Ultimate Ears BOOM 3 und MEGABOOM 3 vorgestellt


Die Bluetooth-Lautsprecher der BOOM-Serie von Ultimate Ears zählen zu den beliebteren, wenn man sich einmal ein bisschen umschaut. Wohl nicht ohne Grund, die kleinen Dinger machen ordentlich Krach (positiv gemeint natürlich), sind strapazierfähig und befinden sich in einem Preisbereich, der von vielen als passend angesehen wird. Die neuen Modelle, BOOM 3 und MEGABOOM 3, werden ab September verfügbar sein und einige Neuerungen an Bord haben.

Neu ist zum Beispiel der Magic Button, der eine Steuerung der Wiedergabe auch direkt am Lautsprecher ermöglicht, ohne dabei das Smartphone bemühen zu müssen. Mit dem Smartphone kann man wiederum festlegen, welche Titel oder Playlisten über den Magic Button bedient werden. Unter iOS ist dies in Verbindung mit Apple Music möglich, unter Android benötigt man hierfür Deezer Premium. Es sollen aber weitere Musikdienste folgen.

Auch die PartyUp-Funktion ist wieder an Bord, über sie lassen sich bis zu 150 Lautsprecher miteinander verbinden. Das funktioniert auch generationsübergreifend, es können also auch die bisherigen BOOM und MEGABOOM mit den neuen gekoppelt werden. Neu ist zudem, dass sich die Speaker via App ein- und ausschalten lassen.

Folgende Funktionen nennt Ultimate Ears für die neuen Lautsprecher:

  • IP67-Standard: BOOM 3 und MEGABOOM 3 verfügen über das Schutz-Zertifikat nach IP67-Standard. Damit sind die Lautsprecher nicht nur wasserdicht und stoßfest, sondern auch gegen Staub geschützt und so perfekt für das nächste Abenteuer geeignet.
  • Verbesserte Reichweite: Durch die optimierte Bluetooth-Reichweite von 45 Metern wird die Mobilität konsequent erhöht und erlaubt in Kombination mit dem Magic Button ganz neue Einsatzmöglichkeiten.
  • Schwimmfähig: BOOM 3 und MEGABOOM 3 schwimmen an der Wasseroberfläche und sind dadurch auch im Wasser schnell und leicht auffindbar.
  • USB-Schnittstelle an neuer Position: Dank der neu positionierten USB-Schnittstelle lassen sich die Lautsprecher nun auch aufrechtstehend laden.
  • Kompatibilität mit der POWER UP-Ladestation: Ein weiterer Komfortaspekt ist die Kompatibilität von BOOM 3 und MEGABOOM 3 mit der separat erhältlichen Ladestation Ultimate Ears POWER UP. Mit dieser Ladestation ist das einfache, kabellose Aufladen nicht nur bequem, sondern auch praktisch.
  • Neue Farben: BOOM 3 und MEGABOOM 3 sind in vier dualtonen Farben erhältlich: Night (Schwarz), Sunset (Rot), Lagoon (Blau) und Ultraviolet (Lila).

Ab September sind die neuen Lautsprecher dann im Handel verfügbar. Für BOOM 3 werden 149,99 Euro fällig, für MEGABOOM 3 sind es 199,99 Euro. Die dazu passenden Apps gibt es natürlich kostenlos im Apple App Store und im Google Play Store.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. micro usb ist blöd

  2. Schwimmfähig? Also leichter als die UE Boom 2. Das ist bei einer Lautsprecherbox eher verdächtig. Gute Magnete und große Akkus wiegen nun mal viel.

    Und Laden war auch bisher schon problemlos im Stehen möglich. Einfach die Box umdrehen (USB-Buchse nach oben).

  3. Auch wenn nicht mehr ganz so schlimm, der Grabkerzenlook ist immer noch da.

  4. Mike Leitner says:

    Die ue Lautsprecher sind eine der schlechtesten in den Preis Bereich. Ein Tribit XBoom kostet die Hälfte und ist gleich gut oder besser und bietet gleiche Funktion bei mehr Akkulaufzeit

    • Mein Interesse hast du und die Amazon Rezensionen ja durchaus geweckt. Aber wirklich kaufen kann man den in Deutschland (zumindest momentan) nicht.

      Die Produkt- und Firmenbeschreibung (bei Amazon) ist echt mega lustig. Ein bisschen mehr Zurückhaltung und etwas bessere Übersetzungen wären nicht schlecht. Ein paar Beispiele:

      „Design-Meister“

      „die Grenzen der Bluetooth-Technologie erweitern“

      „Wir führen einen Schlag nach dem anderen in die Zukunft“

      „Qualitätssprecher sollten die Bank nicht brechen“

      Kann man so schreiben, muss man aber nicht…

  5. ich habe mir mal vorgenommen, mit der anschaffung einer box zu warten, bis welche mit bluetooth 5 auf dem markt sind. anscheinend hat diese das immer noch nicht – oder? zumindest wird nicht damit geworben? ist die bluetooth 5 für solche boxen tatsächlich nicht relevant oder woran liegt das?

  6. Zunächst einmal vielen Dank für die vielen informativen und guten Artikel auf eurem Blog, allerdings bin ich über die Qualität dieses Artikels doch etwas erstaunt, denn er erscheint mir unzureichend recherchiert:

    1. Die Steuerung der Wiedergabe war schon bei Generation 2 möglich, wenn auch nicht die Auswahl einer Playliste oder ähnliches, doch zumindest Play/Pause, nächster Titel. Diesen Umstand sollte man so herausstellen.
    2. Die Lautsprecher lassen sich schon seit Generation 1 über die App ein-/ausschalten. Dies ist also keineswegs neu.
    3. Wie bereits von anderen Kommentatoren erwähnt, konnte man die Lautsprecher einfach auf Kopf stellen und ebenso aufrecht stehend laden. Wir haben also bei Generation 3 eher eine Detailverbesserung, welche man auch so erwähnen sollte.

    Ich würde mir wünschen, dass genau solche Informationen in eure Artikel einfließen und sie nicht einfach wie eine Werbung für ein neues Produkt wirken (siehe „Folgende Funktionen nennt Ultimate Ears für die neuen Lautsprecher: …“) denn das kann ich auch auf der Herstellerhomepage lesen.

  7. Micro USB?

    Passenderweise wird zeitgleich der Support für Wecker und Alexa von den Vorgängern entfernt: https://community.logitech.com/s/question/0D55A00007n0MgvSAE/update-to-alexa-taptotalk-and-alarm-features-in-ultimate-ears-app

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.