Vodafone: VoLTE auch für CallYa-Kunden

Wie schaut es eigentlich aus mit VoLTE für CallYa-Kunden bei Vodafone? Seit langer Zeit fragen viele Nutzer nach, nun scheint es loszugehen. Eine Moderatorin im Vodafone-Forum ließ entsprechendes verlauten, hat aber auch einen kleinen Dämpfer parat. Ab sofort werden nämlich CallYa-Kunden nach und nach für VoLTE freigeschaltet und per SMS informiert. Dann können auch CallYa-Kunden die Vorteile von VoLTE nutzen, vor allem Sprachqualität in HD Voice oder sogar Crystal Clear wird da genannt. Für Wifi-Calling werden Callya-Kunden noch nicht freigeschaltet, man wisse auch aktuell nicht genau, wann dies der Fall sein wird.

  • Danke Maximilian

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. chris1977ce says:

    Uff sind das Konditionen bei denen ….. dann lieber Fraenk im D1 Netz mit WlanCall und VoLTE EU-Roaming inkl. Schweiz… für 10 Euro mit 4 GB (monatlich kündbar). 🙂

    Bin damit gut zufrieden bisher.

    • CallYa Digital für 20€ im Monat mit 10GB Datenvolumen und Flat in alle Netze. Es wird nach den 10GB auch nicht abgeschaltet wie bei freank, sondern gedrosselt.

    • Ich bin auch gerade von CallYa zu Fraenk gewechselt. VoLTE war natürlich nicht der einzige Grund, aber hat mit reingespielt. Also ein Fall von „zu wenig, zu spät“.
      Daß Fraenk beim Erreichen des Inklusivevolumens komplett abschaltet, ist für mich kein Problem, da die 4 GB meinen Bedarf fast immer decken (die 2,5 GB bei CallYa Smartphone waren aber zu wenig). Und wenn ich mal mehr brauche buche ich halt dazu und liege preislich immer noch unter dem, was CallYa bot.

  2. Thomas Müller says:

    Ich habe einen Red Business Vertrag bei Vodafone, aber das war das erste was ich sofort abgeschalten habe. Telefonieren im Auto ist praktisch nicht möglich. Es funktioniert eigentlich nur wenn man sich nicht bewegt.

  3. bin auch schon weg von Vodafone. Es dauerte mir einfach zu lange!
    Immer wieder wurde man vertröstet.

  4. Warum wird das (netz-entlastende!) VoLTE und VoWifi eigentlich nur so zögerlich freigeschaltet?
    Hat nicht eigentlich der Netzbetreiber einen Riesenvorteil, wenn ich zuhause über VoIP telefoniere und nicht auch noch die knappen Funkressourcen belege?

    • Vermutlich, um Alleinstellungsmerkmale für die teureren bzw. Prepaid-Tarife zu haben.

    • Aktuell kann man es aber noch als „Premium Feature“ verkaufen. Schließlich haben z.b. die Discounter jaMobil, Penny Mobil, Lidl Connect und wie sie alle heißen sowas nicht. Muss doch noch Gründe geben, warum man die teuren Tarife direkt bei Voda nehmen soll, anstatt bei den Discountern sich einen Prepaid Vertrag zu holen, falls es mit den GB die sie einem anbieten reichen sollte.

    • Meine Vermutung: Gespräche über GSM/UMTS laufen über die alte Vermittlungstechnik (circuit switched), die schon lange bezahlt ist und halt noch so rumgammelt. Für VoLTE braucht man neue (packet switched) Vermittlungstechnik, die nach Anzahl der maximal gleichzeitig möglichen Gesprächen bezahlt wird.
      Und natürlich Alleinstellungsmerkmal. Irgendwie muß man ja den Leuten mit den Original-Verträgen das Gefühl geben, daß sie für das viele Geld auch wirklich mehr bekommen als die Sparfüchse.

  5. Und was ist mit Otelo? Jetzt hat dann sogar die Wegwerf-Karte mehr Features als der hauseigene Budget-Anbieter…

    • Die Otelotarife basieren ja auf der CallYa Struktur, daher würde es mich nicht wundern wenn dort die Freischaltung auch ankommt.

    • Das wird bestimmt so ein Trauerspiel wie mit Callya. Ich erwarte vor Juni 2021 kein VoLTE bei Otelo. VoWIFI wird sicher noch länger auf sich warten lassen.

      • Ich vermute das auch, aber immerhin bin ich in 4 Monaten da weg – wahrscheinlich zu fraenk

        • Ich habe leider noch 20 Monate vor mir. Dumm von mir zu glauben das Otelo schnell mit Congstar nachzieht.

          • Ich bin jetzt dann zwar auch weg von Otelo, aber mehr aus dem Grund, dass es kein gutes Rückholangebot gab. Ich denke durchaus, dass VoLTE relativ schnell seinen Weg zu Otelo findet, da vor Monaten bereits erste Simkarten von Lidl Connect für VoLTe freigeschaltet waren.

  6. chris1977ce says:

    O2 schaltet VoLTE bzw. Wlan (fast) überall frei – AldiTalk als großes Beispiel, das gabs da schon seit ein paar Jahren.

    Fraenk finde ich was Preis/Leistung angeht recht gut und der Schritt dorthin war für mich nach der Rufnummernmitnahme sofort klar.

    VoLTE und vor allem das netzentlastende Wlan-Call sollte doch bei allen möglich sein – verstehe das auch nicht.

  7. Leider gibt es Volte nur paar Kunden, habe mit dem Support geschrieben und mir haben es gestern freigeschaltet. Aber funkt noch nicht so richtig bei o2 war Volte besser bei Vodafone stellt der nur sporadisch auf HD um 🙁

    • Ich kann bei meinem Moto G7 plus mit Congstar das VoWIFI triggern, indem ich zuerst in den Flugmodus gehe und danach das WLAN einzeln selektiere. Dies führt dazu, dass nach 30 Sekunden das entsprechende Symbol erscheint und ich über WiFi telefonieren kann. Ob ein Telefonat über VoLTE stattfindet, kann ich in meiner Konfiguration erkennen, wenn das LTE Symbol auch während des Telefonats angezeigt wird, bzw wenn ich mobile Daten nutzen kann während ich telefoniere. Ich habe hier in der Großstadt aber auch schon lange nicht mehr etwas Anderes als LTE in der Anzeige gesehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.