am Dschungelcamp. Jeden Tag ein dicker Artikel und schon laufen auch die Zuschauerzahlen.

  4. Sind sie Serien auch in Englisch vorhanden?

  5. Prinzipiell gutes Angebot. Die Tabletapp läuft leider nicht mit JB 4.2.1 daher gucken Nexus 7 user in die Röhre. Selbes Problem auch mit der Lovefilmapp. Funzt mit Kindle Fire jedoch nicht mit standart android tablets.

  6. Mit dem Einstieg in einer Konfigurations des AppleTV in Deutschland, scheint hinter dem Dienst mehr potential zu stecken, als man bereits vermuten könnte. Sonst wären vermutlich Anbieter wie Lovefilm, Maxdome und Co. bereits dort gelandet.

    Die Auswahl an aktuellen Serien ist okay, die Auswahl an Filmklassikern durchaus sehr akzeptabel. Silverlight ist, sagen wir Verbesserungsfähig, die Option mit und ohne App auf mobilen Endgeräten Zugriff zu bekommen ist gut.

    Kritisch im Auge behalten klingt nach einem guten Plan.

  7. Ich bleibe lieber bei Lovefilm. Flexibles und anpassbares Abo. Aktuelle Blu-Rays bequem per Post und Video On Demand mit ähnlichem Angebot, wie Maxdome.
    Maxdome bietet aktuelle Blockbuster leider nur als Option als Aufpreis zum Abo/Flatrate.

    PS: Wer Lovefilm gerne einmal testen möchte, kann dies 60 Tage mit einem Gutschein tun. Ich habe noch ein paar Gutscheine abzugeben:
    https://www.lovefilm.de/partnership/xmas12
    Gutschein-Code pxymkhw7b

    Viel Spaß 🙂

  8. Hört sich doch schonmal ganz gut an, immerhin gibt es einige Serien, die es bisher noch bei keinem anderen deutschen Streamingdienst gibt. Aber solange nicht mehr HD-Inhalte und mehr Serien und Filme verfügbar sind, bleibe ich bei Lovefilm, da bekomme ich immerhin aktuelle Staffeln im OT.

    @Keule: Wirst dich vermutlich über bis zu 10 Amazon-Gutscheine freuen dürfen 😉

  9. Rainer Meller (@Tolomir2) says:

    Die Sprache ist übrigens unten rechts im Film (sofern möglich) änderbar: mal mit der Maus suchen. Ansonsten in den Grundeinstellungen. Schade des es keine Untertitel gibt.
    Streaming, haben gestern Sopranos mal geguckt war ok. film wurde mal für ein paar Minuten etwas matschig, dann aber wieder in „HD-Streaming-Qualität“ Achja die Filme sind WERBEFREI.
    Pause, Wiederanlauf klappt ohne Probleme. Wechsenldes Filmangebot, jetzt muss ich nur noch Postident ausführen um die ab 18 Filme sehen zu können.

    Android 4.2 soll noch diesen Monat kommen. Ich sehe das lässig: 3 Monate für 9€ testen dann entscheiden.

  10. Schade. Wieder kein Top Gear bzw. nur zwei alte Staffeln mit jeweils einer Folge -.-

  11. Vivendi.. Kollege, Wikipedia ist dein Freund. Vivendi ist ein weltweiter Big Player.

  12. Hmmm klingt wirklich interessant, aber die Auswahl ist wirklich nicht so groß, das verleitet immer noch viel zu viele auf illegale Lösungen zurückzugreifen. Ich persönlich bevorzuge Lovefilm, das war bisher noch die beste Alternative, auch wenns teilweise sehr langsam war in der Vergangenheit!

    Gruß Frank

  13. Finde das ganze bisher auch interessant. Im Gegensatz zu Lovefilm halt (so gut wie) alles mit OT und in HD – reizt mich besonders bei Serien. Auf der anderen Seite fehlt ein Haufen an Staffeln. Weiterhin auf AppleTV nutzbar, was wie oben schon geschrieben ja sonst keiner hinbekommt. Starkes Argument für einige!

    @Fells
    Aktuelle Staffeln im OT bei Lovefilm gibts aber nur per Post, das Streaming Angebot kann zumindest mal bei Serien nicht mithalten.

  14. Also ich find watchever gar nicht so schlecht, gut die Film und Serienauswahl könnte üppiger sein, aber für den Start gar nicht mal so übel. Genial ist die Einbettung via Apple TV, das funktioniert perfekt und fast jeden Titel kann man sich in englischer Sprache ansehen… Allerdings war wohl der Neubesucheransturm gestern etwas zu hoch, es gab einige Verbindungsabbrüche…

  15. Ach deshalb hat Maxdome die Preise gesenkt… 😀
    Ich bleib weiter bei Lovefilm, ich will einfach was in den Händen haben… 😀

  16. Henry Möller says:

    Danke für den Code Keule!
    Habe mich nun mal bei Lovefilm angemeldet….mal sehen wies is…

  17. Die sind alle ihr Geld nicht Wert sieht man schon am Musik Streamingdienst Spotify. Hier 10 €, dort 10 € und da 10 €, das summiert sich schön zusammen im Monat ohne das mir irgendetwas davon gehört. In meinen Augen sind das die neuen Abzockmaschen die viele ganz schnell in die Schuldenfalle tappen lassen.

  18. @Henry Möller
    Gern geschehen und viel Spaß beim Ausleihen!
    Lovefilm hat mich überzeugt, da ich monatlich kündigen kann oder aber auch in ein günstigeres Paket wechseln kann.

  19. Habe gerade mal Lovefilm probeweise abonniert – und das ganze soll auch auf dem iPad funktionieren. Ja und nein – die App funktioniert ganz gut – aber streamen per AppleTV an meinen Fernseher ist nicht möglich – nur der Ton wird gestremmt, Bild bleibt auf dem iPad. Was soll das denn – das geht gar nicht. Gut das ich nur ein Probeabo habe!

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.