Amazon: Voice-Interoperability-Initiative holt Xiaomi, Facebook und weitere ins Boot

Im Herbst des letzten Jahres kündigte Amazon gemeinsam mit über 30 führenden Unternehmen aus dem Bereich Technologie die sogenannte „Voice Interoperability Initiative (VII)“ an. Ziel derer ist es, Endverbrauchern die Möglichkeit zu bieten, auf ein und demselben Gerät mehrere Sprachdienste verwenden zu dürfen, statt sich einfach auf einen einzigen festlegen zu müssen. In einem neuen Beitrag informiert das Unternehmen nun darüber, dass ab sofort nicht nur auch Xiaomi, Garmin, Facebook und Dolby der Initiative angehören, sondern noch 38 weitere Unternehmen der Branche. Zudem habe man nun auch einen sogenannten Multi-Agent-Design-Guide veröffentlicht, der Geräteherstellern dabei helfen soll, mehrere Sprachdienste in ihre Produkte zu integrieren.

Auf den folgenden vier Grundpfeilern baut VII auf:

  • Building voice-enabled devices that promote choice and flexibility through multiple, simultaneous wake words
  • Developing voice agents that can work seamlessly with others, while protecting the privacy and security of customers
  • Releasing technologies and solutions that make it easier to integrate multiple voice agents on a single product
  • Accelerating machine learning and conversational AI research to improve the breadth, quality and interoperability of voice services

Insgesamt besteht die Initiative nun aus 77 Mitgliedsunternehmen, darunter Marken der Unterhaltungselektronik, Automobilhersteller, Telekommunikationsbetreiber, Anbieter von Hardware-Lösungen und Systemintegratoren. Im nun auch veröffentlichten Leitfaden wird Herstellern entsprechender Geräte erläutert, wie sie es bewerkstelligen können, mehrere gleichzeitige Wake-Words auf einem Gerät einrichten zu können, damit Kunden wirklich jederzeit die freie Wahl haben, auf welchen Assistenten sie zugreifen wollen. Schauen wir doch mal, was die Initiative in den nächsten Monaten bis Jahren noch für Früchte trägt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Leider fehlt ein Hinweis ob google mit dazu gehört, das wäre für mich das eigentlich interessante an dem Beitrag.

  2. Stichwort Medienkompetenz – einfach lesen und dem Link folgen. Ist alles ohne Aufwand zu finden: https://developer.amazon.com/en-US/alexa/voice-interoperability#participating-companies

    Nein. Google ist nicht dabei – Google wäre sonst auch garantiert direkt aufgeführt 😉

  3. Ich würde mich freuen, wenn eine vernünftige Alexa-integration auf Smartphones kommen würde (Android). Alexa lässt sich ja zumindest als „Standard-Assistent“ auswählen. Aber bei meinem Mi 10 funktioniert die Aktivierung dann nur bei entsperrtem Smartphone (und nicht über die Bluetooth-Kopfhörer) und man kann keinerlei Gerätefunktionen steuern oder Nachrichten (WhatsApp, SMS) abhören bzw. absenden. Sehr schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.