Vodafone mit neuen CallYa-Optionen, inklusive LTE und Community-Flat

Der Mobilfunkbetreiber Vodafone stellt seine Prepaid-Angebote neu auf, um den geänderten Anforderungen der Kunden gerecht zu werden. Prepaid-Anbieter versuchen bisher meist, die Kunden mit günstigen Minutenpreisen für Gespräche zu locken. Heute ist aber mobiles Internet gefragter als die reine Telefonie, diesem Umstand möchte Vodafone mit seinen neuen Offerten gerecht werden.

Vodafone_VoLTE

So gibt es für Prepaid-Kunden ab 28. Mai nicht nur neue Datenpakete, sondern diese können auch über das LTE-Netz – mit dem Vodafone nach eigenen Angaben 77 Prozent der Fläche Deutschlands abdeckt – genutzt werden. Mit welcher Geschwindigkeit dieses letztendlich genutzt werden kann, verrät Vodafone indes nicht. Vodafone Prepaid-Kunden haben die Wahl aus drei Paketen:

* 250 MB für 4,99 Euro
* 750 MB für 9,99 Euro
* 2 GB für 19,99 Euro

CallYaNeu

Der LTE-Zugang ist allerdings nur in den beiden größeren Paketen enthalten, das 250 MB-Paket greift auf eine 3G-Verbindung zurück. Die Pakete haben eine Laufzeit von 4 Wochen. Ist das Highspeed-Volumen aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit auf 32 Kbit/s reduziert. Alternativ kann man in 250 MB-Schritten weitere Pakete buchen. Diese kosten dann je 2,99 Euro und laufen eine Woche.

Wer telefoniert oder SMS schreibt, kann die neuen Einheiten-Pakete buchen, die sich flexibel für Gespräche und Nachrichten nutzen lassen. Das Paket mit 100 Einheiten kostet 4,99 Euro, für 500 Einheiten bezahlt man 9,99 Euro. Auch diese Pakete haben eine Laufzeit von vier Wochen.

Ebenfalls neu ist die Community-Flat. Für 2,99 Euro kann man unbegrenzt telefonieren und SMS verschicken, allerdings nur zu anderen Vodafone-Kunden. Von diesen gibt es mit über 30 Millionen reichlich, sodass dies durchaus interessant sein kann.

Zu guter Letzt bietet Vodafone mit dem Smart prime 6 auch noch ein günstiges LTE-Smartphone an. 129,90 Euro werden für das Gerät in Verbindung mit dem Tarif CallYa Smartphone Special fällig. Das Gerät beherrscht LTE Cat4 und kommt mit Android 5.0 Lollipop. Ausgestattet ist es zudem mit einem 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor und 8 GB Speicher (erweiterbar), außerdem ist NFC für das mobile Bezahlen per Vodafone Wallet an Bord. Ab morgen findet Ihr die neuen Tarife und Optionen bei Vodafone.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

19 Kommentare

  1. 1GB kostet damit 15 Euro? Und damit ist es dann letztlich uninteressant…

  2. Ganz und gar nicht „uninteressant“ – bisher scheuten gerade T-Mobile und Vodafone das Thema LTE bei Prepaid ja wie der Teufel das Weihwasser. Nur bei Congstar geht es manchmal, wenn man ne passende alte Karte hat, den richtigen Tarif gewaehlt hat, und das Konstrukt nicht all zu scharf anschaut. Da zahle ich aktuell knappe 13 EUR fuer 1 GB LTE Volumen. 750 MB wuerden mir auch reichen, und wenn das „offiziell“ geht – um so besser.

    Denke das Vodafone da gerade T-Mobile mit in Zugzwang setzt.

  3. intelinside says:

    Hoffen wir mal auf ein tolles Congstar Angebot, bin nur wegen LTE bei der Telekom

  4. „Für CallYa-Kunden beträgt die maximale Surf-Geschwindigkeit 21,6 Mbit/s“ – Und damit in andere Fequenzen ausgelagertes UMTS – ergo uninteressant…

  5. Sparhandy, Smartphone per Vertrag mit kleiner Zuzahlung und 3 GB 100 Mbit/s O2-LTE für 30€ im Monat… Find ich fairer als Prepaid-LTE-Frequenz-UMTS, auch wenn Vodafone bessere Netzabdeckung bietet…

  6. Die Vodafone-Flat ist zumindest für meine älteren Kollegen ein Segen! Die zahlten sich bisher immer dumm und dä… für die Gespräche zu Vodafone. Mit einer Flat für 3 Euro ist das ja nun Überschaubar! In unseren Breiten haben fast alle Vodafone mit und ohne Vertrag!

  7. Wenn man bedenkt das man für 15€ eine Allnet Flat, SMS Flat und 2gb LTE bekommt ist das „Angebot“ schon armselig. Im Europäischen Vergleich ist das aber sogar lächerlich.

  8. intelinside says:

    Nur wei die Geschwinidgkeit keine vole LTE power ist. ich surfe gedrosselt im 4G Netz der Telekom

  9. @namerp Wo gibt es ein derartiges Angebot im Telekom- oder Vodafone-Netz? E+/O2 sind auf dem Land oft keine Alternative. Und mit dem Europaeischem Ausland sollte man sich nicht vergleichen, das ist zu deprimierend :/

  10. Michael. says:

    Ich habe bis heute nicht verstanden wozu LTE notwendig ist. HSPA(+) reicht doch abgesehen vom 720p Video schauen für alles andere. Und mit nem Kontingent von nem Gigabyte oder zweien tut man das im Zweifel doch sowieso nicht.

  11. Sebastian says:

    LTE ist gerade auf dem Land ein Segen. Fahre täglich 25 km Landstraße auf die Arbeit und hatte früher nur in einem größeren Dorf HSPA-Netz. Die restlichen 20 km nur langsames EDGE.
    LTE dagegen habe ich nun durchgängig auf den kompletten 25 km Fahrtweg.
    Und ob ich nun „nur“ 21,6 Mbit/s oder 100 Mbit/s habe ist mir vollkommen egal.
    Wichtig ist nur, dass überhaupt eine brauchbare Internetverbindung vorhanden ist.

  12. Für mich zu teuer. Habe mir grad für 3,99 eine Drillisch Maxxim Karte (alte Nummer) mit 1GB LTE + 100?SMS/Anrufe (is egal! Hauptsache etwas) besorgt! Kostet normal 6,99 ( Preis der Computer Bild Angebote diese Ausgabe für das gleiche)… Tarifwechsel kostet zwar 25 Euro aber is halt meine alte Nummer…

    Ansonsten: LTE Hotspot via Alditalk (5GB für 15 Euro), Simyo (3GB 15 Euro) oder Blau.de ( 1GB 9,99 Euro – Premiumnummer gratis zzt) (Alle Eplus Netz)

    oder 3GB Telekom Netz (Lebara) für den gleichen Preis ohne LTE …

  13. @Sebastian
    Wozu brauchst Du beim Autofahren LTE?

  14. Alexander says:

    @ Lars: Vielleicht für Navigation mit Google Maps? Mit Edge funktioniert maximal eine App gleichzeitig; wollen mehrere Apps im Hintergrund Daten austauschen sorgt Edge dafür, dass keine App erfolgreich Daten verschicken kann. LTE ist zwar das komplette Gegenteil, aber solange es oft die einzige Alternative für Edge ist?

  15. Wenn ich dem Link folge, kann ich nichts mit 750MB finden, nur 500MB! In der Fußnote steht:
    „… Voice over IP, Peer to Peer u. Instant-Messaging sind ausgeschlossen …“! Wie kann man denn Instant Messaging ausschließen (technisch und auch ansonsten)?

  16. @Daniel
    derzeit gibt es solche annähernd normalen Preise nur bei O2, bei uns auf dem Land haben die weit bessere Verbreitung als D2/Vodafone und sind stabiler als D1, von daher gibt es von meiner warte nichts zu meckern.
    Die haben in den letzten Jahren massiv ausgebaut => http://www.o2online.de/hilfe/o2-netz/netzabdeckung/

  17. Was kostet denn eine Minute/SMS außerhalb der Flat? 99ct? Ich kann dazu nichts finden…

  18. Sorry, aber das stimmt so nicht!
    „Ist das Highspeed-Volumen aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit auf 32 Kbit/s reduziert. Alternativ kann man in 250 MB-Schritten weitere Pakete buchen. Diese kosten dann je 2,99 Euro und laufen eine Woche.“
    Lt. Vodafone ist man nach Verbrauch der gebuchten 250 MB-Flat für den Rest der Laufzeit festgenagelt bei 32 kbit/s!