Vodafone: Neues Kabel-Internet-Preismodell für Selbstständige

Vodafone nimmt Preisanpassungen für Selbstständige und Kleinstbetriebe vor, die über einen Kabelanschluss verfügen. Wählen können Kunden aus vier verschiedenen Tarif-Bundles.

Der Einstiegstarif im „Red Business Internet & Phone Cable“ Portfolio kostet im Zuge der „LifeTime“-Ausrichtung monatlich 24,90 Euro und bietet eine Geschwindigkeit von 100 Mbit pro Sekunde.

Wer mehr Tempo möchte, kann zwischen 300, 500 und 1000 Mbit pro Sekunde wählen. Der monatliche Basispreis liegt jeweils bei 39,90 Euro, 49,90 Euro und 54,90 Euro – alles jeweils netto. In den Tarifen „Red Business Internet & Phone 500 Cable“ oder „Red Business Internet & Phone 1000 Cable“ ist eine statische IP-Adresse inkludiert.

In den Tarifen „Red Business Internet & Phone 300 Cable“ und „Red Business Internet & Phone 100 Cable“ kann die statische IP-Adresse für monatlich 5 Euro hinzu gebucht werden.

Der Promotionspreis gilt laut Aussage des Unternehmens dauerhaft und somit auch über die 24-monatige Mindestvertragslaufzeit hinaus. In allen Tarifen ist eine FRITZ!Box als Kabelrouter enthalten.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. und das jetzt bitte von der telekom. vodafone klappt bei uns im kaff nicht zuverlässig.

  2. Aber mit Upload wird wieder geknausert. 10mbit bei der 100mbit Leitung. Habe momentan dank einer Aktion im vergangenen Jahr noch einen 50/50 Kabeltarif (19,99€) und will die 5bit Upload nicht mehr missen. Sehe mich aber schon vor schwierigen Tarifverhandlungen

    • Ja 50/50 wäre top, mal sehen was über die Rückgewinnung im August geht.

    • Oliver Wegner says:

      Erst sinnvoll ab Red Business Internet 500 Cable mit 50 Mbit/s Upload. Alles darunter dürfte für Selbständige kaum nutzbar sein. Warum schweigt der Artikel sich darüber in gleichem Maße aus wie auch die Kabelsparte von Vodafone es immer zu gerne macht? Bei 10 Mbit/s Upload legt jedes Smartphone beim schon beim Backup der Fotos den Anschluss lahm.

      • Warum ist 30 MBit nicht für Selbständige nutzbar? Nicht jeder surft den ganzen Tag im Internet und lädt Sachen hoch und runter, wenn er selbständig ist.

        • Die Kunden, die nicht auf ein besonders zuverlässiges Internet und damit einhergehenden vernünftigen Upload angewiesen sind, sind ja weiterhin auch gut mit einem Privatkunden-Anschluss bedient. Dies wird auch von Vodafone so empfohlen.
          5Mbit ist schon extreem lahm und entspricht quasi dem ADSL25 Standard von 2005.
          Eine 100/5er Leitung ist eigentlich nichtmal zum surfen mit mehreren Gerät richtig zu gebrauchen. Aber zum Streamen von Videos – also Consumernutzung – mit 2-3 Geräten je nach Komprimierung des Stream ausreichen.

      • Nooblucker says:

        Er verschweigt auch das es netto ist also immer die Umsatzsteuer noch draufkommen dürfte. Ist ja für Selbstständige.

  3. Die FritzBox! ist nur bei Internet & Telefon enthalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.