Vodafone verbessert Leistungen des CallYa-Angebots: LTE mit bis zu 50 MBit/s und mehr Inklusivvolumen

Artikel Vodafone LogoEs tut sich etwas auf dem Prepaid-Mobilfunkmarkt. Vodafone startet das Jahr mit einer Verbesserung seines CallYa-Angebotes. Es gibt nicht nur mehr Inklusiv-Volumen (750 MB statt 500 MB) im Tarif CallYa Smartphone Special, sondern Kunden können dieses auch über eine schnellere Verbindung nutzen, nämlich mit bis zu 50 MBit/s im LTE-Netz. Außerdem stehen neben einer Vodafone-internen SMS- und Telefonie-Flat auch 200 Einheiten für SMS und Gespräche in andere Netze zur Verfügung. Der Preis bleibt weiterhin bei 9,99 Euro für 4 Wochen. Auch gibt es eine CallYa Smartphone Allnet Flat, die verbesserte Konditionen vorweist.

callya_neu

Da Gespräche und SMS mit der Allnet Flat bereits abgedeckt sind, spielt sich die Verbesserung des Tarifs ebenfalls im Bereich Daten ab. Statt wie bisher 500 MB können hier nun 1000 MB im LTE-Netz genutzt werden, der Preis bleibt bei 22,50 Euro für 4 Wochen. Von den neuen Konditionen profitieren nicht nur neue CallYa-Nutzer, Vodafone wird Bestandskunden der beiden Tarife entsprechend auf die verbesserten Leistungen automatisch umstellen. Die neuen Tarifleistungen gelten ab dem 15. Januar, wie Vodafone in der Pressemitteilung angibt.

50 MBit/s LTE ist im prepaid-Bereich ein Novum, meist sind Prepaid-Karten auf LTE-unwürdige Geschwindigkeiten wie 7,2 MBit/s oder 14,4 MBit/s beschränkt, falls überhaupt der Zugang zum LTE-Netz ermöglicht wird. Denn auch das ist nicht überall der Fall. Ebenso ist erfreulich, dass Bestandskunden automatisch umgestellt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

25 Kommentare

  1. Ziemlich gutes Angebot für alle, die mit 750 MB auskommen. Und auf Wunsch kann man ja mehr Datenvolumen buchen, wenn ich mich nicht irre.

    Ich werde das CallYa-Angebot wohl selbst mal zum Testen von LTE bei Vodafone nutzen. Ich bin zwar sehr von der Telekom verwöhnt, aber von der Tarifstruktur doch immer mehr verärgert. Und Congstar ist ja leider keine Alternative mehr 🙁

  2. Wie schaut es nach 6 Monaten aus? Der alte Tarif hatte ja auch LTE, aber nur für 6 Monate zum Testen!
    Und LTE im Prepaid Bereich gibt es überall schon, ob Aldi Talk oder lange wenn auch inoffiziell congstar dazu der ganze Drillisch Dreck,…

  3. und auf was wird dann gedrosselt ??! ich sehe schon die Ersten Idioten rummotzen die mit 50 MBit ir Gibabyte für den Monat auf Youtube in 2:40 min weggelutscht haben

  4. Ist denn die Nutzung des LTE-Netzes auch dauerhaft und nicht wie bisher auf sechs Monate begrenzt?

  5. Markus Maier says:

    Aufgepasst! Sascha schreibt, dass diese Tarife jeweils für 4 Wochen ausgelegt sind. Und da das Jahr aber 52 Wochen hat, muss man für den Jahresvergleichspreis mit 13 und nicht mit 12 multiplizieren!

    LG Markus

  6. Plus 250 MB gilt nur für die ersten drei Aufladungen! Hab mich zu früh gefreut.

  7. LTE wird dauerhaft enthalten sein. Habs in der Pressemitteilung gefunden, Website ist dann noch nicht angepasst.
    https://www.vodafone.de/unternehmen/presse/pressearchiv2016-329662.html

  8. Die neue Tarifstruktur gilt ab dem 15.1 bis dahin werden sicher auch die Fußnoten angepasst.

  9. @ Knollo: Wo hast das gelesen, nur die ersten 3 Aufladungen?

  10. „meist sind Prepaid-Karten auf LTE-unwürdige Gschwindigkeiten wie 7,2 MBit/s oder 14,4 MBit/s beschränkt“
    Da fehlt ein „e“ bei Geschwindigkeiten. Was ich eigentlich sagen wollte: Der Satz ist vollkommen daneben. 14,4 MBit/s mit LTE sind vollkommen ausreichend. Damit kannst du mit jedem Smartphone Youtube in höchster Qualität streamen oder was auch immer man machen möchte. Bei LTE geht’s doch eher um die Verfügbarkeit als um Geschwindigkeit. Ist zwar nett, 50 Mbit/s zu haben, aber ein Callya Kunde will seine 500 MB ja sicherlich nicht in wenigen Sekunden aufbrauchen.

  11. @gamersware

    Das hat er wohl aus den alten Tarifdetails, die bis zum 15.01. dann ersetzt werden sollten 😉

  12. Sehr gut, so ist das Inklusivvolumen noch schneller aufgebraucht und man muss früher nachbuchen. Im Ernst, 50 MBit sind 6,25 MB, wenn’s gut läuft kann man die jetzt in unter 3 Minuten verbrutzeln. Wer braucht so einen Müll? So gut wie alle Tarife in Deutschland sind schwachsinnig. Gebt mit ein paar GB mit einer brauchbaren Geschwindigkeit zu einem bezahlbaren Preis.

  13. Bis zu 50 Mbit/s.

    Die erreicht im Normalfall kein Mensch. Gilt auch für 7,2 Mbit/s oder 14,4 Mbit/s. Und ja, ich habe durchaus eine deutliche Verbesserung gespürt, beim Wechsel von 7,2 Mbit/s LTE auf 50 Mbit/s (und mittlerweile sogar 150 Mbit/s). Ab und zu lädt man ja auch mobil mal größere Inhalte.

  14. Darum schreibe ich auch „wenn’s gut läuft“. Mir ist klar dass die fast nie erreicht werden. Das ändert aber nichts daran dass ein superschnelles mobiles Netz sinnlos ist wenn das Inklusivvolumen lächerlich klein ist. Akzeptabel wäre das höchstens wenn bei der gedrosselten Variante das Internet noch halbwegs brauchbar wäre. Bei mobilen Verbindungen werden wir nach wie vor abgezockt. Was damals die lächerlich überteuerten SMS und MMS waren ist heute das Volumen.

  15. 750MB und 50Mbit (ja bis zu) passen für mich immer noch nicht zusammen. Einfach mal 5GB mit 7,2Mbit für 9,99 und die Sache wäre geritzt.

  16. @Dominik
    5GB für nen 10er wäre Klasse. Aber sowas von untypisch für Vodafone…..

    Ich hab letztens mal im Shop gefragt, was mich 5GB im Prepaidtarif kosten würden.
    Die gute Frau wollte mir gar nicht darauf antworten, da ihr bewusst war, dass die Preise gänzlich daneben sind 😀
    So bleibts halt beim Fonic Prepaid für 15€/5GB/Monat. Das ganze seit 25.11. sogar kostenfrei von 7,2 auf 21,6Mbit/s beschleunigt

  17. Was habt ihr eigentlich alle für ein Problem?
    Nur weil ich theoretisch 50 MBit pro Sekunde saugen könnte muss ich das nicht tun und auch nicht 500 MB am Stück saugen. Denn wenn ich das gleiche an Daten mobil ziehen will, dann bleibt das Volumen an sich das selbe, ob ich es in 800, 2000 oder 8000 Sekunden ziehe!

    Der entscheidende Vorteil von LTE ist doch der wesentlich bessere Empfang – gerade auf dem Land – und vor allem, dass es in Zukunft weiter ausgebaut und damit die Verfügbarkeit besser wird – im Gegensatz zu UMTS. Was nutzen mir 5 GB Highspeed Volumen. Wenn ich die meiste Zeit eh nur Egde habe? Mit LTE hätte ich aber (fast) vollen Empfang und könnte das Internet auch vernünftig nutzen!

    Aber es ist halt wie so oft in Deutschland, es wird nur gemeckert, wenn jemand was verbessert, weil es immer noch nicht gut genug ist.
    Mal dran gedacht, dass weniger für Bandbreite, sondern der Traffic das größere Problem für die Provider ist?

  18. @Tom – „verbessert“… hmm. Das steht bestimmt auch im Pressetext von Vodafone.

  19. @ Dominik:
    Vorher kein LTE und 500 MB Volumen – nachher mit LTE und 750 MB Volumen = Verbesserung!

    Aber du bist wohl auch einer, der solange sucht bis er in jeder Suppe ein Haar findet und dem man nichts recht machen kann. Ich kenne viele, die mit solch einem Volumen locker auskommen, weil sie nicht immer online sein müssen, und dankbar für besseren Empfang Dank LTE sind.

  20. @Tom – Viel Spass mit deinem neuen Vertrag.

  21. @burki

    Wie kommst du bei Fonic auf 15€/5GB? Als langjähriger Kunde habe ich davon noch nichts gesehen. Mehr als 500MB bietet Fonic doch gar nicht an?

    Überlege ernsthaft zu Vodafone zu wechseln. Der Empfang mit o2 ist selbst in der Großstadt nicht gut und wenn man Fonic mit diesem Tarif vergleicht, gewinnt Vodafone ganz klar: 200 Freieinheiten, 250MB mehr als Fonic inkl. LTE zum gleichen Preis. Hatte ja die Hoffnung, dass congstar mal LTE für alle anbietet, denn 12€ für 1GB sind ja leider sogar human im Prepaidbereich. Ja, es gibt smartmobil mit LTE , aber da hängt wieder o2 dan, inkl. Datenautomatik.

  22. @Thorben:
    Genau das ist in der Regel das Problem. Preislich interessante Angebote sind in der Regel als mit o2 oder eplus realisiert – was ja inzwischen im Prinzip das gleiche ist. Die bringen einem aber nicht viel, wenn man damit fast nirgends Empfang hast wo man unterwegs ist.

    Ich habe im Herbst lange gesucht und mir viele Angebote angesehen, aber alles mit mindestens 1 GB LTE im D-Netz lag über 30€ und meist deutlich. Naja, jetzt habe ich einen Business Tarif über meinen Arbeitgeber mit 2 GB LTE (bis 150 MBit) inkl. All-Net-Flat und 100 Einheiten Roaming

  23. Hmmm… auf der Seite stehen bei der Allnet Flat nur noch 500GB Datenvolumen… wurde das Angebot verschlechtert oder sind die nur zu doof ihre Website zu pflegen?

  24. @Torben
    Fonic war/ist Vertragspartner von Lidl. Dort habe ich die Karte gekauft. 5GB- Paket dann in den Optionen gebucht. Geht aber glaube auch über einen „Befehl“ wie „Start Internet“ oder so ähnlich