Uploadr für Localhostr & Gyazo: Daten und Screenshots schnell online tauschen

Michael hat mir gerade eine altmodische E-Mail geschickt, da mein Kontaktformular auf dem neuen Server noch nicht ganz hinhaut. Er hat mich auf Localhostr hingewiesen, einen kostenlosen Dienst im Internet, bei dem ihr Dateien lagern könnt. Bis zu 50 MB könnt ihr hochladen und den Link an Freunde weitergeben. Das ganze könnt ihr über das Web-Interface machen oder eben den in der Überschrift erwähnten Uploadr benutzen (sind die Zeiten nicht langsam vorbei, in denen man alberne Web 2.0- Abkürzungen ohne Vokale nutzte?).

Der Uploadr bringt aber noch interessante Features mit. Erst einmal gibt es ihn als Widget für Mac OS X und auch als portable Version für Windows. Daten brauchen einfach nur auf dem Uploadr platziert werden und dieser übernimmt den Upload. Im Anschluss kann man die URL in die Zwischenablage kopieren. Auch kann man mit dem Uplodr Screenshots erstellen, die man direkt hochladen kann. Schöne Freeware, gefällt mir. Screenshots und Daten mal eben hochladen 🙂

Zweiter Teil der Überschrift. Gyazo. Noch einfacher. Installieren. Doppelklicken. Mit dem Fadenkreuz den gewünschten  Screenshot tätigen. Kurz warten und die URL zum hochgeladenen Screenshot ist in der Zwischenablage. Gibt es auch für Windows und Mac OS X. Awesome, oder?

Man braucht fast keine herkömmlichen Tools mehr, um Screenshots zu tätigen. Meistens macht man eh nur welche, um diese schnell online teilen zu können (ich als Blogger sehe das natürlich anders, ich benötige diese für mein Blog).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. „sind die Zeiten nicht langsam vorbei, in denen man alberne Web 2.0- Abkürzungen ohne Vokale nutzte?“
    Leider Gottes nein …

    Sehen recht nett aus, aber ich benutze weiterhin den eigenen Webspace für Bilder und Dateien, da bin ich flexibler.

    Cu Crono

  2. sieht gut aus und ist praktisch, doch fänd ich eine Hoster auswahl besser
    – wenn man ein Foto in ein Forum einbinden will muss man immer erst auf die Seite (zB imageshack.us oder tinypic), alles einstellen (wenn Bildgröße vom Forum beschränkt) dann uploaden und warten, dann Link rauspobieren und in Forumbeitrag einfügen

    -> dauert mir mit 5 min zulang (da vergess ich noch was ich zum Bild dazuschreiben wollte :P)

    @caschy hast du schonmal ein solches Programm gesehen? Ich hatte mal eine Toolbar für FF, die auf imageshack hosten konnte, doch wurde die nach FF2 nichtmehr weitergepflegt 🙁

  3. sehr nützliches Tool.
    alle Funktionen vorhanden.
    der Folder upload mit Zip Funktion – sehr gut.

    PS: eine Frage stellt sich mir doch – wie sieht das mit dem löschen der Dateien aus ?

  4. klugscheiss on

    o und a sind auch Vokale 😀

    klugscheiss off

    Die Dienste find ich ok, schön wäre ein Dienst, der solche Automatisierungen mit Dropbox verbindet, denn das ist ja sowieso am Start…

  5. mhm ich selber bleibe bei nem WebDav Laufwerk sodass ich mit meinem Screenshot-tool quasi direkt aufn ftp speichern kann.

  6. Hab ich mal angetestet. Meiner Meinung nach schon praktisch aber ich schließe mich hs an und lad die lieber dort hin wo ich die Daten auch jederzeit löschen kann.

  7. Wie mein „Zeta Uploader“, nur dass ich kein Mac OS X kann.

  8. 3lektrolurch says:

    Vlt. noch gut zu wissen:
    In KDE-Ubuntu gibts sowas ähnliches auch als Wigdet bzw. Tray-Icon zur Drop-Ablage (für Bilder + Dateien).
    http://www.ubuntu-pics.de/bild/51357/screenshot_031_WKs121.png

    Und im für mich besten Linux-Screenshot-Tool Shutter lassen sich 3 verschiedene Hoster + ein FTP-Server auswählen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.