Umfrage: was haltet ihr von Windows 8? Hot or not?

Spannende, aber auch durchwachsene Zeiten für Microsoft. Mit Windows 8 steht das dickste Ding seit dem Switch auf Windows 95 dem Unternehmen vor der Brust, man versucht den Spagat zwischen den neuen Tablet-Welten und dem Desktop-Betriebssystem hinzubekommen. Während man bei Apple auf die Trennung zwischen iOS und OS X setzt scheint aber auch Android in die Desktop-Richtung zu wachsen. Android geht von der Touch-Eingabe auf den Desktop, Microsoft mit Windows 8 den umgekehrten Weg.

Microsofts Metro UI hat sich nicht nur Lob eingefangen, sondern auch viel Spott. Auch das Fehlen eines Startmenüs auf dem Desktop ist für viele nicht nachvollziehbar. Und obwohl auch kräftig unter der Haube gewerkelt wurde, der Benutzer sieht nur eines: ein optisch anderes Betriebssystem, welches auf dem Tablet per Toucheingabe bedient werden kann, auf dem Desktop aber den faden Geschmack der Metro UI hinterlässt.

Schaut euch die Grafik an, Statcounter-Zahlen, seit dem Erscheinen von Windows 7. Raketenstart mit guter Annahme der Kunden. Und nun frage ich euch, wo ihr Windows 8 einsortiert. Ich mache da keine Unterschiede in Sachen Desktop oder Tablet. Wo seht ihr Windows 8? Ihr könnt aus dem vorgegebenen Antworten zwei auswählen. Ich bin gespannt, was ihr sagt: ihr seid größtenteils ja auch technisch sehr interessiert. Alle Antworten und Hintergründe kann ich selbstverständlich nicht kennen – geht ja nicht um Schulnoten, sondern eine sehr komplexe Plattform, die Auswahl entstand im kleinen Kreis mit vier Leuten.

Windows 8 - wird das was?

View Results

Loading ... Loading ...

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

71 Kommentare

  1. Wenn ich doch nur endlich mal die Zeit finden würde, die Windows 8 Beta aufzuspielen und zu testen…schnüff

  2. Ich finde die Umfrage etwas zu früh. Die Release Preview soll noch einige Änderungen mit sich bringen, und auch ist die Laptop- und PC-Unterstützung bisher noch nicht so der Hammer. Synaptics hat nur eine Touchpad-Demo vorgestellt, mehr nicht. Keiner weiß, was da noch alles folgt, was das Betriebssystem noch wertvoller machen könnte.

  3. Ich war geschockt, als ich die erste Entwicklerversion aus meinem MSDN-Abo installiert hatte. Die Metro-Oberfläche ist meiner Ansicht nach weder innovativ noch in im Firmenumfeld einsetzbar. Der erste Klick nachdem Windows 8 startet ist immer erst mal der zum normalen Explorer.

    Bleibt nur zu hoffen, dass es bei Win 8 einen „Classic Mode“ gibt und Metro optional ist. Allerdings kann man dann auch gleich bei Windows 7 bleiben …

  4. Absolut nicht für PC geeignet. Nette Ansätze aber zB Rand- oder Swipegesten mit der Maus, die ganz klar 1 zu 1 vom Tablet portiert wurden, gehen gar nicht

  5. Ich guck leider viel zu selten mal in die Beta rein, aber gestern war es dann mal wieder so weit und ich musste feststellen, das sich der Store allmählich etwas füllt. Gefällt mir.
    Schön wäre es noch, wenn man die Kacheln etwas an die eigenen Ansprüche anpassen könnte.

  6. Ist wirklich schwer zu sagen. Ich werde es so halten wie immer, ein paar Monate abwarten, die Sache verfolgen und wenn es mir echte Vorteile bietet, upgraden. Beim Betriebssystem kann ich mir auch keine Experimente oder Spielereien erlauben.

  7. Also ich finde die PC-Version bereits in der Beta sehr gut, wobei ich nur den Einsatz als herkömmliches System beurteile ohne Touch-Unterstützung und irgendwelche gesten. Vor allem die Metro-UI, die ja eigentlich als nix anderes als ein schickes Startmenü gesehen werden kann gefällt mir. Bisher hab ich mein Startmenü immer in Kategorien sortiert und die wichtigsten Programme angeheftet. Mit Win8 geht das schneller und sieht besser aus. Einzig die Metro-Apps finde ich im Moment noch ein wenig träge, da sie zum Teil überproportional viele Ressourcen verbrauchen. Was die Tablet-Version angeht, ist es schwer ein Urteil zu fällen, aber wie bei Win Phone 7, wird es MS nicht leicht haben, gegen iOS und Android anzukommen. Ich bin auf jeden Fall gespannt was draus wird.

  8. Dieser Metro Startbildschirm finde ich ehrlich gesagt zum brechen, der Rest sieht aber sehr sehr ok aus, vor allem der „Appstore“ endlich, als Linux Fan vermisse ich das am meisten.

  9. Mal unabhängig von offenbar grauenhafter Usability und irgendeiner Performance…
    MS wird es offenbar nie lernen, was gutes Design mit Coolness-Faktor ist. Das finde ich einfach schade. In der Confiserie wird es immer das Lutschbonbon bleiben.

  10. Hm,
    ich hab bis jetzt Win8 dreimal installiert und ausprobiert. Zweimal in der VM und einmal als direkte Installation.
    Ich find’s ne Katastrophe.

    1) Schmiert es bei mir extrem oft ab. Und das an zwei unterschiedlichen Rechnern. Ich hab Grafikfehler, Eingaben werden verzögert oder garnicht angenommen und das Metro zerschiesst sich total.

    2) Umständliche Handhabung auf dem Desktop PC.
    Ich möchte keine riesigen Kacheln haben die so groß wie ein Scheunentor anmuten um Meine Programme zu starten. Ich halte meinen Desktop immer so minimalistisch und aufgeräumt wie möglich. Und das Metro „Startmenue“ ist nichts für mich. warum soll ich Horizontal Scrollen. Wer hat sich das denn ausgedacht da krieg ich echt nen Anfall.

    3) Die Bunte Lutsch-Bonbon Optik. Das ging mir bei WinXP schon auf den Nerv. Das mutet eher wie ein Kinder Lernprogramm an als ein Erwachsenes OS.

    4) Ich studiere Medieninformatik und entwickle Software. Und wenn ich mit Win8 arbeiten muss hab ich für alles mehr Klicks gebraucht als bei Windows 7. Und das kostet Zeit. Das fängt beim Login und Programmstart an und hört beim Runterfahren auf. Rechts in die Ecke fahren um den Shutdown zu erreichen? Dazu dann noch Hovern usw?=Hallo? Gehts noch Microsoft?

    Fazit:
    Für mich ist Windows 8 keine alternative und das Metro gehabe geht mir gehörig auf den Nerv. Ich habe gerne die Kontrolle über meinen Rechner und die Programme darauf etc. Und Metro ist mir nicht transparent genug.
    Ich bleib bei Windows7 (zum Glück wird man ja nicht gezwungen) und steige sowieso bald auf Linux und MacOSX um. :/ … Bleibt mir nicht wirklich was anderes übrig.

  11. Also für Tablets mag es durchaus eine gute Alternative sein, allerdings auf dem PC finde ich es ein NOGO. Auf Tablets oder Handys mag das Inovativ sein, aber auf dem PC finde ich das nicht gut Nutzbar.

    Daher werde ich weiterhin Linux nutzen und kann mir meine Grafische Oberfläche Aussuchen 😉
    Bei Tablets und Handy setze ich weiterhin auf Android.

    LG Dom

  12. Ich werde mir das System als Zock-Betriebssystem auf meinem Notebook aufsetzen (nicht zuletzt wegen der Perfomanz). Die Consumer Preview macht einen guten Eindruck, wenn man sich erst einmal mit der Bedienung zurechtfindet. Damit ernsthaft zu arbeiten würde ich mich wahrscheinlich nicht trauen.

  13. alterSchw3de says:

    Erstmal fertig entwickeln lassen, dann angucken, dann bewerten.

  14. hoffentlich wird es wie früher aussehen, mit start und ohne diese kacheln :S hoffentlich kann man dann auswählen ob man kacheln möchte oder die standard metro ui 🙂

  15. ich finde es extrem unfair es als das neue windows vista zu bezeichnen, denn wenn man wirklich nur die standard oberfläche wählt ist es windows 7 mit einigen sehr sinnvollen neuerungen und was ich so von tests gehört habe in allen performance fragen schneller oder gleichbleibend.

    die abwertung vieler user kommt davon dass sie einen großteil des OS nicht nutzen aka die metro oberfläche. so hat man also das gefühl für etwas zu zahlen was man nie nutzen wird. microsoft sollte überlegen eine desktop only variante rauszubringen ohne den metro schnickschnack, die dann deutlich günstiger ist…

    aber ich will microsoft garnicht zu sehr verteidigen. diese firma macht fehler wo es nur geht und ich informiere mich gerade über den bau eines hackintosh…

  16. Für einen Laien wirkt Windows 8 zunächst sehr spielerisch, innovativ und cool aus. Aber wenns von der Bedienung her nicht so einfach ist und von Windows 7 und Co. abweicht, dann wird sich das schnell auch in den Verkaufszahlen wiederspiegeln. Um WIndows 7 wurde schon so ein Hype gemacht und dieses Betriebssystem finde ich auch nicht der Burner. Am besten bedient war man immer noch mit Windows XP – Vista war und ist ein Graus bis auf seine Optik.

  17. Extrem Hot, *endlich bestellen will* 😉

  18. Habe kein Windows, weder auf meinem Rechner, noch auf meinem Smartphone, kann mir also auch keine Meinung zu dem ganzen bilden. Ich habe mal in einem Handyshop mit nem Windows-Smartphone gespielt, dass hat mich schon positiv überrascht, aber ansonsten habe ich gar keine Ahnung.

  19. Auf dem Laptop/Desktop gefällt es mir bisher nicht wirklich. Da ist imo Metro auch fehl am Platz und sollte nicht die Startoberfläche sein.
    Tablet habe ich keines.
    Noch sehe ich so keinen Grund für mich von 7 zu 8 zu wecheln.

  20. Ich habe die DP und vor allem die CP wochenlang getestet und mir redlich Mühe gegeben, diese neue Oberfläche zu mögen. Ich hab’s leider nicht geschafft. Auf dem Desktop/Laptop mit 24/17 Zoll wirkt Metro auf mich wie eine Gehhilfe für sehbehinderte Grobmotoriker. Ich werde mit Windows 7 überwin8tern.

  21. Mein erster Eindruck… Für Tablets, Smartphone sicher mal was anderes … aber für den heimischen Rechner… ne danke

  22. also aus Sicht eines Users, der das Thema nur am rande verfolgt find ich das alles sehr spannend.

    Mein Windows-8-Intel-Tablet liegt neben mir, welches ich mit in die U-Bahn/in den Zug etc. nehme, schön optimiert auf Touch/Metro.

    Wenn ich dann nach hause komme, stecke ich das Tablet an meine Docking-Station an, stöpsel das Lan-Kabel ran, meine Funktastatur und Maus und geh wieder in den Classis-Mode.

    Gleichzeitig habe ich einen Desktop-PC mit Windows 8 im Classic Mode. Und über die Funktion „Windows to go“ kann ich ganz einfach zwischen dem Tablet und PC hin und her synchronisieren.

    Ebenso laufen alle Apps/Programme vom Desktop auch auf dem Windows-Intel-Tablet.
    Da ich alles über meine Windows Live-ID registriert habe, brauch ich auch keine Software doppelt kaufen, oder die Lizenz.

    Vielleicht kauft man sich irgendwann zum Desktop-Monitor einen Monitor mit Touch, nutzen mal dahin gestellt und ich kann vom Classic Mode einfach zur Metro UI wechseln.

    So stell ich mir das vor, als Kunde.
    Wenn dann das Handy noch mitspielt…cool

  23. Ein gruseliger Witz für den PC, ein unnützes zusätzliches OS für Tablets. Für mich hat die Möglichkeit gefehlt bei der Umfrage auszuwählen das es auf beiden Plattformen Flopp ist.

  24. Das neue Vista denn der Mens ch ist ein Gewohnheitstier, ich auch. Die Metro ui ist ohne touchscreen, mit maus, für den workflow einfach zu umständlich.

  25. Mit Begeisterung bin ich von XP auf Win 7 Umgestiegen ich benutze auch gerne mal ein Linux (muss nicht gerade gnome 3 oder unity Oberfläche sein).Seit 30 Jahren ist das Computern mein Hobby.Aber noch nie war ich so abgeneigt gegen eine Technik.Wie das Getatsche auf dem Bildschirm.Ob beim Handy oder Computer Tablet hat ich noch nicht in Händen.Ob Schreiben, Programmieren,Spielen Die Tastatur Monitor und Maus in der jetzigen Form sind für mich einfach der größte Spaß am Computer.Ich hoffe für mich das das so bleibt

  26. „Mit Windows 8 steht das dickste Ding seit dem Switch auf Windows 95 dem Unternehmen vor der Brust“

    Wircklich? Ist win8 echt so anders und neuartig. Wenn man drüber nachdenkt, muss man eigentlich sagen nö. Was ist denn anders als in win7? Das Startmenü! Thats it. Und wer’s nicht will solls halt nicht nutzen. Für mich ist das quasi ein Zusatz, und Rest ist (mehr oder weniger) ein win7. Hätte MS die Metro GUI nicht so fest verankert und sie quasi nicht als Standard gesetzt, und würde den ganzen Spass in einem eigenem durch den User startbarem Programm anbieten, ähnlich wie das MediaCenter, dann würde wohl kein Hahn danach krähen (nicht weils schlecht ist, sondern weil es dann eher als Zusatzangebot rüberkommen würde, anstatt als zwingend nutzbarer Bestandteil des OS)

  27. Steve Gates says:

    Ob es Microsoft jemals gelingen wird, ein Betriebssystem auf den Markt zu bringen, welches bereits auf den ersten Blick so beeindruckt, dass man es unbedingt haben will? Ich schaue mir Mac OS X, Ubuntu, Android und iOS an – alles Hingucker. Und dann bootet Windows 8 mit diesem blöden Fisch und den Farben wie aus einem schlechten Drogen-Trip. Man könnte meinen, der Chef-Designer wäre direkt aus einem Kindergarten angeheuert worden. Dabei sah die Tile-Optik auf dem Zune und der Xbox 360 ja gar nicht so schlecht aus. Aber das Metro-Design von Windows 8 ist gerade mit diesen Farben einfach nur schrecklich.

  28. Ich setzte die W8 CP seit Erscheinen als Produktivsystem ein, da genau zu dem Zeitpunkt mein Laptop hinüber war und neuinstalliert werden musste.

    Bisher nicht einen Bluescreen, keine Performanceprobleme oder Macken, nur mein 8 Jahre alter Drucker will nicht recht. Und das ganze auf einem T400 mit SSD Butterweich (Penryn-Generation, bald 4 Jahre alt)

    Ich kann das Gemecker über W8 überhaupt nicht nachempfinden. Es ist 7 Tage ungewohnt, danach völlig normal. Wie bei jedem Win-Umstieg auch (für Technik-Affine wie uns Blog-Leser zumindest).

    Wenn alles optisch wie bei Win7 bleibt, meckern alle warum man upgraden soll, da man die Neuerungen nicht sehen kann.
    Wenn sich mal wirklich was ändern, wird über die Änderungen gemeckert. MS versucht Desktop- und Mobilwelt zu vereinen und da muss man Kompromisse auf Desktop-Seite hinnehmen. (Wobei ich diese Einwände in Bezug auf die Business-Tauglichkeit durchaus Sinnhaft finde).

    Bestes Beispiel: Windows-7 Slates. Wollte niemand haben. Nicht gut zu bedienen, was ja auch stimmt. Was braucht man dann? Touch-freundliche Bedienung.
    Nun kommt Windows 8 mit eben genau dieser Anpassung und das passt den Desktop-Nutzern nicht. Was nun, die Spaten wieder trennen? Passt den Nutzern auch nicht, warum soll man sich dann ein W8-Tablet überhaupt zulegen, wenn es nur den Metro-Kram kann? Gleichzeitig wird nach besserer Integration von Phone, Tablet und Desktop verlangt. Demnach macht Win8 viel richtig, wenn auch nicht perfekt.

    Und mal ehrlich, zum Startmenü: Hab das sowieso nie produktiv verwendet, nur immer wieder aus Zwang gepflegt damit die Programme im Index sind, ohne noch mehr Ordner zu Indizieren. Wie die meisten in meinem Umfeld nur die Suchleiste des W7-Menüs anschmeißen, was bei W8 genauso geht. Zur Not: Win-Taste+Q

    Zu den Gestern: Es geht auch 1A „wie früher“ mit Alt-Tab Programme zu wechseln, etc. pp. Wer keine Metro-Apps am Desktop braucht (wie ich), der benutzt sie einfach nicht. Und trotzdem sind sachen wie Kalender, Email und Weather extrem praktisch, selbst wenn man nur kurz das Live-Tile als Info über eine neue Mail sieht und dann online nachschaut. Die Desktop-Änderungen über der Haube (Kopieren, Ribbon-Menüs, Task-Manager) sind sehr praktisch aber nicht weltbewegend. Was sich unter der Haube getan hat wage ich noch nicht zu bewerteten, es ist auf jeden Fall ein sehr positiver Eindruck.

    Einziger Kritikpunkt von mir: Der Start-Knopf sollte als Orientierung bei Desktops bleiben. Momentan hilft da ja start8 ab 😉

  29. Ich hatte eigentlich erwartet, dass es bis zum Erscheinen endgültigen Version von Windows 8 auch Desktop-PCs mit intergriertem Touch-Tablet geben geben wird.

    Einen Touchscreen als Desktop-Display finde ich nicht so gut. Die Laptops mit Touchscreen, die noch vor einiger Zeit massenweise zu sehen waren, sind inzwischen ja auch wieder aus den Läden verschwunden.

    Vorstellen könnte ich mir aber eine Tastatur mit integriertem kleinen Touchscreen, den man dann anstelle der Maus benutzt.

    Was aber hoffentlich gehen wird, ist zusätzlich am Desktop-PC ein Tablet oder Smartphone als weiteren Monitor in das System zu integrieren.

    Tablets und Smartphones haben aber leider meist ein Design mit abgerundeter Unterseite, so dass man sie meist nicht direkt auf den Schreibtisch legen kann, ohne dass sie wackeln.

  30. ‚Mit Windows 8 steht das dickste Ding seit dem Switch auf Windows 95 dem Unternehmen..‘ Also dieser Vergleich hinkt, finde ich. Es bleibt ja immer noch das altbekannte Windows-OS im Hintergrund. MS möchte Windows nun auch auf’s Tablett bekommen aber das gesammte OS von früher mitnehmen. Ein Wahnsinns-Spagaht .. Für den Desktop sehe ich keine Probleme, da wird man sicher noch einiges ändern, so daß ich den Großteil auf die klassische Art nutzen kann wenn ich will. Bei XP kamen auch erst mit der Zeit viele sinnvolle externe Tool – das allerdings müsste MS mal lernen, einige Standard-Tool gehören einfach dazu. Z.B. .rar Archiv Integration.

  31. Top auf dem Tablet, OK auf dem PC – so würde ich den aktuellen Stand beurteilen

  32. Habe – für meine Verhältnisse – relativ viel mit „rumgespielt“.
    – Weil es faszinierend schnell ist
    – weil mich seit langem (Windows 95) das erste Mal wieder reizt(e), die Neuerungen zu erkunden.

    aber: nach der Freude über das Tempo bleibt doch viel Frust:
    so viel umlernen auf mal von den Usern zu verlangen, scheint mir doch ZU viel; und zudem (siehe Kommentare zu früherem Blogging zur 8-er) eine gigantische Verschwendung von Arbeitszeit… wie oft saß ich zunächst ratlos vor (k)einem Ansatz zur Lösung von Problemen, die es vorher gar nicht gab. und die Bedienung per Pad (Notebook) ist z.T. eine ätzende Kunst…

    Nicht mal für Neueinsteiger halte ich das 8-er Konzept für Optimal – für Alt-User und professionelle PC-Arbeiter hingegen für gelinden Irrsinn!

    Viele Ideen SIND DENNOCH gut z.B. das neue „Hibernate“-Konzept oder die verbesserte Installation.
    Aber selbst da müsste man ehrlicherweise fragen: warum erst jetzt??? die Ideen und Ansätze dazu sind UR-ALT und MS hat zuvor einiges in ihrer Halb-Monopol Marktführer-Bräsigkeit verschlafen!

    Tipp an MS: „Neue“ Technologie mit Alt-Bewährtem verbinden. Dann klappt´s auch mit den Nachbarn.

  33. @Ronav:
    Ich habe auch von anderen Leuten gehört, dass diese Win8 seit einiger Zeit problemlos einsetzen. Dagegen spricht auch wenig. Microsoft hat wirklich viel unter der Haube gemacht, und ich würde das auch gerne nutzen. Das Problem ist halt nur: man kann entweder die technischen UND die optischen Neuerungen nehmen oder keins von beiden. Und genau diesen Zwang find ich richtig blöd.

    Wenn alles optisch so bliebe, würde ich persönlich nicht meckern. Ich will lieber ein schnelleres System, was schneller bootet, ne bessere Verwaltung bietet, ggf. sogar mal das neue Windows-Dateisystem (ab Windows 8 Server). Nur versäumte Microsoft es früher, die technischen Neuerungen zu propagieren. Das haben sie hier viel besser gemacht. Hätte Win8 die Oberfläche von Win7, ich würd’s sofort installieren.

    Wegen der Windows-Slates: ja du hast recht. Touchbedienung muss sein, und das wird verbessert. Aber wieso vermischt Du Slates / Tablets mit Desktop-Rechnern? Wieso müssen die dann auch mit der (nur halbherzig auf Desktop portierten) Touchbedienung leben? Warum gibt es nicht zwei Interfaces wie bei Apple? Die machen es nämlich richtig mit zwei Systemen. Und dort ist auch die erwähnte Integration kein Problem, im Gegenteil. Das flutscht 1A. Und es beschwert sich keiner: OSX hat eine durchdachte und bewährte(!) Bedienung mit Maus/Tastatur, konsistent seit elf Jahren. iOS hat eine bewährte Touchbedienung. Windows8 dagegen will krampfhaft alles in einem machen, und das geht schief.

    Das Startmenü hab ich nie so richtig komplett benutzt, aber seit Win7 ist das schon deutlich besser geworden. Wenn MS da eher ein Startmenü gemacht hätte, das seine Inhalte vom AppStore bekommt, das wär doch viel besser gewesen. Was haben wir jetzt? Einen klassischen Medienbruch, sobald ich das „Startmenü“ haben will. Komplett neuer Fullscreen. Und dann wieder zurück. Ach, da hätte man soviel machen können, z.B. die Tiles auf dem Desktop-Hintergrund (die Tiles an sich sind gut), und vielleicht Mikrotiles für die Programmsymbole. Stattdessen verschiebt MS wichtige Dinge wie „Computer runterfahren“ oder Einstellungen in ganz verzweigte Ecken, und eine reine Tastatur- oder Mausbedienung wird teilweise unmöglich.

    Letztendlich fühl ich mich bei dem System echt behindert. Das zeigte auch der Beta-Test im Vergleich mit Win7: letzteres hab ich in der VM installiert, 2h ausprobiert, es wurde sofort produktiv installiert. Daneben Windows8: in VM installiert, 30 Minuten rumgeklickt, gelöscht. Wird nicht gekauft.

  34. Wie sich alle über die Oberfläche aufregen. Genauso wie bei Ubuntu oder Gnome oder Office.

    Mit aller Macht gegen das Neue, ohne sich mal auf das Neue einzulassen. Sicher ist nicht alles perfekt, das war es nie, das ist es nicht und wird es auch nie sein, aber Besserungen gibt es eigentlich immer, auch wenn es erst mal nicht sichtlich ist während das vielleicht umständlich aussehende Design sofort ins Auge springt.

    Ich bin froh, dass es bei der Bedienung endlich mal was neues gibt. Das alte Icon verschieben kann ich einfach nicht mehr sehen.
    Gut mir gefällt auch Ribbon deutlich besser als die alten Menüs, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.
    Oder so Sachen, wie Itunes/Zune Zwang. Ich finde Synchronisation tausend mal besser als manuelles Kopieren von A nach B. Ich brauch mir keine Gedanken um bescheuerte Ordnerstrukturen machen.

    Das allgemeine Ordnersystem. Vom Konzept her das vielleicht das dümmste, was man sich hätte einfallen konnte.

    Außerdem ist das Ding noch gar nicht fertig. Wartet doch erst mal ab….

  35. Also ich nutze parallel Windows 7 und Windows 8 und bin begeistert von W8 (und das für eine Preview). Wesentlich übersichtlicher, frische Typografie, schnell und Stabil. Es soll ja Menschen geben die sich nicht auf was neues einlassen wollen. Kann jedenfalls so einige Argumente hier nicht nachvollziehen. Schön jedenfalls das es einige gibt die es sogar als Produktivsystem einsetzen und Spaß am neuen OS haben (wie ich). Und für alle anderen. Es spricht doch gar nichts dagegen bei Windows XP, 7, Vista, Linux und so weiter zu bleiben!

  36. @ Rainer:
    “ OSX hat eine durchdachte und bewährte(!) Bedienung mit Maus/Tastatur, konsistent seit elf Jahren. iOS hat eine bewährte Touchbedienung. “

    Schau dir OSX noch mal genau an 😉 iOS bekommt immer mehr Einzug in OSX….

  37. @Rainer:
    Sicherlich ist die Lösung nicht optimal, gerade für den Desktop. Wenn man die Metro-Oberfläche schon hat, wäre sie optimiert auf den Desktop natürlich besser, vor allem weil der Großteil der Kunden nun mal auf Desktop-Systemen arbeitet. Deine Vorschläge finde ich auch ziemlich gut.

    Ein Ansatz wie bei Apple würde aber wahrscheinlich nur nicht genug anklang finden. Win-Phone ist auch eher ein Ladenhüter, obwohl der Ansatz zu gefallen weiß. Die großen (iOS und Android) sind halt etablierter. Man hätte ja auch Win-Phone auf Tablets hin optimieren können (dann hätte man ja im Prinzip einen Ansatz wie bei Apple) nur denke ich nicht, dass die Tablets dann eine große Verbreitung finden werden. Die meisten greifen dann lieber zu Bewährtem, mit großer App-Auswahl und Zubehör.

    Ich denke und höre nur ständig: Wenn schon ein Tablet mit Windows, dann bitte mit den Vorteilen, die mir auch der Desktop bietet, also x86-Programme. Ich denke genau das Versucht MS mit Windows 8. Etwas blauäugig ist natürlich, den primären Augenmerk auf die Minderheit (Touch-Bediener) zu legen. Wahrscheinlich macht man dies, um die Nutzer bei Win zu halten, auch wenn der Desktop im Privatbereich aussterben sollte (was ich nicht glaube)

  38. @John:
    Nun das mag sein. Ich hab noch ein OSX10.4 auf einem iBook, mein Bruder hat 10.6. Soweit ich das sehen kann, gibt es immer noch Finder, Dock und die Menüleiste oben – und nicht plötzlich einen komplett neuen Startscreen, aktive Bildschirmecken und Systemeinstellungen in dreifach versteckten Overlay-Menüs. Es kann natürlich sei, dass 10.7 oder das kommende 10.8 einige iOS-Anleihen haben werden, aber ich bezweifle, dass OSX auf einmal sich in der Bedienung in ein schlecht portiertes Smartphone-System wandelt.

    Nicht alles hängt an Features oder Optik. Die Art der Bedienung ist ein stark unterschätzter Faktor. Das sollte man vorsichtig planen und nicht krampfhaft etwas einbauen, was nicht passt. Hätten wir alle ausschließlich Touchmonitore und wüssten nicht, was eine Maus ist, wäre Windows8 auch viel weniger kontrovers diskutiert.

  39. @Ronav:
    Dem kann ich nur zustimmen. Die Blauäugigkeit (Arroganz eher weniger) von Microsoft wird sich mMn auch nicht auszahlen.

    Das Argument mit „Ich möchte Windows-Programme überall starten können“ ist doch nur Wunschdenken der Nutzer. Bei Apple können sie es doch auch nicht – ist hier wieder eine Doppelmoral am Werk? Ich denke, dass eine konsistene und einfache Synchronisierung von Daten ein entscheidenderes Merkmal ist. Darauf hätte MS auch setzen können. Sie entschieden sich dafür, Windows auf ARM lauffähig zu machen und Programme unter einer einheitlichen API (Metro) zu erstellen, die dann auf Desktop und Mobilgerät laufen. Da war es dann auch einfacher, das Interface einheitlich zu machen.

    Abwarten was wird. Vielleicht werden die Nutzer das Mobil- wie auch das Desktopsystem gar nicht annehmen, und dann werden beide Schienen zusammenbrechen, sollte MS nicht in fünf bis zehn Jahren wieder einen Rückzieher machen. Aber naja, Wunschdenken von mir … ich hätte auch kein Problem damit, auf Linux zu wechseln, sofern die passenden Apps vorhanden sind. Bei so etwas wie einem ordentlichen DVB-Viewer (nämlich dem gleichnamigen!) versagt das System.

  40. @Rainer

    komplett neuer Startscreen – Launchpad
    Aktive Bildschirmecken gibts auch und das Konzept ist super

    Nur so als Beispiel

  41. @John:
    Ich _will_ sowas ja gar nicht. 😉 Wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass die Grundlagen von OSX und ihre Bedienung seit Jahren konsistent bleiben, während Windows8 nun mit vielen Konventionen auf einmal bricht und auch gar nicht mehr wie ein System, sondern wie zwei zusammengebatschte wirkt.
    Was soll ich mit dem Metro-Startscreen? Der integriert sich überhaupt nicht in den Desktop. Wieso muss ich meinen Mauszeiger auf aktiven Ecken wartend halten, um bestimmte Menüs aufzurufen? Kennt Microsoft keinen Klick mehr? Und das Verschieben von Einstellungsmenüs nach sonstwohin anstatt es in der Systemsteuerung zu lassen, ist auch nicht von Vorteil. Es dauert alles länger.
    Apple lässt OSX wie es ist. Es gibt ein paar neue Programme, ein bisschen Aufhübschungen hier und da, auch neue Funktionalität. Aber das alte Bedienverhalten bleibt erhalten. Man kann dann das eine oder das andere nutzen.
    Ich bin kein Apple-Fanboy, hab nur ein altes Surf-ibook. Werde auch weiterhin das gute Win7 nutzen. Nur Win8 ist eben völlig undurchdacht und zusammengefrickelt. Darauf kann ich verzichten. :-p

  42. *bla und so!

    Also, ich bin gespannt auf das, was die WIN8 Version Produktiv alles zu bieten hat bzw. leisten kann …

    Von daher, back to Topic: Yes, for me its HOT …

  43. Ich habe es nicht getestet nur mal in Videos und eben auf Bildern gesehen. Bin überwiegend Ubuntu Anwender.

    Auch wenn die Funktionalität bestimmt moderner sein wird, ich finde die Optik einfach Grottenhässlich. Die Farben erinnern mich an eine Prilflasche aus den Siebzigern. Ich mags lieber etwas verspielter und futuristischer, wie beispielsweise Android oder auch KDE.

  44. Also für Desktop find ich es echt ungeeignet. Für Tablet mag es vllt OK sein , aber was ich noch wesentlich schlimmer finde ist die neue Server Version. Ich fühl mich ja langsam durch PowerShell schon abgehängt aber Kacheln ? Muss man sich ja als ITler langsam überlegen wie man wirklich alle möglichen Systeme auf Linux oder BSD portiert bekommt… was mit unserem Kundenumfeld nicht so einfach ist da die Datev nutzen zum großen Teil. Möchte zur Zeit auch nicht wissen wie Datev seine Programme daran anpast.

  45. Ich freue mich immer, wenn es mal wieder was Neues gibt. Aber diesmal muss ich auch nach einigen Wochen Nutzung auf dem Laptop sagen: Konnte noch keinerlei Vorteil der MetroUI für mich erkennen…

    Kann es mir sehr gut auf dem Tablet vorstellen, aber für die Mausbedienung in der aktuellen Form absolut negativ.

  46. Windows Vista war und ist gut, da sieht das Teil hier schon nach 1990 aus, da wäre es ne Neuerung gewesen die man hätte verkaufen können.
    Aber so bleibe ich auch weiterhin bei Vista welches Windows 7 entspricht.
    Gibt ja noch bis 2017 Updates und dann wird komplett auf MacOS umgestiegen, da bezahlt man für nen BS auch keine 100€ … nur um auf ne neue Version Upzugraden die Müll ist.

  47. Ich hab nur 5 min Youtube-Video gesehen, aber meines Wissens nach ist doch Win8 genauso wie Win7 nur das eine Oberfläche über den „normalen“ Desktop geschoben wird, Metro Apps + Metro-Interface – ansonsten läuft der selbe Schrott?

  48. @Thomas:
    Leider ist es andersherum. Es gibt ein Metro-Windows, das als besondere „Anwendung“ den Desktop hat. Die ganze Bedienung etc. ist voll auf Metro ausgelegt, und das schlägt sich im normalen Desktop nieder.

  49. Metro ist doch nur ein Startmenü im Vollbild. Nur weil es beim Systemstart gezeigt wird sehen es jetzt alle als Hauptoberfläche. (Nicht mal der File Manager ist als Metro-App vorhanden.) Bei Ubuntu konnte ich mich auch schnell an Unity gewöhnen. Ich bin gespannt was die RP bringen wird.

  50. Über Win 8 kann ich mir erst ein wirkliches Urteil bilden, wenn ich es persönlich angetestet habe.

    Dennoch bin ich der Meinung, dass Win 8 ein absolut notwendiger Schritt für Microsoft hin zur plattformübergreifenden Touch UI ist. Und wenn mit dieser Version vielleicht auch noch nicht alles gold ist was glänzt, so stellt es den Übergang zu weiteren Versionen (Windows 9 u.F.) dar, die künftig den Dekstop-PC mit den Notebooks, Tablets und Smartphones verbinden!

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass Microsoft dies langfristig verbocken wird!

    Ich freue mich also bereits 🙂

  51. Die Bedienung soll voll auf Metro ausgelegt sein ? Anscheinend habe ich eine andere Windows 8 Version installiert.

    Ich bediene alle meine Programme genauso wie unter Windows 7. Metro ist nichts anderes als eine Startseite. Aber für manche scheint der Klick auf den Desktop schon zu viel zu sein.

  52. Default User says:

    Ich freue mich besonders auf die neuen Hintergrundbilder für den Desktop.

  53. Hatte Windows 8 Beta Consumer Preview (64 Bit) erst in der Virtualbox, so ein Schrott dachte ich mir. Als vor zwei Wochen die Systemplatte den Geist aufgab. Entschied ich auf die neue Platte Windows 8 zum Test zu installieren. Wow! Der Hammer! Es kam mir vor Win7 sei eine lahme Ente. Die Oberfläche läßt sich, wenn man sich einige wenige Tastaturkürzel gemerkt hat, mit Maus und Tastatur flott bedienen.

  54. Ny Alesund says:

    wie jetzt? es wird doch wohl einen normalen desktop wie noch unter win7 für profi anwender geben und dieser ganze touchscheiss wird doch abschlatbar sein oder?

  55. Wird fast so erfolgreich wie Windows ME werden.
    Also eine Totgeburt.

  56. Microsoft macht ja auch so etwas ähnliches wie Intel mit ihrem Tick-Tock, nur dass man es in Redmont eher Schrott-tauglich taufen könnte. Lässt man die DOSen außen vor, bei denen dies ja auch schon ähnlich war (DOS 4.0 bescherte mit im zarten Alter von 18 Jahren die erste graue Haarsträhne) wäre in dieser Tradition (Win 3.0 Käse, 3.11 tauglich, … Vista Käse, Win7 tauglich) wieder mal ein Emmentaler dran. Nichtsdestotrotz lass ich mich überraschen wie es sich dann anfühlt, wenn es letztendlich da ist, bis dahin bilde ich mir noch kein Urteil. Meine Erwartungshaltung, dass es sich bei Win8 um ein ausgereiftes, innovatives Produkt handelt ist aber eher eine geringe, zugegebenermaßen.

  57. So, wie sich Win8 im Moment gibt: Flop. Und zwar in jedweder Hinsicht. Das einzig Positive wäre vll Xbox. Aber sonst?

    Nein, danke. Weder Tablet, noch PC. PC geht mal gar nicht, weil Metro per Maus unbedienbar und schlichtweg zu viel klickibunti und vor allem extremst hässlich. Und wenn man dann immer wieder zum „normalen“ Desk zurück switchen muss um halbwegs arbeiten zu können, entzieht sich mir der Sinn von Metro auf PC völlig. Aber komplett ohne Metro scheints auf PC nicht zu gehen – ergo: No way.

    Tablet? Vielleicht, aber nur mit Stift. Denn auch hier gilt: will man Programme starten, muss man ziemlich wahrscheinlich auch oft zur normalen Oberfläche zurück – und die ist bekanntermaßen nicht sehr touchfreundlich.

    Ergo: Flop auf ganzer Linie. Microsoft versucht hier krampfhaft zwei Welten, die schlichtweg nicht zusammenpassen, zu vereinen. Nach Millenium Edition und Vista der größte Flop überhaupt.

    Microsoft sollte es wie Apple machen: Windows für Desk (Wie OSX für Mac), Metro für Tablet (wie iOS für iPad).

  58. Bin ich im Metro-Modus und öffne eine PDF, dann kommt der Metro-PDF-Reader, so weit so gut…
    Bin ich im Klassik-Dektop-Modus und öffne dann eine PDF, zeigt er den Metro-PDF-Reader… das ist schlecht
    Ständig springt man zwischen klassischer und Metro-Bedienphilosophie. Hab noch nicht probiert was passiert, wenn man einen klassische PDF-Reader installiert, kommt dann im Metro-Modus plötzlich der klassische PDF-Reader?

  59. Also ich installiere eben mein drittes Win8 als Produktivumgebung. Mir gefällt das Metro Interface, auch wenn es noch nicht richtig rund läuft. Dieses neue System wird sich meiner Meinung nach ab Windows 9 durchsetzen, insofern Microsoft Metro nicht wieder einstampft, sondern darauf aufbaut. Man könnte die 8 also schon unter bestimmten Gesichtspunkten als das neue Vista bezeichnen, aber meiner Meinung nach aus dem Blickwinkel, etwas Neues zu versuchen, nicht aber den Nutzern ein verbugtes System vor de Füße zu werfen.

  60. Top Auf dem PC wenn es (optional) auch noch das alte Startmenü gibt und bei Tablets mag ich keine Prognose wagen zumindest auf dem ARM Markt wird es für MS wohl schwer da sie dort ihre Vorteile nicht ausspielen können und MS dann in einer ähnlichen Situation ist wie bei Windows Phone aber wer will den schon unbedingt Desktop Software auf dem Tablet? Auf X86 Tablets wird MS aber wohl mit Windows 8 ein gewisser Markt erobern wenn Intel und/oder AMD sparsame CPUs liefern denn darauf laufen dann auch „alte Windows Anwendungen“.

  61. Ich bekomm beim Anblick dieses Metro-Startscreen auch das zucken – allein schon diese Farbgebung. Daher werde ich einen großen Bogen um Windows 8 machen. Ein Fullscreen-Startmenü braucht nun wirklich niemand, schon garnicht mit diesen psychedelischen Farbkontrasten.

  62. Die MetroUI sieht für mich abstoßend aus. Das mag subjektiv sein, und man kann mir Engstirnigkeit vorwerfen, aber ich bin nun mal ein Gewohnheitstier.

    1. Ich nutze nur einen Desktop-PC. Nichts Touch-Dingens-Gedöns! Und auf meinen Desktop-PC habe ich gerne einen Desktop, und keine hässlichen Kacheln.

    Umgekehrt hätte es meiner Meinung nach mehr Sinn gemacht. Warum startet Win8 nicht wie Win7, und auf dem Desktop wird optional eine Verknüpfung zur MetroUI gelegt?

    Ich bleibe bei Windows 7. Für mich ist es das beste Betriebssystem, auch wenn das Sound-Management nicht ganz so toll ist mit X-Fi Karten.

    Auf Tablets hingegen kann es ein Erfolg werden.

  63. Vorab: Ich habe einen Multitouch-fähigen All-in-One PC (HP Touchsmart), mit 23-Zoll Display, OS ist Win7 (Bilschirm reagiert sehr schnell und präzise auf Berührung, aber bisher nur wenige und unnütze Anwendungen dafür).
    Von daher war ich natürlich einigermassen gespannt auf Win8, und ob ich nun auch mal irgenetwas mit dem touchscreen anfangen könnte. Ich hatte also auch mal die Beta installiert. Die Ernüchterung kam schnell. Da man ein 23-Zöller nun mal nicht in der Hand hält, sondern auf dem Schreib-/Computertisch stehen hat muß man notgedrungen die Arme ausstrecken um mit dem touchscreen zu arbeiten. Dabei ermüden die Arme aber schnell. Es ist also wesentlich angenehmer mit Maus und Taste zu arbeiten. Das ganze hätte nur Sinn ergeben, wenn ich ein Loch in den Tisch gesägt hätte, um das Gehäuse bzw. das Display flach vor mir liegen zu haben (am besten hinten/Display-Oberkante noch leicht erhöht). Ihr werdet verstehen, daß ich dazu keine Lust hatte. Die Touchbedienung wäre der einzige Grund für mich gewesen, umzusteigen auf Win8. Denn ich bin mit Win7 voll und ganz zufrieden. Es ist mir schnell genug und stabil (ob Win8 dann 10 Sekunden schneller hoch und/oder runterfährt interessiert mich herzlich wenig).
    Ich habe dann schnell wieder mein Win7 installiert und werde auch dabei bleiben. Mal abgesehen davon, das ich die Kacheln extrem hässlich finde, bin ich der Meinung daß das Metro-Konzept für einen (touchfähigen) Desktop ungeeignet ist (es sei denn man baut sich das passende Mobiliar).
    Wenn ich also sowieso auf die alte Oberfläche zurückgreifen muß, um vernünftig mit Maus und Tastatur zu arbeiten, wozu dann Win8 kaufen/installieren? Zumal man davon ausgehen kann, das neben einigen wenigen Verbesserungen auch jede Menge (anfängliche) Fehler und Sicherheitslücken vorhanden sein werden.

    Was mich aber eigentlich viel mehr abschreckt als Metro, ist der Zwang zum Windows-Store. Ich möchte meine Programme (Apps brauche ich keine, ich will richtige Programme-kein Spielkram) dort kaufen wo ich will (habe zur Zeit fast ausschliesslich kostenlose OpenSource Software: kostenlos, gleiche Funktionen oder besser).

    Meine Meinung zu Win8:

    Das wird für Microsoft im Bereich der Desktop ein noch schlimmeres Desaster als Vista. Viele die einen neuen PC kaufen und mit Win8 zwangsbeglückt werden, kaufen ein Win7 gleich mit dazu oder steigen um auf Linux bzw. nehmen gleich einen Mac.
    Im Tablet/Smartphone-Bereich “könnte“ es aus technischer Sicht ein Erfolg werden. Wenn ich mir allerdings die Entwicklung von WindowsPhone7/WindowsPhone so anschaue habe ich auch da meine Zweifel (der Markt für Smartphone-OS ist mit iOS und Android gegessen)

  64. Kommentar Nr. 67 😀

    Bei mir war die Spannung auf das Erscheinen von Windows 7 (Vista sei “Dank“) wesentlich höher als jetzt bei Windows 8. Ich habe es auf meinem kleinen Netbook installiert, um halt einfach mal die Dinge auszuführen, die ich üblicherweise damit mache. Das läuft auch alles soweit. Auf den PDF Reader z. B. war ich gespannt, finde die Umsetzung aber mißlungen. Ist ein bißchen schade, daß anscheinend zukünftig alles über kleinere ‚Apps‘ gestartet werden soll (siehe auch Fotos, die angeklickt werden), die rein schon vom Aufrufen und Starten viel zu lange brauchen. Das würde ich Rückschritt nennen.
    Ich würde es schön finden, wenn ich da als Benutzer nicht derartig bevormundet werden würde. Eine gute Sache wird es vielleicht mit Windows 8 geben: es werden deutlich mehr Tablets erscheinen, von denen man langfristig ausgehen kann, daß sie billiger werden. Schade auch, daß MS für viel Geld Skype gekauft hat und anscheinend erstmal nicht vorgesehen ist, dies als Funktion im System selbst oder in Office anzubieten. Die ‚Auffrischen‘ Funktion hab ich mal getestet, hat mich aber persönlich nun überhaupt nicht vom Hocker gerissen. Das Startmenü hab ich ein paarmal verzweifelt gesucht. Auch da wäre mir eine Wahlmöglichkeit lieber. Schönen Sonntag!

  65. Also ich finde im Zusammenhang mit den neuen Surface das Konzept sehr vielversprechend. Zugegeben es ist erst einmal eine Umgewöhnung aber wer sich jetzt aufgrund der „neugestalltung“ ein alternatives BS sucht muss sich genau so umgewöhnen. Ich für mein Teil bin da sehr flexibel und begrüße das neue Windows 8 und werde es mir sicher auch holen.

  66. Hallo

    Ich habe Windows 8 schon mal ausprobiert.
    Ich kann mir die Kachelloberfläche als Multimedia Desktop gut vorstellen, wer seinen Rechner mal am Flachbildfernseher angeschlossen hat der weis das bei hoher Auflösung die Icons und Schrift recht klein werden.

    Was mir auch fehlt ist das Startmenü, aber dafür gibt es schon ein Tool namens classic shell mit dem bekommt man das Startmenü zurück.

    Ich finde die ideh ein Betriebsystem für alle Hardware Plattformen gut.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.