Anzeige

Valve SteamVR: das nächste Virtual Reality-Headset

steammachine

Was macht eigentlich Valve? Im letzten Jahr überraschte man mit SteamOS und dem Steam Controller, nun geht man das nächste Hype-Thema an, welches derzeit viele Hersteller beschäftigt: Virtual Reality. So will man auf der Game Developers Conference (GDC) wieder einmal neue Hardware zeigen, dieses mal eine Brille für Virtual Reality, wie wir sie beispielsweise in Form der Oculus Rift kennen. Die Lösung hört auf den Namen SteamVR, weitere technische Details liegen bislang nicht vor. Allerdings ist man schon aktiv auf der Suche nach Entwicklern, die für die SteamVR entwickeln möchten. Erste Demos möchte man auf der Game Developers Conference zeigen, die vom 4. bis zum 6. März in San Francisco stattfindet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Da kann ich mir direkt eine große Akzeptanz und schnelle Verbreitung vorstellen, sofern die Technik taugt, der Preis stimmt und nicht nur mit Spielen über Steam oder der Steambox kompatibel ist.
    Wäre schön, wenn sich da endlich mal was massentaugliches durchsetzt, dass nicht wieder ein eigenes Ökosystem voraussetzt.

  2. Ich hoffe dass die dann auch Linux unterstützen. Seit dem Valve mit steam so toll Linux unterstützt und steam entwickelt kann man hoffentlich davon ausgehen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.