Watchshot: Kostenlose iOS-App setzt Watch-Screenshots besser in Szene

Gemeinsam mit Malte Kirchner von Apfelfunk hat der Schweizer Rafael Zeier eine iOS-App veröffentlicht, mit deren Hilfe sich Screenshots von der Apple Watch noch besser in Szene setzen und mit anderen Menschen teilen lassen: Watchshot. Zugegeben, Apple-Watch-Screenshots macht der normale Nutzer vermutlich eher selten oder kennt die Funktion vielleicht auch gar nicht erst, die sich durch gleichzeitiges Gedrückthalten der Krone und des Homebuttons an der Uhr auslösen lässt.

Doch gerade in sozialen Netzwerken, hier beim Verfassen von entsprechenden redaktionellen Inhalten oder einfach nur zum Zeigen des eigenen Watchface – in Kombination mit Watchshot macht das schon deutlich mehr her als nur den simplen Screenshot mit anderen zu teilen.

Ihr macht einen Screenshot, öffnet die App und wählt erst einmal aus zig verschiedenen Apple-Watch-Armband-Kombinationen aus, auf denen euer Screenshot dann dargestellt werden soll. Anschließend könnt ihr das Ganze speichern und auf Wunsch auch direkt über die App teilen. Die App ist komplett kostenlos nutzbar und verzichtet auf Werbung. Aus welcher Idee heraus die App entstanden ist, könnt ihr bei Interesse hier sehr schön nachlesen.

?Watchshot
?Watchshot
Entwickler: Malte Kirchner
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich frage mich immer noch, wieso jemand freiwillig für Apple entwickelt.
    Im Vergleich zu Android ist es bei Apple mit xCode einfach eine Krankheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.