Wahl-O-Mat 2014 zur Europawahl gestartet: Online und per App nutzbar

Seit ein paar Jahren gibt es den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Interessierte können beim Wahl-O-Mat 2014 zur Europawahl 38 Fragen beantworten und schauen, welche der Parteien den eigenen Antworten nahe kommt. Hier lassen sich von euch acht Parteien auswählen.

Fotolia_60591812_S_copyright

So bekommt man eine Information, welche der präferierten Parteien dem eigenen Standpunkt vielleicht besser vertritt – am Ende kann man auch schauen, welche Partei sich wie entschieden hat. Wie immer ist zu bedenken: der Wahl-O-Mat ist lediglich ein Informationsangebot und keine Wahlempfehlung. Neben der Online-Variante gibt es auch die aktuellen Apps mit den Inhalten zur Europawahl 2014 – hier wird Windows Phone, iOS und Android bedient.

Tja, meine Ergebnisse sind recht kurios, nach meinen Antworten würden solche Lowbrainer-Vereine (Achtung, meine Meinung) wie AfD und NPD noch vor den Piraten, den Grünen oder der SPD liegen.

Ich nehme auf jeden Fall mein Recht zu wählen wieder wahr und ihr solltet das auf jeden Fall auch tun. Informiert euch ein bisschen und schaut über den Beckenrand. Nur weil ihr bisher immer Partei XYZ gewählt habt, heißt dies nicht, dass ihr dies immer tun müsst. Wählt nicht aus Gewohnheit die gleiche Partei, sondern die, von der ihr euch am besten vertreten fühlt. “Ist doch eh alles das Gleiche” oder “Wählen bringt nichts” ist so ähnlich wie “Ich habe nichts zu verbergen”.

Lasst mal hören – wer vertritt euch laut Wahl-O-Mat am besten?

Wahl-O-Mat
Wahl-O-Mat
Entwickler: bpb
Preis: Kostenlos
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
Wahl-O-Mat
Wahl-O-Mat
Preis: Kostenlos
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot
  • Wahl-O-Mat Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

45 Kommentare

  1. nJensenNico says:

    AFD vor SPD… also CDU vorne weg. 😉

  2. Direkt erstmal down die Seite.

  3. Hehe, vorm Posting gings noch 🙂

  4. Tja, leider geben einige Parteien die Antworten, von denen sie glauben, dass damit die höchste Zustimmung zu erreichen ist. Macht das ganze Konzept mMn kaputt, was schade ist.
    Ansonsonsten kann ich dem letzten Absatz nur zustimmen.

  5. Piraten ganz oben mit 90,5% 😀

  6. nJensenNico says:

    @rony: da kennt wer das Wahlprogramm 😉

  7. caschy, du bist schuld. Jetzt haben alle deine Leser die Seite ge-DDOS’d! ;-D

  8. Für mich mal wieder keine Überraschung beim Wahlomaten. Meine Ansichten sind ziemlich genau zu verorten, auch wenn die zweitgelistete Partei eine ist, die ich aus Prinzip nie wählen würde.

    Die Übereinstimmungen mit bestimmten Parteien, die man selbst nie wählen würde, liegen natürlich auch daran, dass Parteien jenseits ihrer Hauptanliegen durchaus die gleichen Ansichten vertreten können wie die auf der entgegengesetzten Seite des Spektrums. Die NPD ist angeblich pro-Tier- und Umweltschutz (der Adolf hat seinen Schäferhund ja auch so gern gehabt), so dass sie zu den betreffenden Fragen ähnliche Antworten gibt wie z.B. die Grünen. Aber Umweltschutz ist natürlich nicht das Feld, in dem sich die NPD gerne betätigen würde, wenn sie sich frei ausleben könnte. In den Fragen, die der NPD besonders wichtig sind, bestehen diese Ähnlichkeiten mit grünen und anderweitig linken Positionen natürlich nicht.

  9. Nicht zu wählen bringt eben schon was. Warum soll ich immer „das geringere Übel“ wählen? Eine jede Partei verwirft ihre Ideale, sobald sie regiert. Das sah man an den Grünen. Das sieht man heute selbst an den Linken, die sich „mäßigen“ müssen, so den angeblichen Sozialen („Wer hat uns verraten?“) anbiedern – nur um zu regieren. Wer sich intensiv gedanken macht und zum Schluss kommt, dass keine Wahl auch eine Wahl ist – der ist mir lieber als „Meine Mami und mein Papi und schon immer und deshalb…“

    Wer dennoch wählen möchte – bitte nicht vergessen, dass das Thema „TTIP“ große Auswirkungen auf uns haben wird. Dementsprechend sollten die bisherigen Taten der Parteien berücksichtigt und auf diese Thematik übertragen werden.

    Um nur einen Punkt zu nennen: In den Koalitionsvereinbarungen waren SPD UND CDU noch gegen den Anbau von Genscheißdreck! Man schenkte also dem Willen des Pöbels Beachtung. Bei der letzten Abstimmung wurden weitere Pflanzen zugelassen, weil Merkel eben NICHT GEGEN Genscheißdreck gestimmt hat!

  10. Puuh – die Seite ist derb langsam… – Werd mal schauen, wie viel ich dann hier reinpack – der Wahlomat spiegelt eigentlich schon seit jeher so absolut nicht mein Wahlzettel wieder…

  11. @toni

    Ich finde deine Einstellung nicht richtig. Ist aber auch meine persönliche Meinung.
    Aber nicht wählen heisst für mich sich entweder nicht dafür zu interessieren was im Land so vorgeht oder aber einfach zu faul sein um wählen zu gehen.

    Bevor ich nicht wähle, mach ich von meinem Recht Gebrauch und wähle ungültig wenn nichts dabei ist dass meine Interessen vertritt. Wenn ich ungültig wähle zeige ich zumindest dass ich gerne würde aber eben nichts da ist dass ich wählen kann.

    Das ist meine Meinung

  12. KeksFreund says:

    @toni: Wenn alle so denken, dann gehen am Ende nur die Renter und paar vereinzelt jüngere wählen, dann muss ich mich auch nicht wundern wieso immer SPD oder/und CDU regieren ^_^.

    War es nicht auch so, dass wenn man ungültig wählt, es bei der Auszählung einfach rausfällt und somit dasselbe wäre, als wenn man nicht gegangen wäre?
    Ich weiß schon welche Partei ich wählen gehe und es sind nicht bestimmt diese Pappenheimer die momentan regieren ~_~

  13. Thomas Baumann says:

    Zum Thema „nicht wählen gehen“ erinnere ich gerne an den Skandal mit dem Meldegesetz:
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/geisterdebatte-im-bundestag-meldegesetz-entlarvt-die-tricks-der-abgeordneten/6855122.html

    Ich hoffe nur dass im Endergebnis der Wahl die NPD und „NPD Lite“ (AfD) unter 5% sind und die Piraten darüber.

    Wahl-o-mat Ergebnis steht bei mir noch aus da Seite down oder extrem langsam

  14. KeksFreund says:

    @Thomas Baumann: Bei der Europawahl galt letztes mal noch die 3%-Hürde, aber wiede kippte unser Bundesverfassungsgericht, also brauchen Parteien nun nur noch ungefähr 0,5% um eine Person zu schicken und diese werden vermutlich viele erreichen ^^.

  15. Ne bei der Bundestagswahl hab ich mich von den Piratinnen noch veräppeln lassen und statt gar nichts lieber die gewählt. Passiert mir nicht nochmal, dass ich einem Haufen feministisch unterwanderter Trottel meine Stimme gebe. Also auch keine SPD und keine Grünen und die Linke schon gar nicht.

  16. Der Wahl-O-Mat ist bestimmt bei HostEurope gehostet 😀

  17. Alternative says:

    Bitte Thomas Baumann blocken!!!
    Die AfD eine NPD Lite zu nennen ist totale Verharmlosung
    und einen Schande für jeden Menschen der mehr Hirn hat
    als ein Spatz Fleisch auf der Kniescheibe.

  18. Ich, als jemand der sich freiheitlich-liberal einschätzt, habe die 5 „etablierten“ Parteien (CDU, SPD Grüne, FDP, Grüne) an letzter Stelle, und die NPD und ÖDP bei mir auf den ersten Plätzen. Irgendwie gruselig.

  19. @Alternative: Ja, dass sind immer die Größten, die als erstes danach schreien, andere Meinungsäußerungen zu blocken anstatt sich inhaltlich mit den Positionen auseinander zu setzen.

  20. Als kleiner Tipp: Falls beim Wahl-O-Mat die SPD auf den letzten Platz landen sollte, kann sie als de facto erster gewertet werden, aufgrund der „Links blinken. Rechts abbiegen.“-Regel.

    @Mike: „Aber nicht wählen heisst für mich sich entweder nicht dafür zu interessieren was im Land so vorgeht oder aber einfach zu faul sein um wählen zu gehen.“
    Hahaha sehr nett. Was ist mit der Option, dass Wählen gehen ja eh egal ist, da wir mittlerweile in ner Plutokratie leben? (ja, ich geh trotzdem wählen)

  21. Alternative says:

    @nils
    Eine normale Konservative Partei mit einer Partei zu Vergleichen die vom Verfassungsschutz beobachtet wird ist eine Beleidigung!
    Auseinandersetzen? Ja er nennt sie NPD Lite. Cool schöner Inhalt!
    Such mir bitte diesen ominösen Inhalt.

    Außerdem weiß er nicht, dass man für die Europawahl keine 5% braucht,
    also naja. Denk was du willst über so eine Person.

  22. Immer wieder witzig. Aber interessant zu sehen, daß die Partei, für die ich mich entschieden habe, bei mir auf den 2. Platz kam 🙂
    Und nicht demokratische Parteien wie die Linke, NPD, Reps landeten auch ganz unten. 🙂
    Ohne die drei genannten verharmlosen zu wollen, auch radikale Idioten können mal eine gute Idee haben. Zwar würde ich sie dafür nicht wählen, aber die Idee kann man ruhig übernehmen.

    An Thomas Baumann:
    Warum ist die AfD eine NPD lite? Bitte nicht nur schwarz-rot-grünes Kastengefasel wiederholen. Oder willst Du damit sagen, AfD ist eine patriotische Partei jedoch ohne die Fremdenfeindlichkeit? Wäre doch gut mal Politiker zu haben, die sich an den Spruch am Reichstag orientieren: Zum Wohl des deutschen Volkes.

    @Toni:
    Meines Wissens nach wollte die CDU die Genpflanzen. Und meines Wissens nach wurde sich enthalten, auf Regierungsebene, wozu auch die SPD gehört und nicht Merkel allein. Zwar teile ich Deine Kritik, aber sie geht gleichermaßen gegen Schwarz und Rot.

  23. @Alternative: Sry aber ich denke nicht über die Person sondern über dich. Schön, dass du dich noch dazu herabgelassen hast, deine Zensur-Forderung zu begründen. Die reflexartige Forderung nach Zensur ist aber entlarvend, so handelt nur wer keine Argumente hat.

  24. Alternative says:

    @nils
    Beleidigungen löschen ist keine Zensur, mit deiner
    Einstellung wünsche ich dir viel Spaß in Foren.
    Er nennt die AfD völlig unbegründet NPD Lite.

    Heino hat Jan Delay ja auch wegen dem Nazi Vergleich angezeigt.
    Ok dann nicht löschen, dann sollte die AfD wegen sowas lieber klagen.

  25. Wahl-o-Mat sagt, ich soll die Piraten wählen

    War schon davor mein Gedanke
    Nur ein Punkt bei den Piraten passt mir überhaupt nicht. Ansonsten vertreten sie in fast allen meine Stimme

  26. @Alternative: Ja ich weiß, in Foren sind Leute wie du.

  27. Das Problem bei den genannten rechtsorientierten „Low Brainern“ ist ja dass sie mit den Themen werben, wo es uns schmerzt und wo Parteien der Mitte (Grüne, SPD, CDU/CSU, FDP) eher auf die Massenkompatibität achten. Daher ist so ein Ergebnis doch klar… Es sind Bauernfänger Wahlkapfthemen. Aber keine Seriöse Politik…

    Wie pispers es doch sagte zu der Linkspartei: http://youtu.be/aDsoFQ9WZrQ?t=5m40s

    „Der Deutsche ist ein wenig Schizo: Der Deutsche hält nämlich Parteien die das umzusetzen was er für richtig hält für linke Spinner“ (bzw Lowbrainer Parteien“

    Auch gut:
    https://www.youtube.com/watch?v=n4huqg-8Vn8

  28. sinnlosesesesteste software…

    die leute wissen alle vorher, die die wählen, welche partei sie wählen werden
    schwachsinnig einfach

  29. AfD, Freie, CDU, Linke. Grüne, Piraten

    Seltsames Ergebnis, bestätig aber die Aussage, dass inzwischen sowieso alles Einheitsbrei ist.

  30. Immer dieses einem ein schlechtes Gewissen einreden, dass man auf jeden Fall wählen sollte.
    Nicht dass ich nicht selbst wählen gehen würde. Aber es soll Leute geben, die trotz oder eben wegen ihrer guten politischen Kenntnisse bewusst nicht wählen gehen.

    Sich von einem Wahl-O-Mat beeinflussen zu lassen find ich jedenfalls weitaus törichter. Da kann ich genauso gut auf dem Wochenmarkt mich für die Partei entscheiden, von denen ich die meisten Kulis und Luftballons geschenkt bekomme.

    Wenn ich mir hier die Argumente so durchlese, wäre es vielleicht gar nicht so verkehrt, wenn ein paar ihre Stimme für sich behalten würden. Vielleicht gibt es auch viele Nichtwähler, die von sich aus sagen, dass sie nicht so den Durchblick haben und lieber andere wählen lassen, die mehr Ahnung haben. Warum sollte man Lowbrainer dazu ermutigen, womöglich Lowbrainer-Vereine zu wählen? Warum den gemeinen RTL-Gucker von seiner Couch holen, wenn er sich eh nur über 1-2 Punkte aufregt, die er jeden Tag im TV sieht und aufgrund dessen sich für eine Partei entscheidet? Was bringt uns das?

    Leute die sich von Themen wie NSA, Netzneutrlität etc. leiten lassen, auf einer „Welle“ mitschwimmen und dann eine Partei wählen, die alles anders machen will und viel verspricht, sich dann aber als Konglomerat planloser Anarchisten, Idealisten und Faschos entpuppt, halte ich für unberechenbar. Lieber politikverdrossene oder besonnene Nichtwähler als impulsive Wähler mit begrenztem Horizont.

  31. Wahl-o-Mat stellt leider schon so tendenziöse und dumm-dreist einseitige Fragen („Deutschland soll den Euro als Währung behalten „… nicht mal die AfD hätte damit ein Problem, wenn Länder von vergleichbarer Wirtschaftsstärke Mitglieder wären) – so erkennt man sofort, dass er eben von den Öffentlich Rechtlichen unterstützt wird …
    Absoluter Murks.

  32. Also das Problem des Wahl-O-Mat ist dass hier nach den Aussagen im Parteiprogramm bzw. Wahlprogramm der entsprechenden Vereine gegangen wird – wie will man es denn auch sonst machen. Nun wissen wir aber dass in solchen Programmen immer viel versprochen und gelogen wird und die Aussagen dort nicht unbedingt was damit zu tun haben was die betreffenden Vereine wirklich umsetzen wollen bzw. was Mitglieder und ‚Parteikader‘ so treiben und äussern.
    Das nutzen ja eben extreme Trupps wie NPD od. AfD aus um sich wählbar zu machen. Und so hat man dann im …-Mat Ergebnisse die einen manchmal an sich selber zweifeln lassen.

    Ach so, ich klaue mal und zitiere für meiner einer seine Position:
    ‚Lowbrainer-Vereine (Achtung, meine Meinung) wie AfD und NPD‘
    Genau.

  33. Ernst Haft says:

    Auf Platz 1 die Piraten, gefolgt von der Linken und den Grünen.
    Die Piraten haben momentan deutlich zu wenig Relevanz, die Grünen sind momentan viel zu unfähig. Bleiben die Linken. Passt.
    Parteiprogramm ausführlich durchgelesen. Passt auch.
    Damit alles klar für den 25. Mai. 🙂

  34. @Matze.B: Die Wahl-O-Mat Thesen werden den Parteien vorgelegt und die können dann ihre Antworten zu den Thesen formulieren.

    Martin Sonneborn (PARTEI-Spitzenkandidat) erklärte dazu auch mal, dass sie da unabhängig von jedem Programm immer die populistischste Antwort geben, damit sie möglichst oben landen 😉

    P.S. Wuah, ich hebe schon mal den Schützengraben aus, bevor demnächst die restlichen afd-Trolle hier einfallen.

  35. AfD und NPD sind nachweislich am entgegengesetzten Parteienspektrum verortet.
    Die NPD ist eine national sozialistische Partei – die Idee des (nationalen Volks) Kollektivs, die zentrale Funktion des Staats, starke Eingriffe in den Markt um „den deutschen Arbeiter“ zu schützen, Hass auf Reiche bzw. (jüdische) Industrielle … Das stimmt sehr viel eher mit dem Linken Parteiprogramm überein, als mit dem libertären der AfD, die dem Individuum und dem freien Markt den meisten Platz einräumen will und den Staat aufs nötige begrenzen will. Es gibt zwar einzelne die da Ausreißen – ist ja noch eine neue, bunte Truppe – aber die Hauptstoßrichtung ist gegensätzlich zu der NPD.

  36. …aaand here we go. 🙁

  37. Bis vorhin habe ich aus Politikverdrossenheit tatsächlich zum ersten mal mit dem Gedanken gespielt, nicht zu einer Wahl zu gehen.

    Dann habe ich den Wahl-o-Maten durchgespielt. Bei dem Mist, den CDU/SPD/FDP da auf der Agenda stehen haben (US-Freihandelsabkommen, gemeinsame Armee, kein Asyl für Snowden, „christliche Wertegemeinschaft“, usw.) kommt mir das Frösteln. Ich werde wohl doch hingehen und die Piraten unterstützen.

  38. Immer diese sehr bemühten, aber lustigen Relativierungsversuche der AfD-Jünger..

  39. Gewinner, die AfD mit 67,1 %. Meine Stimme ist gewiss!

  40. @Mike: Dass das nicht meine Beweggründe sind, habe ich dir indirekt mitgeteilt. Dass ich mich eben doch für Politik interessiere, dürftest du an meiner beispielhaften TTIP Aussage bemerkt haben. Hingegen deine Aussage zeigt schon eher, dass du dich mit der Materie noch nicht allzu intensiv beschäftigt hast. Merkel könnte alleine gültig wählen gehen und für sich eine 100%ige Mehrheit einbringen. Super oder? An der Wahlbeteiligung könnte dann zwar deutlich, dass viele ungültig gewählt hätten – dennoch gäbe es eine gesetzmäßige Mehrheitsregierung. Hast du schon ein einziges Mal etwas von der Anzahl der ungültigen Stimmen gehört? Merkste was?

    @KeksFreund: Die Rentner sterben irgendwann weg. Dann kommen irgendwann neue Rentner nach. Das Problem sind somit nicht die alten CDUler. Das Problem sind all jene, die glauben etwas zu wissen. Von denen hört man dann sowas wie „Mutti macht das schon“. Oder „wer, wenn nicht die Angie“. Oder „Die SPD hat ein soziales Programm. Find ich gut.“ Problem: Was bringt das beste Programm, wenn man es nicht umsetzt? Warum haben SPD, Grüne und Linke nicht zusammen ihre Wahlversprechen durchgesetzt? Die haben doch ne Mehrheit 😉

    @Thomas Baumann: Und was ist mit den AfD Lite „CDU“? Oder den CDU Lite „SPD“? Es ist doch alles dieselbe Soße 😀

    @nils: „Die Linke“ schon garnicht. Wieso? Das sind die einzigen, die soziale Wahlversprechen bislang nicht gebrochen haben. Die einzigen die Missstände aufzeigen, die CDU und alle andren am liebsten vertuschen. „NSA Affäre beendet.“ „Genscheisdreck durchs Hintertürchen“ und Co.

    @Jimmy Jeans: Dann hast du den Wahlomat noch nicht verstanden. Er zeigt dir doch nur auf, wie die einzelnen Parteien auf die Fragen antworten. Das sagt nichts darüber aus was du wählen sollst. Das Ding rechnet im Hintergrund nach irgendeiner Formel irgendwas zusammen. Mach dir die Mühe und guck dir an welche Partei was erreicht hat und wo deine Interessen vertreten wurden. Dann weist du was du wählen solltest.

    @Fraggle: nicht demokratische Parteien wie die Linke? 😀 Was bist du denn für ein hetzerisches Kerlchen? Die Linke ist für Volksentscheide. Die CDU wird davor bangen! Siehe Atomkraft etc. Warum war Merkel wohl plötzlich gegen die Dinger? Weil sie plötzlich deren Gefahr erkannt hat? Mach dich nicht lächerlich! Merkel hatte Angst vor Wahlergebnissen! Was käme wohl bei raus, wenn es Volksentscheide gäbe? Was wäre demokratischer als ein Volksentscheid?
    Die Kritik geht gegen schwarz und rot? Wer ist denn rot? Die SPD hätte mit wem anders eine Mehrheit gehabt. Mal im Farbkasten rot mit schwarz gemischt? DAS kommt bei raus 😉

    @Matze B. und Tijuana: Kommt aufs selbe raus was ihr sagt. Das ist der Witz an der Sache. Worte zählen nicht. Schaut auf die Taten.

    @Ernst Haft: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Lassen wir ihnen eine Chance. Überdenken wir die Sache, wenn sie mal in die Regierung waren. Nur wie sollen sich deren gute Vorsätze verwirklich lassen, wenn man auf einen (stärkeren) Koalitionspartner angewiesen ist?! Und so verschwimmen wohl auch deren Ansätze zum Einheitsbrei…

    @Francoise: Es gibt einen großen Unterschied zwischen Antisemitismus und angebrachter Kritik an der Regierung eines Staates. Aber es ist natürlich einfacher eine Diskussion aufgebracht mit „Du Judenfeind“ zu beenden als konstruktiv zu diskutieren.

  41. @CHL Hihi dachte ich auch eben als ich z.B. den ‚Aufsatz‘ von @Francoise las – blöd nur dass man im Web alles die AfD betreffende hübsch recherchieren kann ..

    Bin mit meinem Ergebnis recht zufrieden:
    https://t.co/Aliai3Etqd

  42. Zurück zum Thema:

    Gut, dass es so was wie den Wahl-O-Mat gibt. Aber für so was brauche ich doch keine extra App zu installieren. Einfach mit dem Browser auf die Website tut’s auch… 😉

  43. Bei mir war am Ende folgendes Ergebnis zu sehen:
    1. FDP – 72,4 Prozent
    2. Grüne – 69,7 Prozent
    3. Piraten – 65,8 Prozent

  44. @jo
    Was ist an dem Ding gut? Nach dem Wahl-o-Mat steht man genauso da wie vorher, eher noch irritierter. Das Gelaber der meisten Parteien vor der Wahl entspricht ja eh nicht mehr dem, was die danach machen und die Ergebnisse beim Wahl-o-Mat liegen ja auch teilweise so nah bei einander, obwohl die Parteien in der Realität so unterschiedlich sind bzw. so tun, dass man auch auf diese nichts geben kann.

  45. Nicht vergessen: „Die Partei“ für den Vergleich mit anwählen!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.