USB4 Version 2.0: Spezifikationen bestätigt

Wir haben neulich schon darüber berichtet, dass die USB Promoter Group den Standard USB4 Version 2.0 vorgestellt hat. Kurz danach haben wir noch einmal einen Artikel verfasst, der darüber informiert, was die neuen Logos auf den USB-Kabeln bedeuten. Nun gibt’s auch bestätigte Spezifikationen für USB4, um die 80-GBit-Performance zu beschreiben. Die aktualisierte USB4-Spezifikation verdoppelt die maximale Gesamtbandbreite von USB zum Nutzen von leistungsfähigeren Displays, Speichern und USB-basierten Hubs und Docks.

Die USB-Typ-C- und USB-Power-Delivery-(USB PD)-Spezifikationen wurden ebenfalls aktualisiert, um diese höhere Datenleistung zu unterstützen. Letzten Endes hat man grob das in die Standards überführt, was die USB Promoter Group schon umrissen hatte.

„Das Hauptmerkmal von USB4 besteht für Ingenieure in dessen Multiprotokoll-Tunnelfähigkeit, die es architektonisch von seinen Vorgängern – USB 3.2 und USB 2.0 – unterscheidet“, sagte Brad Saunders, USB-IF Board Chair und CEO. „Diese aktualisierten technischen Spezifikationen erweitern die Geschwindigkeit und Datenprotokollleistung von USB4 und versetzen Hersteller in die Lage, Produkte zu entwickeln, die den Endnutzern nicht nur die bestehenden USB 40 Gbps und USB 20 Gbps, sondern nun auch USB 80 Gbps liefern können.“

Zu den Hauptmerkmalen der aktualisierten Lösung „USB 80 Gbps“ gehören:

  • Betrieb mit bis zu 80 Gbps unter Nutzung einer neuen physischen Schichtarchitektur, die auf PAM3-Signal-Coding basiert, über bestehende passive 40 Gbps USB-Type-C-Kabel und neu definierte aktive 80 Gbps USB-Type-C-Kabel.
    • Optional kann die USB-Type-C-Signalschnittstelle für bestimmte Anwendungen, wie etwa sehr leistungsstarke USB4-basierte Displays, auch asymmetrisch konfiguriert werden, um bis zu 120 Gbps in einer Richtung zu liefern, während in der anderen Richtung 40 Gbps erhalten bleibt.
  • Updates für Daten- und Display-Protokolle für eine bessere Nutzung der gesteigerten verfügbaren Bandbreite.
    • Aktualisierte USB-Datenarchitektur ermöglicht nun verbessertes SuperSpeed USB-Daten-Tunneling mit über 20 Gbps.
    • Abstimmung mit DisplayPort™ Revision 2.1 und PCI Express Revision 4.
  • Rückwärtskompatibilität mit allen früheren USB-Versionen.

Gleichzeitig wurden auch neue Logos und ein neues Branding angekündigt. „USB 80Gbps“ ist die offizielle Bezeichnung für die Geschwindigkeitsstufe, die Logos stehen im Einklang mit der kürzlich erfolgten Anpassung aller anderen Logos, wobei die neuen „USB 80Gbps“-Logos zu den Logos für USB 40Gbps, USB 20Gbps, USB 10Gbps und USB 5Gbps hinzukommen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich warte auf „ USB4 Version 2.0 Rev 4.6 Pro Speed Max 56.7“ bevor ich mir was neues kauf

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.