Microsoft Edge: Verbesserungen sollen den Browser schneller machen

Microsoft Edge soll schneller werden. Der Browser aus dem Hause Microsoft hat ein paar Verbesserungen spendiert bekommen, die ab sofort in den Vorschauversionen spürbar sein sollen. Beginnend mit Microsoft Edge Build 81.0.389.0 auf  Windows 10 mit 64Bit habe man neue Toolchain-Optimierungen durchgeführt, die laut Microsoft eine „erhebliche Leistungsverbesserung bei allgemeinen Browsing-Workloads“ ermöglichen sollten. Im Vergleich zu Microsoft Edge 79 habe man im Speedometer-2.0-Benchmark eine Leistungssteigerung von bis zu 13 % gemessen. Speedometer misst die Leistung durch die Simulation von Benutzerinteraktionen in einer Beispiel-Webanwendung über eine Reihe von DOM-APIs und beliebte JavaScript-Frameworks, die von Top-Sites verwendet werden.

Ist natürlich die alles entscheidende Frage: Was ist der Unterschied zwischen einer Messung und dem, was der Nutzer wirklich als gefühlte Verbesserung in Sachen Geschwindigkeit wahrnimmt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Ich zehe den Chrome vor, keine Lust, von Macrosoft ausspioniert zu werden.

  2. Der Unterschied zwischen der Messung und dem was der Nutzer wahrnimmt ist der Adblocker. Erstmal das ganze Datenabschnorcheln und Bitcoinmining abschalten, dann merkt man auch die ganzen anderen Geschwindigkeitsverbesserungen.

    • Wegen Leuten wie Dir mit ihren Werbeblockern gibt es immer weniger kostenlose Informationsangebote im Netz. Ich hoffe, Du bist stolz darauf.

      • Ich denke mal, jeder sollte selbst darüber entscheiden dürfen, ob er von Werbung belästigt werden will oder nicht – ein AdBlocker gibt einem diese Entscheidungsfreiheit.
        Wenn Werbung dezent und unaufdringlich platziert wird ist, dagegen nichts einzuwenden. Aber zum einen lernen es die Website-Betreiber einfach nicht, das vernünftig umzusetzen und zum anderen können einige den Hals auch nich voll genug bekommen und Kleistern die Seiten so mit Werbebannern voll, dass mehr Werbung als Inhalt da ist. Und last but not least wird die Werbung immer aufdringlicher, blinkende, bewegte Bilder automatisch abspielende Videos und Audiofiles. Ich gehe nicht ins Internet um mir Werbung anzusehen, also muss es eben ein AdBlocker richten – zumal ich eh nicht auf die Banner klicke, denn nur für klicks gibt es auch wirklich Geld – das anzeigen alleine bringt nur wenig ein.
        Aber es ist ja Dir selbst überlassen, wenn Du die Werbung haben willst und sie Dir gefällt und Du Deine Zeit damit verplempern willst, dann benutzt Du eben keinen AdBlocker – aber dann bitte auch immer schön auf ALLE Banner auf der Seite klicken. Muss sich ja auch lohnen.

  3. chris1977ce says:

    In meinen Augen gibt es auch keinen Grund mehr Chrome zu nutzen.
    Die Einstellungen im neuen Edge sind übersichtlicher und vor allem die Möglichkeit alle Surfspuren (Verlauf, Cookies…) beim Beenden löschen zu lassen finde ich klasse.
    Warum noch einen 3. Browser installieren? Vor allem Chrome? Edge läuft super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.