Vodafone Mobilfunk: 10 GB Volumen monatlich mehr für 5 Euro Aufpreis

Das Unternehmen Vodafone wird Anfang des neuen Jahres, nach uns vorliegenden Informationen am 3. Januar 2020, eine größere Vertragsverlängerungskampagne für seine Kunden starten. So sollen Bestandskunden in den Red-2016- und Red-2017-Tarifen ein Angebot für mehr Datenvolumen bekommen.

Das Angebot sorgt dafür, dass die Kunden 5 Euro monatlich Aufpreis zahlen, dafür aber 10 GB mehr Datenvolumen bekommen. Berechtigt sind Kunden mit Red 2016 S, M, L, XL und XXL sowie Red 2017 XS, S, M, L und XXL. Entschließt sich der Kunde zur Annahme des Angebotes, so verlängert sich der Vertrag um weitere 24 Monate. Ab wann genau dieses Angebot den Kunden ausgespielt wird – sprich: ab welcher Restlaufzeit des Vertrages – liegt uns bislang nicht vor.

*Bitte beachtet, dass es sich um interne, noch nicht nach außen kommunizierte Neuerungen dreht. Bedeutet: Der Anbieter kann sich kurzfristig entscheiden, das Angebot zu beenden oder zu modifizieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Gibts bei den 16er und 17er verträgen schon die Pässe? Denn dann machts ja kaum sinn 5€ mehr zu zahlen, wenn eh 80% des Datenverbrauchs nicht angerechnet wird.

  2. Das verstehe ich nicht. Für welche Kunden soll sich das denn lohnen, jetzt wo in den letzten Jahren die Verträge günstiger geworden sind. Wenn man von einem so alten Vertrag kündigt und in einen aktuellen wechselt, kriegt man wahrscheinlich 10 GB Datenvolumen mehr und zahlt dafür 5 Euro WENIGER. Man hat ja nach 2 Jahren, sollte man den optimalen Kündigungszeitpunkt verpasst haben, ja eine Vertragslaufzeit von einem Jahr. Daher ist der Vertrag nur eine Notlösung für alle, die vergessen haben zu kündigen, aber die paar Monate bis zu einem möglichen Wechsel des Vertrages in einen neuen Vertrag unbedingt mehr Datenvolumen brauchen. Aber das erkaufen die sich recht teuer mit 5 Euro im Monat und vor allem der Vertragsverlängerung um 24 Monate. Oder habe ich da was übersehen? Da lohnt sich langfristig, für die paar Monate, jeden Monat Zusatzvolumen zu kaufen, dafür aber keine Vertragsverlängerung einzugehen.

    • Exakt so siehts aus. Ein 2017er RED S beinhaltet 2 Gb LTE und die obligatorische Telefon/SMS-Flat. Für 34,99€/Monat.

      Drittanbieter von O² oder manchmal auch Vodafone bieten derzeit 10 Gb LTE und die Telefon/SMS-Flat für um 9,99 € /Monat bis 14,99€ /Monat an. Monatlich kündbar.

      Wer soll da noch den alten RED-Vertrag verlängern ?

      • Der Witz ist, dass ich neulich mal nach 1,5 Jahren angefragt habe was sie mir anbieten. War dann eben der aktuelle Red zu den derzeitigen Konditionen (12 Monate 5 Euro weniger, mit doppelten Gigabytes). Als ich denen gesagt habe, dass ich das nehme haben die mir den Vertrag SOFORT umgestellt. Das fand ich nett. Immerhin 6 Monate früher in den neuen günstigeren Tarif mit mehr Daten.

        Ob das nun ein Fehler war oder die das regelmäßig so machen… keine Ahnung.

      • Je nach Region/Standort ist O2 nicht wirklich mit Vodafone oder der Telekom zu vergleichen. Congstar hat mir letztens einen Zweitvertrag (für Partner) angeboten im Telekomnetz mit 10GB, Telefon&SMS-Flat für 16€. Die O2-Prepaidkarte (mit LTE, direkt von O2), die ich im Dezember hier in Hamburg getestet habe, hat sich innerhalb weniger Stunden komplett disqualifiziert. Ich hatte mehrfach (!) die Situation, dass sich Webseiten nicht aufgebaut haben. Das hatte ich bei Vodafone fast nie, kann mich nicht an das letzte Mal erinnern, wo es nicht funktioniert hätte trotz Netzanzeige. Bei O2 mehrfach an einem Tag. Habe dann Congstar genommen, ebenfalls bisher in jeder SItutation Daten übertragen können. Zahle jetzt 15€ im Monat, habe am Ende noch Volumen übrig und ein funktionierendes Netz.

        • Ja, das mit O2 ist so eine Sache. In meiner Region (übrigens im Hambuger Speckgürtel und oft bis nach Bremen unterwegs) sieht es es exakt anders herum aus. Massive Vodafone-Probleme bei Empfang & Seitenaufbau. Gleichzeitig massiver Ausbau der O²-Masten, wodurch O² hier in der Region ein ebenbürtiges Netz hat. Und ich erstmals zu dem Verein gewechselt bin. Und es bisher nicht bereut habe.

  3. Habe einen Red-Tarif aus 2015, der in 5 Monaten ausläuft. Mal sehen, was die mir für ein Angebot machen. 10 GB mehr klingt ja nicht verkehrt.

  4. Das läuft schon ewig uns ist absolut nichts neues.
    Grüße von einem Vodafone Mitarbeiter.

  5. Interessant wäre in diesem Zusammenhang, ob bei einer Verlängerung alle Rabatte übernommen werden. In dem Falle würde es sich für mich lohnen

  6. Mit einem neuen Tarif dürfte man in der Tat immer deutlich besser fahren.

  7. Schon traurig wie Vodafone seine Bestandskunden behandelt.
    Ich habe den 2018er mit 10GB und zahle inkl. Prämie usw. nur 12€ monatlich.

  8. Gibt es hierzu ein Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.