Vodafone Red XL: Echte Datenflat ab 15. Mai und weitere Tarifneuerungen

Nachdem die Deutsche Telekom mit ihrem Magenta Mobil XL Tarif eine erste echte Flatrate für mobiles Internet auf den Markt geworfen hatte, war es nur eine Frage der Zeit, bis andere Anbieter nachziehen. Vodafone macht dies ab dem 15. Mai mit dem Vodafone Red XL. Der Tarif bietet dann für 79,99 Euro pro Monat (99,99 Euro pro Monat mit Premium-Smartphone) unlimitierte Daten sowie eine Sprach- und SMS-/MMS-Flatrate.

Der Tarif lässt sich außerdem mit RED+-Karten kombinieren, diesen Zusatzkarten können dann jeweils 10 GB pro Monat zugewiesen werden. Ebenfalls kann man Daten auch im EU-Ausland nutzen, allerdings nicht unlimitiert, Vodafone legt die Grenze bei 23 GB pro Monat fest.

Auch einen neuen Red XS Tarif wird es geben. 24,99 Euro pro Monat liefern dem Kunden dann 1 GB Daten (ja, da fehlt keine 0), eine Allnet-Flat für Gespräche und SMS sowie einen Vodafone Pass nach Wahl für die unlimitierte Nutzung der Lieblingsdienste. Auch die anderen Red-Tarife enthalten aktuell mehr Daten, allerdings handelt es sich dabei um eine zeitlich begrenzte Aktion.

Details zu den Tarifen könnt Ihr der Grafik entnehmen:

Im Bereich Business-Tarife wird auch angepasst, der Vodafone bietet hier nun ebenfalls eine Red Business XL+ für 79,95 Euro (netto). Die anderen Änderungen der Business-Tarife könnt Ihr der Grafik entnehmen:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Bin mal gespannt was es für den XL so an Auszahlungsangeboten gibt. Durch die RED+ Karte unter Umständen gar nicht mal so uninteressant.

    • „Der Tarif lässt sich außerdem mit RED+-Karten kombinieren, diesen Zusatzkarten können dann jeweils 10 GB pro Monat zugewiesen werden. “

      Klingt für mich nicht so interessant wie der Tarif von der Telekom…

  2. naja der Marktstart für eine echte Flat war bei der Telekom September 2016 so schnell ging das ja jetzt auch nicht bei Vodafone

  3. Lol… Im Jahr 2018 solche Preise…. und immer noch Drosselung. WOZU?

    • Hä? Um Geld zu verdienen, nehme ich mal schwer an, wozu denn sonst? Sicher nicht um der Gesellschaft altruistische Wohltaten angedeihen zu lassen.

    • Wundert mich auch. Hätte eher erwartet, dass die Preise sinken oder das Datenvolumen steigt, dabei haben sie auf fast jeden Tarif was drauf geschlagen..

  4. flaver77 says:

    Frage mich ja ernsthaft wer so dumm ist und sich solch einen Red XS – L Tarif für diesen Kurs ans Bein bindet? Da ist man selbst mit Gigakombivorteil noch überteuert.

    • Inwiefern? Ich verbrauche ca. 3-6 GB pro Monat, würde ich schätzen. Die will ich bitte in 4G und ohne Speedlimits haben, mit etwas Volumenpuffer obendrauf. Warum wäre dann ein Unlimited-Tarif für mich sinnvoller als der Red L? Telekom ist noch teurer. Bei O2 ist das Netz da, wo ich es brauche, noch schlechter. Und nun? Krüppeltarife ohne LTE (Congstar) oder dergleichen? Frage ganz ernsthaft, was da die besseren Alternativen sind.

  5. Da hat VF wohl sowohl den Preis als auch die 23GB im Ausland dezent von Telekom geklaut äh übernommen.

    • War auch sofort mein Gedanke – Terminierung. Inhalt, Umfang –> Noch auffälliger können Marktabsprachen ja kaum präsentiert werden, aber das Bundeskartellamt hat sicher besseres zu tun…

      • Hat das mit den 23 GB vielleicht irgendeine rechtliche oder abrechnungstechnische Begründung?

        Der restliche Inhalt ist ja quasi „marktüblich“.

        • Die 23GB in der EU hängen mit der EU-FairUse Regelung zusammen.

          Und trotzdem unterscheidet sich der Vodafone-Tarif in einem Punkt doch extrem vom Telekom-Angebot.
          Und das nachteilig.

          So kostet die Multisim bei Vodafone zwar in dem Tarif 10 Euro weniger als bei der Telekom.
          Jedoch ist die Multisim bei Vodafone auf eine monatliche Datennutzung von 10GB begrenzt.
          Bei der Telekom ist auch die Multisim in der Datennutzung unbegrenzt.

  6. @flaver77 Naja VF und Telekom haben numal ein deutlich besseres Netz. Und ich sag nur Voip Wificalling. O2 selber ja aber die ganzen disconter von O2 steht man auf verloren Posten. Mate 10 Pro mit Smartmobil von meiner Freundin.. Bis heute kein Wificalling und voLTE schön und gut dazu müsste man LTE haben..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.