Valentinstag mit Anfassen: Rücktasten-Ansatzstück für den DualShock 4 ist ab sofort erhältlich

Bereits im Dezember hatte Sony sein Rücktasten-Ansatzstück für die Controller der PlayStation 4, also die DualShock 4, vorgestellt. Ihr befestigt das kleine Accessoire an der Rückseite des Controllers und habt dann zusätzliche, programmierbare Tasten zur Verfügung. Angeblich soll auch der kommende DualShock 5 der PS5 ein ähnliches Design von Haus aus verwenden. Neugierig? Ab heute ist das Rücktasten-Ansatzstück erhältlich.

Mit dem Controller-Zusatz visiert Sony vor allem Multiplayer-Spieler an, welche das Accessoire sicherlich gut einsetzen können. Die beiden neuen Knöpfe können dann mit bis zu 16 verschiedenen Funktionen belegt werden. Auch ein kleines OLED-Display ist vorhanden, das Informationen zur Tastenbelegung anzeigt. Durch einen separaten Knopf können die beiden Tasten jederzeit umprogrammiert werden. Drei Belegungsprofile lassen sich für den Zugriff abspeichern. Der Adapter bietet außerdem einen 3,5-Millimeter-Klinke-Anschluss für entsprechende Kopfhörer.

Kostet? 39,99 Euro sind der ausgerufene Preis. Für mich ist das Ding nichts, aber ich bin auch kein großer Online-Spieler. Gibt es da unter euch Interessierte?

[asa]B082VTZCKV[/asa]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Kommt n büsschen zu knapp vor der PS5, wa?

    • Für die zig Millionen Anwender, die noch lange mit der PS4 weiterspielen möchten? Das wäre so, als würde es sich heute nicht mehr lohnen, ein Spiel für die PS4 rauszuhauen – just in dem Moment, in dem die Plattform am grössten ist.

      Bitte die Reihenfolge einhalten: Denken –> schreiben

      • In deinem Fall Denken -> schreiben -> sinnlos rumpissen? Ich werde halt hochwahrscheinlich das Upgrade machen, und in dem Fall seh ich halt wenig Sinn darin, 40 Flocken zu investieren wenn der Nachfolger vor der Tür steht…

    • Es gibt ja auch diverse Gerüchte, dass man seinen PS4 Controller an der PS5 nutzen können soll. Der DS4 wird mit den beinden Zusatzbuttons quasi für die PS5 vorbereitet, weil der DS5 diese wohl ab Serie haben soll

      • Solange es Gerüchte bleiben glaube ich da nicht dran. Selbe auch beim Cross-Playing mit XBOX und PC Nutzer. Auch das ist bei der PS5 offen

    • Wieso, verschwindet die PS4 beim Release der PS5 plötzlich aus meinem HiFi-Rack?
      Sony soll erst mal schön eine zweite Revision der PS5 rausbringen, eine leisere Version mit weniger Stromverbrauch und ausgemerzten Kinderkrankheiten. Dann wird das für mich interessant. Aber ich mag early adopter – irgendjemand muss die ganzen Fehler ja finden und das alles finanzieren 😉

  2. Blöde Frage, wo ist der Bezug zum Valentinstag?

  3. Ist schon ein stolzer Preis…

  4. Trotz des stolzen Preises mal einen bestellt, da ich wirklich immer Probleme mit der Benutzung von R3/L3 habe.
    Leider noch nicht zum testen gekommen.
    Ich hoffe der PS5 Controller bringt die wie angedeutet bereits mit.

  5. Frank Schäfer says:

    Im Verhältnis zum Controller absolut überteuert

  6. Kevin Scala says:

    Habs mir direkt geholt, gerade für schnelle online-shooter sehr hilfreich.
    Meine größte Sorge war, die Tasten mit den Ringfingern nicht gut erreichen zu können, da ich Mittel- und Zeigefinger an den Schultertasten habe.
    Kann Entwarnung geben, sie drücken sich bereits nach wenigen Stunden sehr intuitiv und vor allem problemlos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.