„Venom: Let There Be Carnage“ zeigt sich im Trailer

Der kommende Superhelden-Film von Sony, „Venom: Let There be Carnage“, zeigt sich in einem neuen Trailer. Erscheinen soll der Streifen am 24. September 2021. Er ist die Fortsetzung des 2018 erschienenen „Venom“. Auch in Teil 2 übernimmt dabei Tom Hardy erneut die Hauptrolle des Eddie Brock. Als Neuzugang ist Woddy Harrelson als Antagonist Cletus Kadady alias Carnage mit von der Partie.

Als Regisseur fungiert Andy Serkis, bekannt für seine Motion-Capturing-Arbeiten, etwa als Gollum in der „Der Herr der Ringe“-Trilogie. Als weitere Darsteller sind noch Michelle Williams, Reid Scott, Naomie Harris und mehr mit von der Partie. Auch wenn Venom ein Charakter aus dem Marvel-Universum ist und entweder als Antiheld oder als ein Gegenspieler von Spider-Man auftritt, hängt der Film nicht mit dem Marvel Cinematic Universe zusammen.

Der erste „Venom“ war ein großer Erfolg und so setzt man Hoffnungen in die Fortsetzung. Was meint ihr zum Trailer?

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Wenn ich schon diese immer gleiche Trailermusik höre….Ta dam – Ta dam – Ta dam – DRÖHN. Das mag alles wieder sehr unterhaltsam sein und für einen netten Abend reichen, aber ich kann diese Seelenlosen CGI Dinger nicht mehr sehen. Es sieht einfach alles nicht „echt“ aus – nicht materiell. Man sieht immer noch viel zu deutlich, dass es animierte Computergrafik ist. Quasi ein Zeichentrickfilm bzw. Animationsfilm mit einkopierten Menschen. Oder wars andersrum? Seelenlose Stories, mit viele Ta dam halt, ein paar Gags, over the top Actionszenen und ich hab das meiste 5 Minute nach dem gucken vergessen, weil überhaupt keine „Liebe“ zum Film mehr drinsteckt. Keine Mühe. Außer von den Computergrafikern – aber es muss keiner mehr überlegen, wie er einen Effekt vielleicht auch mal mit lebendigen Mitteln und praktischen Effekten hinbekommt, so dass es auch „echt“ und „anfassbar“ aussieht. Dazu digitaler Look, weil die Generation Playstation sich so wohlfühlt. Es sieht eben alles nur noch nach Game-Zwischensequenz aus – nur eben meist auch noch mit Überlänge, weil man sich nicht mal mehr die Mühe macht die Story und die Action zu straffen. Ich werds wie immer gucken und sofort wieder vergessen. So sind leider die meisten der heutigen Filme.

    • Ja, völlig seelenlos.

      Und ich habe den Eindruck, dass der Trailer bereits die gesamte Story samt Ende gezeigt hat. Wobei man auch ohne Spoiler sicher kein Meisterwerk erwarten darf. Das sieht mir vielmehr nach 08/15-Kost im Stile sämtlicher Filme der letzten 100 Jahre aus: Einführung Hauptfigur, Einführung Bösewicht, Kampf, Höhepunkt, retardierendes Moment der dramatischen Entwicklung, Leiden der Hauptfigur, Sieg der Hauptfigur, Anschlussmoment für eventuelle weitere Teile.

      Gibt es da ein „Writing Kit“ für Hollywood, das sich lediglich an bestehenden Filmskripten orientiert?

  2. „Der kommende Superhelden-Film von Sony…“ –> „Der kommende Antisuperhelden-Film“ o.ä. trifft es wohl besser 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.