Vodafone: 50,7 Millionen SIM-Karten im Netz

Würde man mich persönlich befragen, wie in meinem Bewegungsradius die Netzentwicklung von Vodafone ist, dann würde ich sagen müssen: Das Netz ist deutlich schlechter geworden. Doch irgendwas scheint man bei dem Unternehmen ja richtig zu machen, denn dies zeigen die neuen, nun vorgelegten Geschäftszahlen. Durch den Zukauf von Unitymedia legte das Unternehmen im 3. Quartal weiter zu. Der Service-Umsatz steigt um 25,3 % auf 2,9 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Mit der Integration wachse auch die Kundenzahl weiter – im Festnetzbereich um 57 % auf 10,7 Millionen. Stärkster Wachstumstreiber sind laut Vodafone dabei die neuen Kabelglasfaser-Anschlüsse, die um 106 % auf 7,8 Millionen steigen. Die Anzahl der Mobilfunk-Vertragskunden wächst um 2,7 % auf 18,6 Millionen – man nennt sich selbst nun „Größter Mobilfunkanbieter Deutschlands“. 50,7 Millionen SIM-Karten funken jetzt im Vodafone-Netz, dazu gehören auch solche, die in IoT-Geräten sowie bei virtuellen Netzbetreibern zum Einsatz kommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. So unterschiedlich sind die Meinungen. Vodafone ist bei mir echt top, dafür ist o2 echt der Megaflop. Man sollte meinen, in der Nähe der Konzernzentrale funktioniert das Netz mehr als gut. Weit gefehlt. 😉 Kaum auch nur ansatzweise aus der Stadt raus, kein Netz oder maximal E mit einem Strich. Telekom ist so lala.

  2. Kann @JohnLamox nur zustimmen. Bin sehr zufrieden damit, und ich komm schon gut rum in Deutschland. Auch mit den Kabelprodukten bin ich sehr zufrieden.

  3. chris1977ce says:

    Bin mit O2 (Aldi Talk – MusikPaket M) sehr gut zufrieden.
    Bei uns daheim volles LTE, auch in der Arbeit.
    Unterwegs brauch ich kein maximum an Internet – natürlich ist es ab und an mal ärgerlich, wenn es nicht so schnell ist, aber es gibt auch ein Leben ohne Wischkastl.
    Nachrichten und Anrufe kommen eigentlich immer durch.

  4. Kann über Vodafone (Mobilfunk) nicht klagen. Bin vor einigen Monaten von Telekom zu Vodafone gewechselt und positiv überrascht!
    O2 muss ich dagegen auf meinem Firmenhandy ertragen, dieses Netz ist eine einzige Katastrophe.

  5. Die Netze sind doch alle ein Witz in Deutschland.
    Was nützen mir Stream On / Vodafone Pass wenn oft nicht mal eine normale Webseite läd.

  6. Im Sauerland hat Vodafone das schlechteste Netz. Da ist sogar o2 um längen besser. Was Vodafone als Netzqualität bezeichnet ist einfach lächerlich. Selbst bei 4G geht bei Vodafone kaum was. Jeder Cent ist Verschwendung.

  7. Denke es ist eben regional total unterschiedlich: Bei uns in der Ecke hat die Telekom eigentlich das beste Netz. Ausgerechnet bei uns im Ort gibt es aber quasi kein Telekom-Netz. So bin ich eben zu Vodafone gewechselt und insgesamt sehr zufrieden.

  8. Ich bin schon seit einigen Jahren Vodafonekunde und mein Gefühl ist auch, dass das Netz insgesamt schlechter, sprich langsamer geworden ist. Es wird zwar 4G mit guter Signalstärke im Display angezeigt, aber es ist teilweise sehr, sehr langsam. Teilweise unter 1 MBit laut OpenSignal, und das in der Stadt!
    Als ob das Netz an vielen Stellen massiv überlastet ist. Hängt möglicherweise mit der Öffnung des 4G-Netzes für andere Provider zusammen!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.