maxdome: Ultra-HD voraussichtlich ab Herbst, Netflix ist keine Gefahr

4K ist in aller Munde, die Geräte sind da – die meisten Dienste liefern aber noch nicht das entsprechende Material, sodass das Gerät mehr oder weniger gut hochrechnen darf.  Bereits vor einiger Zeit machte man bei maxdome mit Samsung gemeinsame Sache und zeigte während einer Veranstaltung in München einen 4K-Stream, der über das Internet kam.Maxdome

Sprach man bislang von 2015 als „4K-Jahr“, so will man nun erste, leider nicht genauer benannte Inhalte ab Herbst 2014 in die Wohnungen der maxdome-Abonnenten bringen, 2015 wird dann sukzessive ausgebaut.

Im Interview zum Thema äußerte sich Andreas Heyden, Geschäftsführer maxdome, auch zum bald in Deutschland startenden Mitbewerber Netflix. Hier sieht man den Start gelassen, eine Gefahr sieht man nicht „Es wird keinesfalls leicht für Netflix, in Deutschland und Frankreich zu starten. Denn im Vergleich zu den Ländern, in denen sie bereits vertreten sind, sind das beides sehr komplexe Märkte. So laufen hierzulande Filme üblicherweise synchronisiert, im Gegensatz zu Skandinavien und den Niederlanden.“.

Außerdem sei der Mutterkonzern von maxdome (ProSiebenSat.1 Group) Geschäftspartner von Netflix. „Das Tochterunternehmen Red Arrow produziert für das Portal zum Beispiel die Serie “Lillyhammer“. Und die Serie “House of Cards“ stand auch bei maxdome zum Abruf. “

Letzten Endes müssen die Dienste mal ordentlich Gas geben, wenn sie die Kunden bei Laune halten wollen – uns, den Konsumenten, kann dies nur recht sein. Übrigens, Beobachtung aus dem Freundeskreis: Niemand nutzt VoD von maxdome, maximal Amazon InstantVideo oder Watchever ist angesagt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

27 Kommentare

  1. maxdome hat von allen die schlechteste auswahl finde ich. kenne auch keine der das nutzt.

  2. Kenne auch niemanden der maxdome nutzt. Aber auch bei dem anderen Diensten muss sich noch sehr viel tun bevor diese wirklich attraktiv sind.

  3. Nutze das 3 Monate für 3,- Euro Angebot. Im Nachhinein empfinde ich selbst die 3 Euro als für zu teuer für das, was geboten wird.

    Mal schauen, was Netflix in Deutschland bieten wird. Ansonsten werde ich mir die Box von Amazon bestellen, sobald sie in Deutschland verfügbar sein sollte.
    Wobei selbst das Angebot von Watchever um einiges umfangreicher als das von Maxdome ist.

  4. Ich nutze Maxdome in Kombination mit Amazon Instant Video und das geht schon ganz gut. Maxdome hat einiges im Angebot, was man bei keinem anderen Anbieter auf dem Markt findet und Amazon Instant Video überkreuzt sich sehr oft mit Watchever.

    Allerdings werde ich sobald Netflix auf dem Markt ist wieder abwägen, ob ich bei Maxdome bleibe oder zu Netflix wechsel. Watchever hat aktuell aus meiner Sicht allerdings das schlechteste Angebot.

  5. Es sollte erstmal 1080p in ordentlicher quali geliefert werden. Die HD Inhalte bei amazon zB sind der größte Witz. 1080p oder 4k bringt einem auch nichts wenn die Bitrate unterirdisch niedrig codiert wurde um Bandbreite zusparen.

  6. Das Paket ist mit fast 100€ im Jahr mE nach immer noch zu teuer für Gelegenheits Gucker und der Einzelabruf ist bei dem Preis bei Serien für mich persönlich nicht zu rechtfertigen.

    Hier sollte man es mal wie bei den 3G Tagesflatrates machen, ab erreichen des Monatspaket Preises per Einzelabruf automatisch frei für den rest des Monats.

    • @marco
      Die Preise bei Einzelabruf, sind sowohl für Serien als auch für Filme eine absolute Frechheit. Das ist aber bisher bei jedem Anbieter so, die digitalen Angebote in dem Bereich sind preislich absolut nicht attraktiv.

  7. Oettinger says:

    Keine Gefahr ja genau…
    Nutze auch das 3€ Angebot und schon gekündigt.

    Watchever ist an allen Fronten besser, (fast) durchgehend englische Tonspur mit dabei und (scheinbar) keine Unterscheidung ob Fernseher oder Mobil im Angebot.
    Bei den Apps sowieso.

    Nutze dort den 50€ Chromecast Deal, aber für 9€ ist mir (zukünftig) das aktuelle Angebot immer noch zu wenig.

    Regards

  8. Selbst mit den jetzigen Preisen arbeiten die Anbieter nicht kostendeckend… Wie genau soll das jetzt mit günstigeren Preisen klappen?

    • @FlyingT
      Was aber ausschließlich daran liegt, dass die Rechteinhaber als Lizenzgeber aktuell bei den digitalen Kaufdownloads hinten und vorne den Hals nicht voll bekommen, und Preise fernab jeglicher Relation verlangen.

  9. Herr Hauser says:

    Ich liebe solche Aussagen wie „Allerdings werde ich sobald Netflix auf dem Markt ist wieder abwägen, ob ich bei Maxdome bleibe oder zu Netflix wechsel.“.

    Da meint man wieder Netflix USA wird auch in Deutschland so zu 100% identisch sein. *lach*

  10. @FlyingT: Mir als kunde ist das unterm Strich doch egal, wenn es für mein persönliches „Nützlich“ gefühl zu teuer ist kauf ich es eben nicht. Ich kritisiere ja nicht die Preise von Maxdome oder anderen an sich, ich sage nur für die „nicht viel gucker“ lohnt es sich einfach nicht. Für die Serien Junkies sind 8 € dagegen nen schnäppchen in meinen Augen. Der mäßige Konsument wird aber als Kunde wohl nicht gerne gesehen.

    • @marco
      Und für „Serienjunkies“ sind die aktuellen Flatrate Angebote alle witzlos. Stark veraltet und deutlich begrenzte Auswahl. Beides Punkte die Serienjunkies überhaupt nicht mögen.

  11. mich würde mal interessieren was man für ne dsl-leitung braucht um 4k flüssig zu streamen?

  12. @marius: „According to Netflix CEO Reed Hastings, it won’t require more than a stable 15 Mbps to stream 4K.“

    @elknipso: Und genau das ist das Problem, für die Junkies wäre der Preis ok aber nicht das Angebot, für mich ist das Angebot ok aber nicht der Preis 🙂

    • @Marco
      Der Preis ist gering. Was sind schon 8 Euro im Monat? Dafür bekommst Du nicht einmal ein Abendessen in einem Restaurant.
      Wenn die Inhalte wirklich stimmen würden, und auch die Qualität (also selbstverständlich FullHD und DTS Tonspur wenn verfügbar) wären auch 30 Euro im Monat ein akzeptabler Preis. Aber dafür erwarte ich dann auch ein entsprechendes Angebot.
      Was ist denn die Alternative? Das vollkommen mit Werbung verseuchte Programm im FreeTV kann man sich doch schon länger nicht mehr antun, da vergeht einem doch jeder Spaß beim Film oder Serien schauen.

  13. tux2000rl says:

    Super… Lasst uns die Straßen des Internets mit noch mehr Datenströme verstopfen und allen weiß machen, das 4K Streams so geil wie Beats Kopfhörer sind. Besonders gestreamtes 4K ist doch super, wenn es schön kräftig komprimiert ist… „15 Mbps to stream 4K“ … Wau, selbst ne gescheite Blu Ray sieht schon mit 15Mbps sehr bescheiden aus!

    Sorry, alles zum heulen… Ein Grund warum ich mir lieber ne Blu Ray Scheibe kaufe ist die Bildqualität und der Sound. Werder Google, Apple und so wer kommen mit ihren Streams so eine Qualität hin. Auch ein Grund, warum ich immer noch lieber in die Videotheke gehe, statt mir Filme online zu mieten.

    Das ist ja so, als würde man einen schicken roten Ferrari kaufen, der auf 60KMh gedrosselt ist.

  14. Brem Haven says:

    Wer keine Nutzer hat, dem können auch keine Nutzer weggenommen werden. So gesehen braucht maxdome wirklich keine Angst zu haben.

  15. *Lach* Wen interessiert 4k? Das hat fast niemand. Seit gefühlt 2 Jahren werden fast nur noch TVs mit 3D-Funktion verkauft – wo bleiben die Streaming-Inhalte dafür?

  16. Christoph says:

    Amazon soll endlich in die Füsse kommen, und das Fire TV in Deutschland rausbringen. Sonst ist der Zug für Amazon Instant ? Video in Deutschland abgefahren bevor er angekommen ist!

  17. @elknipso und Marco

    Was heißt den zu teuer? Die haben z.b. Breaking Bad und how i Met your mother, Serienbox liegt bei beiden Serien bei knapp 100€ laut Amazon. Also wenn ich nur diese 2 Serien mir anschaue, kann ich sie kaufen oder 2jahre maxdome buchen und hätte noch 15€ über. Oder eben bei 12 Filmen im Jahr hab ich die Jahresgebühr auch wieder drin.

    Fairer Preis, kann man nicht meckern. Das natürlich alle immer die eierlegendewollmilchsau wollen für ne Hand voll Groschen ist was ganz anderes.

    • @FlyingT
      Wie ich oben schrieb, erwarte ich ein solches Angebot eben nicht „für eine Handvoll Groschen“, sondern ich bin durchaus bereit auch entsprechend dafür zu bezahlen wenn die Inhalte stimmen. Aber das tun sie aktuell bei keinem Angebot.
      Was How i met your Mother angeht, habe ich mal kurz geschaut, auch dort sind die Preise lächerlich. Staffel 7 kostet als Download 29,99 Euro. Preis bei Amazon für die DVD 15,99 Euro. Was soll man denn da noch dazu sagen, außer maßlos über überteuert?
      Und bei einzelnen Filmen ist es auch nicht besser. Um die 5 Euro kosten die meisten Filme als „Leih-Download“ und das bei Preisen ab 1 Euro für eine DVD an einem Leihautomaten, oder maximal 2 Euro in der Videothek. Und sowohl der Betreiber des Leihautomaten, als auch der Videothek haben deutlich höhere Fixkosten als ein rein digitales Angebot, schaffen aber dennoch erheblich günstigere Preise. Dass daran die Anbieter selbst kaum eine Schuld tragen ist mir bewusst, hier bekommen einfach die Rechteinhaber aktuell den Hals nicht voll genug bei der Vergabe der Lizenzen für die digitale Nutzung. Und dann wird sich gewundert, warum das Angebot kaum jemand nutzt…

  18. Also das Problem ist wer hat den für 4K überhaupt die internet Leitung hier auf dem Land bin ich schon froh das ich seit 4 Jahren 2Mbit bekomme. Kenne genug Leute die ISDN benutzen bzw. teuer 10GB LTE bezahlen. Filme mit LTE ist aber Schwachsinn da es ja keine LTE flats gibt. Davon mal abgesehen das hier auch nur 20Mbit über LTE möglich sind was für FullHD schon knapp wird wenn DTS Audio mit übertragen werden soll und nicht nur Stereo. Also es gibt nur ganz wenig Leute die einen 100Mbit Anschluss haben und der wird bei 4K auf jedenfall benötigt. Also wie schon so oft von mir gesagt solange es die Provider nicht schaffen flächendeckend DSL zu schaffen und dann auch noch mit min. 50Mbit sind die ganzen Dienste für mich überflüssig. Also ich gehe einmal die Woche ins Kino und wenn ich einen Film gut gefunden habe kaufe ich ihn mir meist allerdings digital ohne Datenträger als Download lasse ihn dann meist über Nacht laufen. Wobei mich da der ganze DRM mist nervt aber das ist eine andere geschichte

  19. Was mich an Maxdome stört ist dass die aktuelleren Filme nur abrufbar sind mit kostenpflichtigem Abo, da sonst die Android App nicht funktioniert. Sorry aber wenn ich einen einzelnen Film schauen will, dann buche ich nicht deswegen ein Abo dazu. Die wollen scheinbar kein Geld verdienen. Dann kann ich auch zu Play Movies gehen. Dort verstehe ich nicht wieso ich manche aktuelle Filme nur kaufen kann und nicht leihen.Die Preise für Einzelstreams sind schon frech teuer. Die Content-Mafia denkt wohl der Deutsche ist so blöd und bezahlt jeden Preis. Bei lovefilm bekomme ich für weniger als 5 Euro zwei Finne pro Monat inklusive Porto. Im Stream maximal einen, wenn er keinen Ausschlag für HD hat und dann über 5€ kostet. Und dann wundern die sich, dass sie Miese machen. Bei reellen Preisen würden auch viel mehr Kunden zuschlagen, ähnlich bei sky. Wenn ich nur Bundesliga sehen möchte will ich keine blödes Filmpaket kaufen. „Du willst es doch auch“ – Nö.

  20. 4K-Streams, lol. Ich habe noch keinen HD-Stream gesehen, der an die Qualität von ARD HD herangekommen wäre, über SAT empfangen. Wenn die Idioten es irgendwann mal schaffen, HD vernünftig zu streamen, werde ich eventuell auch Kunde, und 4K ist dann immer noch eine ganz andere Sache!

  21. ARD HD (720p) braucht übrigens über Sat etwa 10 Mbit…
    Wer Lust hat, kannd ann ja mal rundrechnen, was das dann bei 4K wäre 😉

  22. @Christoph Ich bezweifle ja nicht, dass man einen Codec haben kann, der etwas effektiver ist, als der für die digitale Sat-Übertragung. Aber, genau das meine ich: Wenn man 4k wirklich in einer sinnvollen Qualität streamen will, braucht man wirklich ein wenig mehr als die angepeilten 15 Mbit, um dann nicht Pixelbrei zu bekommen. Gucke ich mir aber die sogenannten HD-Streams an, die ich so bis jetzt empfangen konnte, und ich hatte teilweise 100 Mbit Downstream,und habe es auch zu Zeiten versucht, wo ich die Auslastung als eher gering geschätzt hätte, dann brauchte ich nichteinmal einen Beamer, da reichte ein FullHD 23 Zoll Bildschirm um zu sehen, dass da Pixelbrei ankommt. Aber gut, 4K ist ein Buzzword, lass sie es einführen, und es wird Kunden geben, die bereit sein werden, Aufpreis dafür zu bezahlen, weil sie einen 40 Zoll 4 K Fernseher ihr Eigenen nennen, und unbedingt 4K Quellen haben wollen. Und über 4K wird dann die Feuerzangenbowle gestreamt. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.