vívomove: Garmin Fitnesstracker im Uhren-Design

Fitnesstracker gibt es einige. Manche setzen auf das klassische Design eines Trackers, andere setzen auf das Aussehen einer Uhr. Zur letzten Kategorie gehört die frisch vorgestellte vívomove von Garmin. Die neue vi?vomove von Garmin vereint die Funktionen eines Fitnesstrackers mit dem Design einer Armbanduhr. In den drei Varianten Sport, Classic und Premium soll sie sich mit jedem Outfit kombinieren lassen. Mit einer Batterielaufzeit von bis zu einem Jahr entfa?llt hier auch das allabendliche Aufladen. Der Tracker (oder die Uhr) zeichnet Schritte auf, aber auch Kalorienverbrauch und Schlafphasen. Analysiert werden können die erhobenen Daten dann mit der Garmin Connect Mobile-App.

Fu?r eine noch bessere Kontrolle lassen sich tagsu?ber die zuru?ckgelegten Schritte u?bersichtlich auf dem klassischen Ziffernblatt verfolgen. Und als Motivationscoach zeigt sie außerdem an, wie weit man vom perso?nlichen Tagesziel entfernt ist. Ab Mai soll der Spaß im Handel sein, zu folgenden Preisen: vívomove Sport (UVP: 169,99 €), vívomove Classic (UVP: 219,99 €) und vívomove Premium (UVP: 299,99 €).

Classic

Classic

Premium

Premium

Sport

Sport

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. So fett und häßlich. Und dann noch so abgespeckt in den Funktionen. Das wird nix Garmin. Die Vivoactive HR an meinem Handgelenk dagegen ist richtig gut!

  2. Da sieht man auch schön den Unterschied zur attraktiven Withings Activité. Dagegen sieht die Garmin-Uhr wie aus dem Kaugummiautomaten aus. 😉

  3. @felix
    wie schätzt du den vibrationsalarm der Vivoactive HR ein? Kann man sich davon auch wecken lassen? Also auf deutsch: virbriert die Uhr oder ist das nur ein schmales streicheln?

  4. @zoula: Der Alarm ist eher laut als stark würde ich sagen. Also das hören auch andere im Raum, wenn das Ding loslegt. Kommt jedoch darauf an, wie tief man schläft. Aber wenn man nicht gerade völlig übermüdet ist, sollte man das merken.

    Die Stärke lässt sich allerdings nicht ändern. Nur die Dauer.

    Allgemein kommt es mir subjektiv immerhin etwas stärker vor als von der Vivoactive OHNE HR. Das war jedoch auch nötig. 😉

    Hoffe, das hilft Dir.

  5. Wolfgang Denda says:

    Da lob‘ ich mir die Withings Activite Pop, auch wenn Withings von Nokia jetzt zerlegt wird.

  6. theotull says:

    Dann lieber die Withings Activite. Eleganter, nicht so klobig, keine Krone, bessere Farbauswahl und sogar etwas günstiger. Wenn man sowieso ander Withing-Produkte wie die Waage oder das Blutdruckmessgerät nutzt, passt es sowieso, auch für Laien, super zusammen 😉 Was ich beiden Uhren super finde, dass bei Withing18mm und bei Garmin 20mm Armbänder beliebiger Hersteller weltweit nutzen kann. Bei den Original Armbändern sind die Schnellverschlüsse natürlich nicht zu toppen…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.