AVM versorgt FRITZ!Box 7490 und 7590 mit neuer Laborversion

Die Version 7.20 von FRITZ!OS kommt bald auf uns zu – offenbar steht bald eine Release-Version für ein paar Boxen von AVM an. Aktuell verteilt AVM für die FRITZ!Box 7490 und die 7590 eine neue Laborversion. Nutzer, die bereits eine Laborversion auf ihrem Router nutzen, sollten das Update bereits angeboten bekommen, Neueinsteiger müssen dies herunterladen und einspielen. Das Changelog des Zweiges 7.19 von FRITZ!OS bekommen Nutzer mit installierten Labor bereits in der Oberfläche der Box angezeigt. Die 7590 bekommt FRITZ!OS 7.19-79495 und die 7490 ist nun bei 07.19-79496. Das Changelog wird kürzer und beschränkt sich auf Fehlerbehebungen und Verbesserungen für das Release auf FRITZ!OS 7.20.

Internet:
Verbesserung VPN-Interoperabilität an DS-Lite/CG-NAT-Anschlüssen verbessert
Behoben VPN-Verbindung einer nachgelagerten FRITZ!Box im ATA-Mode scheiterte

WLAN:
Verbesserung Neuer Hinweis bei Auswahl der WPA-Verschlüsselung “WPA2 + WPA3” auf der Seite “WLAN / Sicherheit”
Verbesserung Stabilität angehoben
Änderung Anzeige von Basisstationen mit versteckter SSID ausgeschlossen
Behoben WLAN-Gastzugang per Telefon oder MyFRITZ.box aktivierbar im Betriebsmodus “vorhandener Zugang über WLAN nutzen”
Behoben Aktivieren der Kanalbandbreite von 160 MHz(VHT160) in bestimmten Betriebssituation war nach Radar-bedingten Ereignissen (ZeroWaitDFS) nicht möglich (7590)

Telefonie:
Verbesserung Kennzeichnung einer mehrfachen/überlappenden Rufnummernnutzung durch die internen Anrufbeantworter vereinheitlicht
Verbesserung Detailverbesserungen an den Telefonie-Anbieterprofilen für EWE und Plusnet
Behoben Auf der Startseite wurden die meisten Rufnummern eines SIP-Trunks als nicht registriert angezeigt

Smarthome:
Behoben Hinweis in der Geräteverwaltung fehlte bei Batteriewarnung
Behoben Numerische Verbrauchswerte fehlten für den Zeitraum “1 Woche”

System:
Behoben Bei Erreichen der maximalen Anzahl an Benutzern wurde unter “System / FRITZ!Box-Benutzer” beim Aufruf der Einstellungen eine leere Seite angezeigt

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Hoffentlich gibt es bald auch wieder ein Update für die 6591!
    Der Fehler beim Mesh-Roaming ist echt übel!
    Immer wenn ich vom Repeater zur Box übernommen werde, versagt bei mir ewig der Internetzugriff.
    Echt übel.

    • Ich hoffe, das Problem wurde AVM mitgeteilt? Bei meiner 7590 habe ich mit dem Mesh kein Problem. Dafür mit internen Telefoniegeräten – die werden mehrfach aufgeführt auch in der neusten Labor Version. Das Problem ist AVM gemeldet. Auch ein älteres Android Tablett kann sich nicht mehr verbinden, wenn WPA2/WPA3 ausgewählt ist. Bei reinem WPA2 Betrieb kein Problem… ich denke, es gibt noch ein paar Baustellen

      • Backup der Konfiguration machen, Werksreset durchführen und danach das Backup wieder aufspielen und schauen ob die Probleme bestehen.

        • Danke für den Tipp! AVM hat mehrere Labor Tickets laufen mit mir. Die letzte Antwort war „dass hier tatsächlich eine Inkonsistenz der Konfiguration im Unterbau vorliegt“ & „Das Verhalten ist auch nicht durch andere Laborfeedbacks bekannt“

          Beim letzten konnte ich jedoch widersprechen, denn meine Kollegin hat mit ihrer FRITZ!Box mit der selben Labor, das selbe Problem (mehr interne Telefonapparate als angeschlossen). Der Tipp von AVM war auch Werkreset und Sicherung wieder einspielen.

          Also nun habe ich genau den Vorschlag befolgt und was soll ich sagen – die Probleme sind nach wie vor da. Daher finde ich es wichtig die Feedback Funktion von AVM zu nutzen, wenn Probleme vorliegen.

          • Ok dann hoffen wir mal, das AVM es schafft vor Release die Fehler zu beheben.

          • Zum Thema WPA2/WPA3 gibt es folgen FAQ zum Labor:
            https://avm.de/fritz-labor/frisch-aus-der-entwicklung/bekannte-probleme/

            WPA3 wird bei Apple-Geräten erst ab iOS 13 bzw. iPadOS 13 unterstützt. Aktualisieren Sie das von Ihnen eingesetzte Apple-Gerät, wenn Sie diesen Modus nutzen wollen oder ändern Sie den WPA-Modus wieder zurück auf WPA2.

            Nur blöd wenn das Ipad2 nicht auf IPADOS 13 will.

            • Mein 6s ist auf iOS 13 und es verbindet sich nicht mit WPA3. Ich schätze, dass iOS 13 nicht die einzige Voraussetzung ist…

              • Mein Anliegen ist ja nur, dass bestehende WLAN Geräte, die kein WPA3 können, auch noch genutzt werden können. Die Android (One) 10 Geräte machen wenig Probleme – eben Verbindung löschen und im schlimmsten Fall alles von Hand einrichten. Meine Intel AX200 Karte im Laptop läuft perfekt. Nur beim Handy oder Tablet kann ich nur das komplette Gerät wegwerfen, wenn es nicht läuft aber nicht die WLAN-Karte wechseln…

                Daher Feedback an AVM was nicht läuft – dann haben wir hoffentlich bald eine stabile 7.20 Version…

  2. Und keine Neuigkeiten zur Fritzbox 6890… 🙁

    • na ja die 6890 ist ja nicht mit im Labor. Die 6591 schon. Ich bin aber sicher, sobald es den offiziellen Release von 7.20 gibt wird die Version auch für die 6890 folgen. Ist ja eigentlich eine 7590 mit zusätzlichem LTE Modem…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.