Vivaldi für Android: Version 3.3 mit mehr Anpassungsmöglichkeiten veröffentlicht

Die Android-Version des Browsers Vivaldi hat ein neues Update auf Version 3.3 erhalten, mit dem sich nun unter anderem die Adress- als auch die Tab-Leiste sowohl oben als auch unten im Browser festmachen lassen, außerdem erlaubt der integrierte Werbeblocker nun auch das Blockieren ganzer Seiten. Wohl vor allem basierend auf allerhand Rückmeldungen der Nutzer hat Vivaldi nun die Möglichkeit erhalten, unter Android flexibel festlegen zu können, wo man seine Adress- und Tab-Leisten platzieren möchte:

Das soll natürlich vor allem die einhändige Bedienung unterwegs erleichtern. Wer möchte, darf jene Leisten aber in den Einstellungen auch vollständig entfernen, um die restliche Darstellung des Browserinhalts zu vergrößern.

Zudem informiert das Entwicklerteam darüber, dass sich neuerdings auch ganze Seiten über die Sperrlisten blockieren lassen. So beispielsweise solche Seiten, die immer wieder automatisch von irgendwelchen Ad-Popups geöffnet werden oder aber auch Seiten, deren Inhalte ihr unter keinen Umständen mehr präsentiert bekommen möchtet, was bei anonymisierten URLs ja aber nicht immer ganz einfach zu erkennen ist. Das Update auf Version 3.3 sollte mittlerweile im Google Play Store erhältlich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. So lange der Browser (praktisch als einzige Anwendung auf der Welt) nur 2 Maustasten unterstützt, für mich leider keine Alternative.

    • Immerhin unterstützt Vivaldi Gesten mit diesen Maustasten. Und die „Rocker-Geste“ mit Vor/Zurück durch durch halten der einen und klicken der anderen.. Naja, wie man vielleicht sieht, ich nutze den Browser mit mehr als 2 Maustasten
      Oder meinst du in der Android Version?

      • Nein, schon Windows.
        Ich nutze eine MS Intellimouse Optical und die Seitentasten und das Mausrad sind mit Strg+C, Strg+V und Strg+X belegt, was systemweit und bislang in jeder Software einwandfrei funktioniert. Nur innerhalb von Vivaldi sind die Tasten ohne Funktion. So ist der Browser für mich leider nicht benutzbar und ich war früher (bis v12.?) ein großer Opera-Fan.

  2. Bitte baut doch endlich Android Autofill ein, damit man seinen Passwortmanager ordentlich benutzen kann. Das ist das Einzige, was mich von Vivaldi abhält. 🙁

  3. Kann mir jmd Gründe nennen, warum man wechseln sollte (Chrome, für mich sehr bequem wegen Passwortmanager, Autofill etc., Firefox, Samsung Internet, Opera… Edge lasse ich mal außen vor)?
    Grüße

    • Bin seit einem Monat von Firefox weg und nutze seitdem Vivaldi: Schnell (sowohl beim Browsen als auch die App selbst, sparsam beim Energieverbrauch, gutes Ad- und Track-Blocking, Tabs wie auf dem Desktop, schneller Zugriff auf beliebige Bookmarks/Seiten, Synchronisierung von Bookmarks und Passwörtern mit dem Desktop-Browser, einfaches Versenden von Links an andere Geräte, leicht zu aktivierender Darkmode für Webseiten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.