Vodafone präsentiert sicheren E-Mail-Service und „Technisches Cockpit“ bei Netzausfall

Gestern erst gab Vodafone einen kleinen Ausblick darauf, was das Unternehmen in Zukunft plant. Voice over LTE und bundesweite Verfügbarkeit von 5G-Verbindung bis zum Jahr 2020 sind dabei offenbar nur der Anfang. Denn Vodafone denkt auch an das Hier und Jetzt, beziehungsweise an seinen vorhandenen Firmenkunden-Stamm. Dieser erhält ab sofort bei kurzfristigen Ausfällen der lokalen Internetverbindung die Möglichkeit, das Smartphone kostenfrei als mobilen Hotspot zu nutzen. Kleinere Unternehmen sollen bei längeren Ausfällen sogar kostenfrei einen mobilen WLAN-Router (MiFi) erhalten.

Vodafone Logo

Sollte in kleineren Unternehmen also mal eine Störung auftreten, die sich als längerfristig entpuppt, stellt Vodafone ein neues „Technisches Service Cockpit“ bereit, über welches man den aktuellen Status einsehen und weitere Schritte einleiten kann. Wenn Vodafone das Unternehmen mit mobilen WLAN-Routern ausstattet, dann können kurzfristig bis zu fünf Geräte wieder ans Netz gebracht werden, die anschließend mit LTE-Geschwindigkeit surfen können. Andernfalls können Firmenkunden, die über einen LTE-Hybridrouter verfügen sofort weitersurfen oder das Smartphone als mobilen Hotspot nutzen.

Zudem startet Vodafone ab sofort einen Service für sichere E-Mail Kommunikation namens „Vodafone Secure Mail“. Der neue E-Mail-Service besitzt eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung und soll sowohl auf PC, Tablet als auch Smartphone ohne aufwändige Installation funktionieren. Alles was ein Empfänger benötigt, ist ein spezielles Passwort, um die empfangene Mail entschlüsseln zu können. Dabei setzt Vodafone auf eine durchgängige AES 256 Bit-Verschlüsselung, die gemeinsam mit FTAPI, einem Unternehmen der QSC AG, für Vodafone Secure Mail entwickelt wurde. Für PCs kann ein dediziertes Outlook-Plugin installiert werden, für Tablets und Smartphones steht eine App bereit. Der sichere E-Mail-Service von Vodafone soll ab Herbst 2015 für Enterprise-Kunden für monatlich 4,95 Euro buchbar sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Ein Kommentar

  1. wuerzbach says:

    “Vodafone Secure Mail”?!
    Nachdem DE-Mail ein so großer Erfolg war, dass man dort schon ein verkrüppeltes PGP ankündigt ist es nur konsequent, dass auch andere auf die gleiche Strategie setzen und bei Verschlüsselung ein proprietäres geschlossenes System einrichten um damit 4,95 € (pro Account?! und Monat) zu verdienen.
    Ich wage mal die Prognose, dass die Zahl der aktiven Nutzer dieses Systems dauerhaft nicht die Zahl der aktiven DE-Mailnutzer übersteigen wird.
    (Mal abgesehen davon, dass aus der Meldung überhaupt nicht klar wird wie das funktionieren soll)