Unregelmäßige Herzfrequenzmessung nach Apple Watch-Update soll laut Apple kein Bug sein

Vor knapp zwei Wochen veröffentlichte Apple das erste Software-Update für die Apple Watch. Während dieses eigentlich Verbesserungen bringen sollte, kamen recht schnell Beschwerden auf. Wurde die Herzfrequenz des Trägers mit Watch OS 1.0 noch alle 10 Minuten gemessen, war dies mit Watch OS 1.0.1 nicht mehr der Fall, die Messungen wurden unregelmäßiger. Was nach einem Bug aussieht, soll laut Apple gar kein Bug sein, sondern ist gewollt.

AW_BPM

Auf der US-Info-Seite zur Herzfrequenzmessung hat Apple bereits eine Anpassung vorgenommen, die deutsche Seite spricht noch von einer Messung alle 10 Minuten. Auf der US-Seite erklärt Apple, dass die Apple Watch auch weiterhin alle 10 Minuten versucht, die Herzfrequenz zu messen. Sollte sich der Arm zum Zeitpunkt der Messung allerdings bewegen, wird die Messung nicht aufgezeichnet.

Laut der Erklärung wird die Messung also durchgeführt, aber nicht in Health übertragen, wenn sich der Arm bewegt. Somit scheiden die Spekulationen eigentlich aus, dass Apple die Messung unregelmäßiger gestaltet, um Akku zu sparen. Denn die Messung wird ja angeblich dennoch durchgeführt. Ich kann mir aber vorstellen, dass bei einer Armbewegung die Messung nicht so präzise ist und Apple Fehleinträge in Health vermeiden will. Das ist allerdings genauso Spekulation meinerseits, wie die Akkuschonung der anderen.

AW_BPM_Health

Ein Blick in meine Health-App verrät mir, dass die Apple Watch weiterhin im 10-Minuten-Rhythmus misst, aber tatsächlich nicht alle 10 Minuten einen Eintrag erstellt. Aber es gibt auch Einträge, die alle 10 Minuten stattfinden, insofern glaube ich das einfach mal, dass die Messung alle 10 Minuten durchgeführt wird und nur der Eintrag nicht an die Health-App übergeben wird, weil ich mich zu diesem Zeitpunkt bewegt habe.

Wer eine kontinuierliche Herzfrequenzmessung benötigt, kann auf die Workout-App ausweichen. Diese misst den Puls dann alle 10 Sekunden, verbraucht dann aber natürlich auch entsprechend mehr Energie. Ob man das nun als Nachteil sieht, dass die Einträge nicht mehr alle 10 Minuten vorhanden sind, muss man selbst wissen. Wer sich natürlich auf eine Messung verlässt und diese dann nicht erhält, ist vermutlich weniger mit der Umstellung einverstanden, zumal – ebenfalls wieder nur auf meine Erfahrung bezogen – die Messungen mit Watch OS 1.0 nicht den Eindruck machten, dass sie fehlerhaft sind, wenn ich meinen Arm bewege.

(via 9to5Mac)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Hey sascha,

    ich habe heute festgestellt, dass wenn ich mit Runtastic laufen gehe, die Herzfrequenz leider nicht gemessen wird, bzw Runtastic die Apple Watch nicht als Messgerät erkennt. Ist das aktuell normal?

  2. You’re heartbeating it wrong!

  3. ich kann absolut nicht verstehen, warum fast alle die grey/black variante kaufen. ich finde so sieht die uhr nach nichts aus. lieber silber mit farbigen oder weißem band.

  4. GongGonzo says:

    @HO: Vielleicht wollen die meisten keine auffällige Uhr? Farbige Armbänder sind meiner Meinung auch eher etwas für Kinder.

  5. also kein Bug, sondern nur ein Softwarekniff um ein Hardwareproblem zu lösen 😉

  6. Aber wäre es nicht gerade spannend den Puls bzw. die Veränderungen bei Bewegungen wie Walken, Joggen, … Zu erfassen und nicht nur den Ruhepuls? Auch wenn es nicht so präzise ist, wie es möglich wäre.

  7. First World Problems. So etwas ist schon einen eigenen, langen Artikel wert? Apple eben…

  8. Sascha Ostermaier says:

    @Yannick: Wenn es nicht geht, wird es wohl so sein.Wobei über die Health-Anbindung eigentlich schon Daten zu Runtastic kommen sollten. Geht es mit anderen Lauf-Apps?

    @HO: Ich kann nicht verstehen, wie man sich nen Kopp machen kann, was andere sich kaufen. Und das ist nicht nur auf die Uhr bezogen. Stelle mir so Leute dann immer im Supermarkt vor, wie sie die befüllten Einkaufswägen der anderen analysieren. Naja, wenn man sich nicht mit sich selbst beschäftigen kann, kümmert man sich halt um andere. Auch ne Art, sein Leben rumzubringen.

    @elv: Ja, dafür gibt es die Workout-App, die misst dann kontinuierlich. Wie im Text erwähnt, ich hatte nicht den Eindruck, dass bei 1.0 die „Bewegungsmessungen“ fehlerhaft waren, insofern nicht so ganz nachvollziehbar. Müsste man mal Tim Cook fragen, aber der tanzt ja lieber anstatt mit uns zu reden. 🙁

  9. Die Daten vom Puls werden zur Zeit nicht an DrittApps z.B. Runtastic weitergeben. Beim Training/ Workout macht die permanente Pulsmessung der Watch einen guten Job, bringt gleiche Wert wie ein Brustgurt. Die normale automatische Messung ist seitdem Update deutlich weniger geworden, mich störts nicht – manuell immer schnell aktivierbar.

  10. You’re moving your arm wrong (c) Apple

  11. @sascha
    Ich gucke mir auch an, was für ein kleidungsstil andere Leute haben oder welche Wohnungseinrichtung.. die Uhr ist halt erst recht ein Lifestyle bzw Mode Produkt. Wenn es nur darum gehen würde ein Zeitablesegerät zu haben, dann wäre das natürlich egal.

  12. Beir mir sind da zum Teil noch größere Lücken (ich hatte die Uhr natürlich nicht abgelegt):
    http://imgur.com/U8RVeWe

  13. Is a not bug, is feature 🙂

  14. Zum Thema Akkulaufzeit, OS 1.0.1 und Herzschlagmessung:

    Ich kann auf jeden Fall berichten, dass die Uhr nach dem Update auf 1.0.1 eine deutlich längere Laufzeit hat. Ich habe die Uhr 4 Tage mit Version 1.0 benutzt und hatte bereits Mittags (also quasi ohne die Uhr groß zu benutzen) nur noch 50-60 % Akku. Seit dem Update und den letzten 3 Tagen mit der Uhr hab ich mittags jetzt 75-80 %. Ich vermute das liegt mit dem Messen des Herzschlages zusammen, scheint er jetzt nicht mehr so oft zu machen und deswegen hält der Akku länger!

    Fazit zur Apple Watch Sport:

    Ich habe die 38mm Sport Version, werde diese aber jetzt zurückschicken und mir die 42mm holen, und zwar nicht die Sport Version sondern die Normale. Ein gut gemeinter Rat an alle, die mit der Apple Watch liebäugeln: Die Sport Version ist leider extrem Kratzeranfällig, auf dem Display sowie am Gehäuse, das sollte man beim Kauf bedenken. Nach einem Jahr ist die Uhr wahrscheinlich so verkratzt, dass man sie auch gebraucht kaum mehr los wird. Bei der normalen Apple Watch mit Saphir-Glas ist dies nicht der Fall, diese ist sehr kratzresistent. Also wenn ihr das Geld in die Hand nehmt, legt noch 200 drauf und holt euch die normale Apple Watch, diese lässt sich dann auch kratzfrei deutlich teurer wieder verkaufen 🙂 Ach ja und bedenkt, die 42mm Version hat eine bessere Laufzeit, vllt ein Grund für den ein oder anderen doch die Große zu nehmen.

  15. Achja und zuma Pulsmessung und Drittanbieterapps:

    @Sascha: CFlori hat recht, noch wird die Pulsmessung nicht an Drittanbieter Apps weitergereicht. Kommt hoffentlich bald, dann wird es erst richtig nützlich mit Runtastic!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.