Vodafone Crystal Clear: Prepaid-Tarife mit besserer Sprachqualität

Vodafone verspricht seinen Prepaid-Kunden via Crystal Clear eine verbesserte Sprachqualität. Im Klartext heißt das, dass man Voice over LTE (VoLTE) auch für Vodafone-CallYa-Kunden ohne Aufpreis ermöglicht. Damit will man auch noch vorhandene 3G-Kunden zum Umstieg zu 4G verlocken. Die Freischaltung von VoLTE bzw. Vodafone Crystal Clear erfolgt aber erst einmal schrittweise im Verlauf der nächsten Monate, wie der Mobilfunkanbieter nun konkretisiert hat.

Sobald das kostenlose Upgrade für den jeweiligen Kunden verfügbar sei, informiere Vodafone den Nutzer individuell per SMS. Achtet da also einfach drauf, solltet ihr Vodafone beanspruchen. LTE-Kunden mit Laufzeitverträgen wie Red oder Young können das Feature ohnehin bereits verwenden. Zusätzlich zum VoLTE-Standard an sich nutzt Vodafone auch die Enhanced Voice Services (EVS) als Grundlage für Vodafone Crystal Clear. Dadurch kann man einen Frequenzbereich von 20 kHz abdecken – früher waren 7 kHz üblich.

Damit euch die Technik etwas nutzt, muss allerdings auch euer Gesprächspartner ein Smartphone / einen Tarif verwenden, das / der VoLTE Crytal Clear ermöglicht. Ein Vodafone-Kunde muss derjenige dafür aber nicht unbedingt sein, andere Mobilfunkanbieter mischen da ja auch mit. Im gleichen Atemzug erinnert Vodafone übrigens daran, dass der Umstieg zu 4G nicht nur wegen der Sprachqualität lohne, sondern auch, weil im Juni 2021 das 3G-Netz abgeschaltet wird. Rund 3 % der Vodafone-Kunden seien aber aktuell noch bei 3G kleben geblieben.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Wo ist da jetzt der Mehrwert gegenüber dem alten Artikel?

    https://stadt-bremerhaven.de/vodafone-volte-auch-fuer-callya-kunden/

  2. „Damit euch die Technik etwas nutzt, muss allerdings auch euer Gesprächspartner ein Smartphone / einen Tarif verwenden, das / der VoLTE ermöglicht.“
    Das ist etwas unglücklich, bzw. missverständlich geschrieben, da es den Eindruck erwecken kann, dass das für VoLTE an sich gilt, aber das bezieht sich nur auf das „Crystal Clear“-Feature. VoLTE ist erstmal nur die Verbindung vom Handy zum Netz, dem ist es vollkommen egal, was auf der Gegenseite verwendet wird.

  3. Und als Prepaid Kunde bei der Telekom gibt es VoLTE immer noch nicht. Aber spätestens in einem Jahr müsste sich die Telekom dann was ausdenken oder?

  4. Ich hoffe, dass die die Discounter auch bald mit ins Boot für VoLTE holen. Aktuell bin ich bei LIDL Connect nur eingeschränkt erreichbar, weil es an meinem Wohnort kaum noch 3G gibt. Wenn mich jemand anruft, erhält die Gegenstelle erstmal 4 Freizeichen, bevor überhaupt mein Handy klingelt, weil das Einbuchen von LTE ins 2G-Netz so lange dauert. Bis ich dann mal rangegangen bin, hat die Gegenstelle meist schon aufgegeben. Das ist massiv nervig.

  5. Congstar oder Fraenk keine Alternative für dich? Monatlich kündbar, Preise auch vertretbar aber zusätzlich inkl. WifiCall und VoLTE.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.